This RSS feed URL is deprecated

Russland-Affäre erreicht den innersten Kreis um Trump - Wiener Zeitung

Washington D.C. (ag.) Nach Vorwürfen im Zusammenhang mit der Russland-Affäre stellt sich US-Präsident Donald Trump schützend vor seinen Schwiegersohn und Berater Jared Kushner. "Ich habe volles Vertrauen in ihn", so Trump gegenüber der "New York Times ...und weitere »

Drei Tests für Trump - SPIEGEL ONLINE

Die Kanzlerin verschreckt mit einem Auftritt halb Amerika, der Schwiegersohn ist in Nöten, das Weiße Haus in Russland-Panik: Nach seiner Rückkehr aus Europa steht Donald Trump vor harten Tagen. Wie reagiert er? © Stephen Voss. Von Veit Medick ...und weitere »

Medienbericht: Trump-Schwiegersohn Kushner wollte geheimen Kontakt zum Kreml ... - Huffington Post Deutschland

Jared Kushner ist Donald Trumps Schwiegersohn - und vielleicht auch deshalb sein wichtigster Berater. Zuletzt war Kushner für den US-Präsidenten aber vor allem ein Ärgernis. Am Freitag wurde nun bekannt: Jared Kushner hat laut einem Bericht der ...und weitere »

Russland-Affäre: FBI untersucht Jared Kushner - Süddeutsche.de

Das FBI interessiert sich US-Medienberichten zufolge im Rahmen der Russland-Ermittlungen für Trump-Schwiegersohn Jared Kushner. Gegen Kushner selbst wird wohl nicht ermittelt, laut amerikanischen Medien wird er aber als person of interest betrachtet ...und weitere »

Trump-Schwiegersohn Jared Kushner im Visier des FBI - STERN

Amerikanischen Medienberichten zufolge haben die Russland-Untersuchungen der US-Bundespolizei FBI nun das engste Umfeld von Präsident Donald Trump erreicht. Wie die "Washington Post" und der Sender NBC unter Berufung auf mehrere nicht genannte Quellen ...und weitere »

US-Medien: Kushner wollte geheimen Draht nach Moskau - Süddeutsche.de

Trump-Schwiegersohn und Berater Jared Kushner soll den Russen im Dezember einen geheimen Draht zwischen Washington und Moskau vorgeschlagen haben. Das berichten übereinstimmend Washington Post und New York Times. Der 36-Jährige soll demnach in einem ...und weitere »

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige - Süddeutsche.de

Jared Kushner wollte offenbar geheimen Draht nach Moskau. Der Schwiegersohn und Berater des US-Präsidenten Donald Trump soll im Dezember 2016 einen geheimen Kommunikationskanal zwischen Kreml und Weißem Haus erwogen haben, berichten Washington Post und ...und weitere »

Trump kritisiert Einsetzung von Russland-Sonderermittler - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das liegt nicht nur daran, dass der von Trump Anfang des Monats unter fragwürdigen Umständen gefeuerte FBI-Chef James Comey bald dort aussagen wird. Auch Trumps ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater Michael Flynn, dem besonders enge Verbindungen ...und weitere »

Trump droht daheim neuer Ärger wegen Kreml-Kontakten - DiePresse.com

Die transatlantischen Friktionen am Ende von Donald Trumps Auslandsreise sind für den US-Präsidenten das geringste Problem. Facebook · Google+ · Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail. Helikopterflug über Bagdad: Kushner (r.), Trumps rechte ...und weitere »

„War Room“ im Weißen Haus: Ein Krisenzentrum für die US-Regierung - EURACTIV Germany

Laut US-Medien prüft das Weiße Haus wegen der immer schwereren Vorwürfe über Verbindungen der neuen US-Regierung zu Russland, die Einrichtung eines Krisenzentrums. [4kclips/shutterstock]. Kommentare Drucken Facebook LinkedIn Google + Twitter WhatsApp ...und weitere »