Regierung - Die Briten wählen wieder: May strotzt vor Selbstbewusstsein - Süddeutsche.de

Die britische Ministerpräsidentin kündigt vor der Downing Street No. 10 in London Neuwahlen für Großbritannien an. Foto: Philip Toscano. Direkt aus dem dpa-Newskanal. London (dpa) - Als im britischen Parlament das Ergebnis der Abstimmung über ...

Britisches Unterhaus stimmt vorgezogener Neuwahl zu - UNTERNEHMEN-HEUTE.de

Mit überwältigender Mehrheit hat das britische Parlament den Weg für vorgezogene Neuwahlen freigemacht. Die in Umfragen deutlich in Führung liegende Premierministerin Theresa May will sich bei der Wahl Rückendeckung für ihren Brexit-Kurs holen.

Abstimmung im britischen Unterhaus Große Mehrheit für Neuwahl - taz.de

Die vorgezogene Abstimmung ist besiegelt. Dafür votierten sogar mehr als die erforderlichen zwei Drittel der Abgeordneten. Kritik gab es trotzdem. Jeremy Corbyn spricht im Unterhaus. Labour-Chef Jeremy Corbyn begrüßt vorgezogene Parlamentswahlen ...

Britisches Unterhaus ebnet Weg für vorgezogene Wahl im Juni - Finanzen.net

London/Berlin (Reuters) - Das britische Unterhaus hat am Mittwoch mit großer Mehrheit den Weg für eine vorgezogene Parlamentswahl am 8. Juni freigemacht. 522 der 650 Abgeordneten stimmten für den Vorschlag von Premierministerin Theresa May.

Großbritannien hat die Wahl: Das Unterhaus stimmt für Neuwahlen am 8. Juni - euronews

Parlamentspräsident John Bercow verkündete, was Viele erwartet hatten: Die Briten wählen noch in diesem Jahr ein neues Parlament. 522 Abgeordnete des Unterhauses stimmten für Neuwahlen, nur 13 dagegen. Vorausgegangen war eine hitzige Debatte: ...

Großbritannien: Mays Plan geht auf: Britisches Parlament stimmt Neuwahl zu - Stuttgarter Nachrichten

Theresa May hatte überraschend Neuwahlen angekündigt. Das britische Unterhaus stimmt über diesen Antrag ab. Foto: Lauren Hurley. London - Die Briten wählen am 8. Juni vorzeitig ein neues Parlament. Die Abgeordneten des Unterhauses stimmten in ...

Beschlossene Sache: Briten wählen im Juni neu - Kurier

Die Abgeordneten des Unterhauses stimmten am Mittwoch mit großer Mehrheit für den Antrag von Premierministerin Theresa May. 19.04.2017, 15:56. 0 shares. Die Briten wählen am 8. Juni vorzeitig ein neues Parlament. Die Abgeordneten des Unterhauses ...

Großbritannien: Parlament stimmt Neuwahl zu - ZEIT ONLINE

Die britische Premierministerin hatte überraschend vorgezogene Neuwahlen angekündigt. Mit der Zustimmung des Parlaments können diese nun am 8. Juni stattfinden. 19. April 2017, 15:49 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, mor 25 Kommentare.

Mays riskantes Spiel - Frankfurter Rundschau

Die britische Premierministerin Theresa May hat Neuwahlen für den 8. Juni vorgeschlagen – genauso vehement, wie sie zuvor diese abgelehnt hat. Sie sei „widerwillig“ zu dem Schluss gekommen, dass das Land eine starke und stabile Führung brauche, ...

London: Britisches Parlament stimmt Neuwahl zu - Augsburger Allgemeine

Juni vorzeitig ein neues Parlament. Die Abgeordneten des Unterhauses stimmten in London mit großer Mehrheit dem Antrag von Premierministerin Theresa May zu. Sie will mit einem deutlichen Sieg mehr Rückendeckung für die anstehenden ...

