Formel 1 - Blog - Die zwei Seiten des Lewis Hamilton - Motorsport-Magazin.com

Erst denkt er laut über ein vorzeitiges Rennende nach, dann zeigt er sich plötzlich in bester Kämpfer-Manier. In Monaco zeigt Lewis Hamilton zwei Seiten. Samstag, 27.05.2017 von Robert Seiwert. vorheriges Bild Bild 1 von 5nächstes Bild. Lewis Hamiltons ...

Hamilton am Boden zerstört, aber sicher: "Bin nicht langsam" - Motorsport-Total.com

(Motorsport-Total.com) - Die Mercedes-Mannschaft steht nach dem Qualifying zum Monaco-Grand-Prix vor einem Mysterium. "Eine große Unbekannte" nennt Lewis Hamilton die Gründe dafür, warum er mit den Reifen seit Set-up-Änderungen im zweiten ...

Vettel setzt auf Ferrari-Sieg in Monaco - Gratis-mmorpg.com

Mit einer neuen Rekordrunde auf dem Straßenkurs von 1:12,720 Minuten war er am Donnerstagnachmittag im zweiten Freien Training klar der Schnellste. Hamilton, der am Vormittag noch vor Vettel lag, musste sich in der zweiten Einheit wegen eines falsch ...

Erster Qualisieg seit 2008 - ORF.at

Kimi Räikkönen hat im Qualifying für den Grand Prix von Monaco gezeigt, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Der 37-jährige Finne holte sich am Samstag in Monte Carlo überraschend vor seinem Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel die ...

Lewis Hamilton (Mercedes): «Ich verstehe das nicht» - SPEEDWEEK.COM

​Ratlosigkeit bei Weltmeister Mercedes-Benz: Lewis Hamilton versteht nicht, wieso er solche Reifenprobleme hat und Valtteri Bottas nicht. «Wir haben die gleiche Abstimmung, wir haben den gleichen Fahrstil.» Am Samstagabend herrscht bei ...

Formel 1 - Bottas in Monaco: 2 Tausendstel vorbei am Glück - Motorsport-Magazin.com

Valtteri Bottas muss in Monaco für Mercedes die Kohlen aus dem Feuer holen. Im Qualifying trennt ihn nur ein Wimpernschlag von einer exzellenten Siegchance. Samstag, 27.05.2017 von Robert Seiwert. vorheriges Bild Bild 1 von 5nächstes Bild.

Hamilton erklärt Quali-Debakel in Monaco - LAOLA1.at

Nach einer Reihe von Pannen schied der Brite völlig überraschend in Q2 aus und muss den Klassiker im Fürstentum, bei dem eine gute Startposition besonders wichtig ist, von Platz 13 aus in Angriff nehmen. "Es war einfach ein Problem mit dem Auto", ...

Räikkönen wartet 3.261 Tage auf Pole Vettel sauer über 43 Tausendstel - auto motor und sport

Kimi Räikkönen steht zum ersten Mal seit dem GP Frankreich 2008 wieder auf der Pole Position. Sebastian Vettel war sichtlich verärgert über die 48 Tausendstel, die er in der Mirabeau-Kurve liegenließ. 27.05.2017 Michael Schmidt. Man hatte mit allen aus ...

Gleiches Set-up, elf Plätze besser: Bottas zeigt's Hamilton - Motorsport-Total.com

(Motorsport-Total.com) - Mit dem Qualifying zum Monaco-Grand-Prix am Samstag kristallisierte sich eine Konstante heraus: Immer, wenn Mercedes in der Formel-1-Saison 2017 Probleme bei Abstimmung und Reifentemperaturen hat, holt Valtteri Bottas für ...

Vettel trotz Doppel-Rot: "Habe es nicht verdient" - sport.de

Ferrari ist seiner Favoritenrolle beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco in Monte Carlo gerecht geworden und belegt mit beiden Autos die erste Startreihe. Für viele überraschend steht auf der Pole-Position allerdings nicht der WM-Führende ...

