Türkisches Außenministerium nennt Kurz "rassistisch" - Heute.at

Das türkische Außenminsterium schießt scharf gegen Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP). In einer Aussendung wirft es Kurz eine "rassistische und islamophobe Gesinnung" vor, die "sogar radikale Parteien übertrifft". Der Außenminister hatte angekündigte ...

Pilz zu Erdogans Wien-Besuch: "Kann hier Kebabstand eröffnen" - Heute.at

Gegen ein Einreiseverbot für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Österreich spricht sich der Grüne Peter Pilz aus, der zuletzt mit Unterlagen zu türkischen Spionagetätigkeiten in Österreich für Aufsehen gesorgt hatte. Für Hetzreden ...

Erdogan-Wahlkampf: Wie reagieren Salzburgs Türken? - ORF.at

In Salzburg lebende Türken sehen eine mögliche Wahlkampftour des türkischen Präsidenten Erdogan in Österreich mit gemischten Gefühlen. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) stellt klar, Erdogan sei als Wahlkämpfer hier nicht willkommen. Die geplante ...

Kurz bleibt dabei: Wahlkampf von Erdogan in Österreich unerwünscht - nachrichten.at

Außenminister Sebastian Kurz sagte am Dienstag in einem Pressegespräch in Wien, eine solche Wahlwerbung "trägt die Polarisierung nach Österreich. Wir haben höflich, aber klar unsere türkischen Gesprächspartner über unseren Standpunkt informiert".

Ankara reagiert verärgert auf Kurz - ORF.at

Am 16. April stimmen die Türken in einem Referendum über eine Verfassungsreform ab, die die Zukunft des Landes stark prägen wird. Umfragen sehen die Lager für und wider die Reform derzeit in etwa gleichauf. Zünglein an der Waage könnten die ...

Özdemir will Bekenntnis zum Rechtsstaat von Türken in Deutschland - Wirtschaft.com

oezdemir-will-bekenntnis-zum-rechtsstaat-von-tuerken-in- Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat von den Deutschland lebenden Türken ein klares Bekenntnis zum Rechtsstaat verlangt. „Wie Erdogans Demokratieverständnis aussieht, sehen wir auch in ...

Türkei wirft österreichischem Außenminister „verquere Gesinnung“ vor - Handelsblatt

Der österreichische Außenminister hieß Erdogan zwar zu einem Staatsbesuch willkommen, Wahlkampf ist aber „unerwünscht“. Die Türkei wirft dem Außenminister eine „rassistische Haltung“ und „Islamophobie“ vor. Facebook. Twitter. Google+. Xing. Linkedin.

Kurz zu Erdogan-Auftritten: Türkei "höflich" über Nein informiert - DiePresse.com

Der Integrationsminister sieht sich in der "Pflicht", gegen den Wahlkampfauftritt des türkischen Präsidenten einzutreten. Ankara nennt Kurz "islamophobisch". Facebook · Google+ · Twitter; WhatsApp. 3523 mal geteilt. Drucken; Mail. Außenminister Kurz ...

Österreichischer Außenminister in der Kritik: Türkei wirft Sebastian Kurz ... - FOCUS Online

Kurz hatte sich im Vorfeld zu den geplanten Wahlkampfauftritten des türkischen Staatspräsidenten Erdogan in Europa geäußert. Der österreichische Minister hatte erklärt, dass Erdogan „wie jeder andere Spitzenpolitiker auch“ zu einem Staatsbesuch in ...

Türkei wirft Kurz "rassistische Haltung" vor - Krone.at

Kein Ende der Sticheleien aus der Türkei gegen Außenminister Sebastian Kurz! Dieser hatte - wir berichteten - einen möglichen Auftritt von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Österreich im Zuge der Kampagne für eine Verfassungsreform als "unerwünscht" ...

Erdogan im Streit mit Österreich - Frankfurter Rundschau

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz will keine türkische Wahlwerbung in der Alpenrepublik. "Unverantwortlich", meint das türkische Außenministerium. 28.02.2017 09:49 Uhr. Teilen; Mailen. BELGIUM-EU-FOREIGN-AFFAIRS-DIPLOMACY Österreichs ...

Kurz und Pilz gegen Erdogans geplante Wahlkampfauftritte - DiePresse.com

Der Grüne will einen Auftritt des türkischen Präsidenten vor dem Referendum in April verbieten lassen. Für den Außenminister gab es bereits eine Retourkutsche aus Ankara. Facebook · Google+ · Twitter; WhatsApp. 27 mal geteilt. Drucken; Mail. Austria´s ...

Erdogan unterwirft sich nicht nur die Türkei - WirtschaftsWoche

Erdogans Regime mischt sich immer unverhohlener in Deutschland ein. Beunruhigend ist vor allem, wie gleichmütig die deutsche Politik das hinnimmt. Die Unterwanderung Deutschlands durch Erdogans Türkei macht Fortschritte, nicht nur in ...

Das Wirken türkischer Politik in Deutschland - Deutschlandfunk

Bei dem Referendum über die Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei sind auch rund 1,4 Millionen Türken in Deutschland wahlberechtigt. Sie werden von Staatspräsident Erdogan heftig umworben. Zum Teil wird regelrecht Druck ausgeübt, ...

Pilz: Wahlkampfauftritt Erdogans "unterbinden" - Kurier

Grüner Politiker über türkischen Präsidenten: "Kann gerne nach Wien kommen, um hier einen Kebab-Stand zu eröffnen." 27.02.2017, 20:11. 0 shares. Der Grün-Abgeordnete Peter Pilz will einen etwaigen Wahlkampfauftritt des türkischen Präsidenten Recep ...

Außenminister Kurz: Erdogan soll türkischen Wahlkampf nicht nach Österreich tragen - ExtremNews

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Andre Ott. Sebastian ...

Geplanter Auftritt in NRW: Ein Redeverbot hilft nicht – Deutschland muss ... - FOCUS Online

Auf den ersten Blick irritiert die Meldung von heute früh: Can Dündar, der ehemalige Chefredakteur der regierungskritischen türkischen Zeitung „Cumhuriyet“, spricht sich gegen ein Redeverbot für Präsident Erdogan in Deutschland aus. Warum tut er das?

Erdogan für Wahlkampf in Österreich "nicht willkommen" - RP ONLINE

Die Personalie Recep Tayyip Erdogan sorgt nicht nur in Deutschland für Diskussionen (Archivaufnahme). FOTO: ap, BO. Die Personalie Recep Tayyip Erdogan sorgt nicht nur in Deutschland für Diskussionen (Archivaufnahme). FOTO: ap, BO.

Kurz macht klar: Wahlkampf-Erdogan in Österreich unerwünscht - Sputnik Deutschland

In Österreich sind Wahlkampfauftritte des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Vorfeld der Abstimmung über die Einführung eines Präsidialsystems in Ankara „unerwünscht“, wie Außenminister Sebastian Kurz mitteilte. Präsidentenpalast in ...

Türkischer Präsident will in NRW auftreten: So ließe sich Erdogans Auftritt ... - FOCUS Online

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will Medienberichten zufolge demnächst in Nordrhein-Westfalen auftreten, um für sein Verfassungsreferendum zu werben. Dabei sind auch die Türken in Deutschland wahlberechtigt. Schon jetzt regt sich ...