Großbritannien: Parlament macht Weg für Neuwahl am 8. Juni frei - RP ONLINE

Theresa May hat im Parlament vor der Abstimmung für ihren Plan geworben. FOTO: rtr, JV. Theresa May hat im Parlament vor der Abstimmung für ihren Plan geworben. FOTO: rtr, JV. 2017-04-19T15:51+0200 2017-04-19T15:51+0200. London/Brüssel .

Britisches Parlament macht Weg für Neuwahl frei - t-online.de

London (dpa) - Das britische Parlament hat den Weg für eine vorgezogene Neuwahl am 8. Juni freigemacht. Premierministerin Theresa May will mit einem deutlichen Sieg ihrer konservativen Partei den Rückhalt für die Brexit-Verhandlungen vergrößern.

Großbritannien vor dem Brexit: Britisches Parlament stimmt für Neuwahlen - Tagesspiegel

Update heute 15:55 Uhr. Großbritannien vor dem Brexit : Britisches Parlament stimmt für Neuwahlen. Das Unterhaus stimmt dem Antrag auf eine vorgezogene Wahl mit großer Mehrheit zu. May wehrt sich gegen den Vorwurf, einen "Blankoscheck" für den ...

Unterhaus stimmt vorgezogener Neuwahl im Juni zu - Der Bund

Der Weg für die Wahl eines neuen Parlamentes in Grossbritannien ist frei. 522 Abgeordnete stimmen für den Vorschlag von Premierministerin Theresa May, 13 dagegen. Zurück. Mays Erklärung in London. Die britische Premierministerin hat kurzfristig ...

Britisches Parlament stimmt Neuwahlen zu - tagesschau.de

Das britische Unterhaus hat den für Juni angesetzten Neuwahlen zugestimmt. 522 Abgeordnete folgten dem Wunsch von Premierministerin May, 13 stimmten dagegen. Die Debatte war dennoch von Kritik an der Regierungspolitik geprägt. Eine breite ...

Theresa May: Parlament in Großbritannien beschließt Neuwahlen - SPIEGEL ONLINE

Theresa May hat sich durchgesetzt: Anfang Juni gibt es in Großbritannien Neuwahlen. Bis auf wenige Ausnahmen unterstützten die Abgeordneten im Unterhaus den Plan der Premierministerin. Theresa May. REUTERS. Theresa May. Mittwoch, 19.04.2017 ...

"Der Labour Party droht die Bedeutungslosigkeit" [premium] - DiePresse.com

Die Abgeordnete Jessica Philipps beklagt die Führugsschwäche ihrer Partei und die "Tragödie" unter Parteichef Jeremy Corbyn. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail. Labour-Chef Corbyn. Facebook; Google+; Twitter ...

Britisches Parlament beschließt Neuwahlen - Leipziger Volkszeitung

Das britische Parlament hat mit der nötigen Zweidrittelmehrheit Neuwahlen beschlossen. Mit 522 zu 13 Stimmen folgte das Unterhaus damit dem Vorschlag von Premierministerin Theresa May, am 8. Juni Neuwahlen abzuhalten. | Artikel veröffentlicht: 19.

Abstimmung über Neuwahlen jetzt LIVE | Brexit-Wortschlacht in Briten-Parlament - BILD

Theresa May hat gestern alle überrascht: am 8. Juni soll es Neuwahlen in Großbritannien geben! Wenn es nach ihr geht. Die Premierministerin erhofft sich dadurch breiteren Rückhalt für die Brexit-Verhandlungen. Heute soll das Parlament Mays Plan ...

Riskante Neuwahlen in Grossbritannien: May geht aufs Ganze - BLICK.CH

Die britische Premierministerin Theresa May will am 8. Juni ein neues Unterhaus wählen lassen. Sie erhofft sich davon ein deutlicheres Mandat für den EU-Austritt. Trotz ihrer Beliebtheit ist das Vorhaben gewagt. Erhofft sich ein stärkeres Mandat: ...