Waffenlobby offen für Beschränkung von Schnellfeuer-Teilen - Tageblatt online

Tageblatt onlineWaffenlobby offen für Beschränkung von Schnellfeuer-TeilenTageblatt onlineUS-Präsident Donald Trump erwägt nach dem Massenmord von Las Vegas ein Verbot von Schnellfeuer-Vorrichtungen, die halbautomatische Waffen fast so schnell schießen lassen wie Maschinengewehre. “Wir werden das in der nächsten, kurzen Zeit ...und weitere »

Was die NRA mit dem Verbot von Bump Stocks wirklich bezweckt - watson

watsonWas die NRA mit dem Verbot von Bump Stocks wirklich bezwecktwatsonDer Todesschütze von Las Vegas hat seine Schusswaffen mit einem Schnellfeuer-Mechanismus versehen. Die NRA signalisiert nun ihr Einverständnis für ein Verbot solcher Bump Stocks. Damit will sie eine eigentliche Waffendebatte abwürgen. 06.10.17, 13: ...und weitere »

US-Waffenlobby will schärfere Vorschriften - 20 Minuten

20 MinutenUS-Waffenlobby will schärfere Vorschriften20 MinutenDie NRA und die Republikaner befürworten zusätzliche Regeln für Dauerfeuer-Vorrichtungen, wie sie der Schütze von Las Vegas eingesetzt hat. Bildstrecke im Grossformat ». 1|46. Abgeschiedenheit und Privatsphäre bevorzugt: Das Haus des ...und weitere »

US-Politiker erwägen Verschärfung des Waffengesetzes - STERN

STERNUS-Politiker erwägen Verschärfung des WaffengesetzesSTERNNach dem Massaker von Las Vegas mit fast 60 Toten diskutieren US-amerikanische Politiker über eine Verschärfung der Waffengesetze. Konkret geht es um Schnellfeuervorrichtungen, mit denen Stephen Paddock die Feuergeschwindigkeit seiner ...und weitere »

Diskussion über Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtungen - DerneueMannDe

DerneueMannDeDiskussion über Verbot von Dauerfeuer-VorrichtungenDerneueMannDeTut sich nun endlich was an den laschen Waffengesetzen in Amerika? Sein Schnellfeuergewehr hatte er mit einem Anbauteil für Dauerfeuer hochgerüstet. Nachdem sich die politische Debatte in Washington bereits in diese Richtung bewegt hatte, sprang die ...und weitere »

Nach Las Vegas: Donald Trump lässt Waffengesetze prüfen - t-online.de

t-online.deNach Las Vegas: Donald Trump lässt Waffengesetze prüfent-online.deNach dem Massaker von Las Vegas könnten die vom Schützen verwendeten Dauerfeuer-Vorrichtungen verboten werden. (Quelle: t-online.de). Teilen · Twittern · Drucken; Mailen; Redaktion. Nach dem Massenmord in Las Vegas hat US-Präsident Donald ...und weitere »

Nach Attentat von Las Vegas «bump stocks» vor dem Aus - STERN

STERNNach Attentat von Las Vegas «bump stocks» vor dem AusSTERNNach dem Massenmord von Las Vegas wird in den USA vermutlich bald eine Vorrichtung verboten, die halbautomatische Waffen fast so schnell feuern lässt wie Maschinengewehre. Nachdem sich die politische Debatte in Washington bereits in diese ...und weitere »

US-Waffenrecht soll verschärft werden - ein bisschen - MDR

MDRUS-Waffenrecht soll verschärft werden - ein bisschenMDRDer Massenmörder von Las Vegas konnte so schnell töten, weil er eine spezielle Vorrichtung benutzte, einen sogenannten bump stock. Der soll nun wohl verboten werden. Es scheint die einzige Änderung am umstrittenen US-Waffenrecht zu bleiben.und weitere »

Anlauf zur Waffen-Minireform - Lausitzer Rundschau

Anlauf zur Waffen-MinireformLausitzer RundschauWashington. Er gehe gern auf die Jagd, sagt John Cornyn, doch wozu man einen „bump stock“ brauche, verstehe er nicht. Die Rede ist von einem speziellen Gewehrkolben, dessen Mechanismus es Schützen ermöglicht, aus einer halbautomatischen ...und weitere »

Amerikas Waffenbesitzer reißen sich um "bump stocks" - SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINEAmerikas Waffenbesitzer reißen sich um "bump stocks"SPIEGEL ONLINENach dem Massenmord in Las Vegas ist die Diskussion um das Waffenrecht in den USA neu entbrannt. Eine Schnellfeuer-Vorrichtung könnte bald verboten werden. Nun sind die "bump stocks" in vielen Läden ausverkauft. In vielen Läden sind die "bump ...und weitere »