Formel 1 - Iceman back on Pole! Das sagt Kimi Räikkönen - Motorsport-Magazin.com

Kimi Räikkönen gelingt im Qualifying zum Monaco GP seine erste F1-Pole seit neun Jahren. So feiert der letzte Ferrari-Champion das Ende seiner Durststrecke. Samstag, 27.05.2017 von Jonas Fehling. vorheriges Bild Bild 1 von 5nächstes Bild.

Sebastian Vettel (Ferrari): Wut über Monaco-Quali - SPEEDWEEK.COM

​Startplatz 2 ist für Sebastian Vettel ein gute Ausgangslage zum Monaco-GP. Aber der Ferrari-Star war wütend. Der WM-Leader analysiert, was im Abschlusstraining schiefgelaufen ist. Du wirst nicht vierfacher Formel-1-Weltmeister und 44facher GP-Sieger, ...

Doppel-Pole! Ferrari um Ende der Durststrecke - Heute.at

Die lange Pole-Position-Durststrecke von Kimi Räikkönen ging am Samstag zu Ende. Nun soll auch die Ferrari-Sieglosigkeit im Fürstentum beendet werden. RATING: Wer ist der beste Formel 1-Pilot 2017? zum Rating · Stimmen Sie jetzt ab für den besten ...

Pleiten, Pech und Pannen: Das Hamilton-Debakel - sport.de

Als Lewis Hamilton nach Abschnitt zwei des Qualifyings zum Monaco-Grand-Prix am Samstag an die Mercedes-Box rollte, konnte und wollte er seinen Ärger nicht verbergen. Der WM-Zweite gestikulierte frustriert im Cockpit und blieb lange angeschnallt ...

Formel 1: „Katastrophe“ - Lewis Hamilton in Monte Carlo völlig frustriert - DIE WELT

Ausgerechnet in Monaco leistet sich Formel-1-Pilot Lewis Hamilton eine schlimme Qualifikation. Der Weg für seinen größten Konkurrenten ist fast frei. Doch auch Sebastian Vettel hat schlechte Laune. 0 Kommentare. Anzeige. Sebastian Vettels Ärger über ...

Formel-1-Quali-Facts Monaco: Kimi Räikkönen beendet die längste Durststrecke - RTL Online

Zwischen Räikkönens 16. und 17. Pole Position lagen 8 Jahre, 11 Monate und 6 Tage. In der Zwischenzeit wurden in der Formel 1 169 Rennen gefahren (Räikkönen war nicht bei allen dabei, setzte ja 2010 und 2011 aus). Räikkönen fuhr in dieser Zeit 131 ...

Räikkönen holt in Monaco vor Vettel die Pole - derStandard.at

Monaco – Ferrari hat das Ende einer langen Durststrecke vor Augen. Die Scuderia greift am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) nach dem ersten Sieg im Formel-1-Grand-Prix von Monaco seit Michael Schumacher 2001. Beide Ferraris starten ...

Formel-1-Qualifikation: Der falsche Ferrari ist vorne - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hamilton muss in der Qualifikation zum Formel-1-Rennen in Monaco einen schweren Dämpfer hinnehmen. Schlecht läuft es auch für einen deutschen Fahrer. Und Räikkönen holt die Pole-Position. 27.05.2017, von Anno Hecker, Monte Carlo. Teilen; Twittern ...

Formel 1: Räikkönen auf Pole, Hamilton blieb nur Kopfschütteln - Salzburger Nachrichten

Sensation in Monaco: Lewis Hamilton scheiterte am Samstag im zweiten Quali-Abschnitt. Die Pole Position holte sich Kimi Räikkönen. AddThis Sharing Buttons. Share to Print PrintShare to Facebook FacebookShare to Twitter TwitterShare to Google+ ...

Monaco: Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole - Stuttgarter Nachrichten

Monte Carlo - Sebastian Vettels Ärger über die verpasste Pole Position für den Formel-1-Klassiker in Monaco konnte auch das Pech seines Titelrivalen Lewis Hamilton kaum lindern. Schmallippig und wortkarg gratulierte der WM-Spitzenreiter nach der ...