Massaker in Las Vegas | Trump prüft Verbot von Killer-Waffen-Vorrichtung - BILD

BILDMassaker in Las Vegas | Trump prüft Verbot von Killer-Waffen-VorrichtungBILDTut sich nun endlich was an den laschen Waffengesetzen in Amerika? In Las Vegas hat der Rentner Stephen Paddock, der 42 Waffen besaß, 58 Menschen ermordet und 489 verletzt. Sein Schnellfeuergewehr hatte er mit einem Anbauteil für Dauerfeuer ...und weitere »

Debatte über leichte Verschärfung von Waffenrecht nach Blutbad von Las Vegas - Yahoo Nachrichten Deutschland

Yahoo Nachrichten DeutschlandDebatte über leichte Verschärfung von Waffenrecht nach Blutbad von Las VegasYahoo Nachrichten DeutschlandNach dem Blutbad von Las Vegas kommt Bewegung in die Debatte um eine leichte Verschärfung des US-Waffenrechts. Das Weiße Haus und Vertreter der konservativen Republikaner zeigten sich am Donnerstag offen für ein Verbot von Vorrichtungen, mit ...und weitere »

Dem Massaker folgt nur ein Reförmchen - Tagesspiegel

TagesspiegelDem Massaker folgt nur ein ReförmchenTagesspiegelheute 08:56 Uhr. Waffengesetz in den USA : Dem Massaker folgt nur ein Reförmchen. Die Republikaner können sich brüsten, mit dem Verbot von "Bump Stocks" Konsequenzen aus dem Massenmord von Las Vegas zu ziehen. Am eigentlichen Problem ...und weitere »

Trump prüft Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung - DIE WELT

DIE WELTTrump prüft Verbot von Dauerfeuer-VorrichtungDIE WELTNach dem Blutbad von Las Vegas kommt Bewegung in die Debatte um eine Verschärfung des US-Waffenrechts. Republikaner und Lobbyisten zeigen sich kompromissbereit bei einem Verbot von sogenannten Bump Stocks. Quelle: N24/ Steffen Schwarzkopf.und weitere »

„Wir schauen uns das bald an“ – wird diese Vorrichtung nun verboten? - WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche„Wir schauen uns das bald an“ – wird diese Vorrichtung nun verboten?WirtschaftsWocheNach dem Massenmord von Las Vegas will US-Präsident Trump ein Verbot sogenannter Dauerfeuer-Vorrichtungen bei Waffen prüfen lassen. Das Vorhaben stößt jedoch bei den Amerikanern trotz erneuten Attentats auf Missgunst. Teilen. Verschicken ...und weitere »

US-Waffenlobby spricht sich für schärfere Vorschriften aus - Der Landbote

US-Waffenlobby spricht sich für schärfere Vorschriften ausDer LandboteDie NRA und die Republikaner befürworten zusätzliche Regeln für Dauerfeuer-Vorrichtungen, wie sie der Schütze von Las Vegas eingesetzt hat. Ein ungewöhnlicher Schritt. Zurück. Schütze feuert auf Konzertbesucher in Las Vegas. Ein Schütze hat beim ...und weitere »

Trump will Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung bei Waffen prüfen - nachrichten.at

nachrichten.atTrump will Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung bei Waffen prüfennachrichten.atWASHINGTON. Nach dem Massaker von Las Vegas hat sich US-Präsident Donald Trump dafür ausgesprochen, ein Verbot sogenannter Dauerfeuer-Vorrichtungen bei Waffen zu prüfen. US-Präsident Donald Trump und Paul Ryan, Präsident des ...und weitere »

Nach Las Vegas: Trump offen für Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung - Augsburger Allgemeine

Nach Las Vegas: Trump offen für Verbot von Dauerfeuer-VorrichtungAugsburger AllgemeineNach dem Massaker von Las Vegas prüft US-Präsident Trump ein Verbot der verwendeten Dauerfeuer-Vorrichtung. Auch die Waffenlobby NRA sperrt sich nicht. i · versenden drucken Feedback ...und weitere »

US-​​Waffenlobby will schärfere Vorschriften - L'essentiel Deutsch

L'essentiel DeutschUS-​​Waffenlobby will schärfere VorschriftenL'essentiel DeutschDie NRA und die republikanische Parteiführung befürworten ein Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtungen, wie sie der Schütze von Las Vegas eingesetzt hat. Ein ungewöhnlicher Schritt. Bildstrecke im Grossformat ». 1|45. Eine Zusammenstellung dreier ...und weitere »

Trump: Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung bei Waffen prüfen - derStandard.at

derStandard.atTrump: Verbot von Dauerfeuer-Vorrichtung bei Waffen prüfenderStandard.atWashington – Nach dem Massaker von Las Vegas hat sich US-Präsident Donald Trump dafür ausgesprochen, ein Verbot Dauerfeuer-Vorrichtungen bei Waffen zu prüfen. Das werde in Kürze geschehen, sagte Trump am Donnerstag. Die Vorrichtungen am ...und weitere »