This RSS feed URL is deprecated

Das schaffte zuletzt Schumi: Wie Italien die Ferrari-Renaissance feiert - STERN

Die großen italienischen Sportzeitungen kennen am Montag nur eine Farbe: rot. Rot, das ist das Trikot von Francesco Totti. Rot, das ist Ferrari. Während sich Totti, Ex-Nationalspieler und AS-Roma-Ikone, vom Arbeitsplatz Fußballrasen am Sonntag ...und weitere »

Das schnarchigste Rennen der Welt - SPIEGEL ONLINE

Für viele ist Monaco der Höhepunkt der Formel-1-Saison, dabei ist dieses Rennen so öde wie kein anderes. Zwei Geschichten gab es aber: Gelang Vettel der Sieg per Befehl? Und: Die Pipi-Affäre von Jenson Button. © privat. Von Jan Göbel. Jan Göbel. privat ...und weitere »

Kimi Räikkönen sichert sich Pole in Monaco! - Krone.at

Ferrari hat das Ende einer langen Durststrecke vor Augen. Die Scuderia greift am Sonntag ab 14 Uhr nach dem ersten Sieg im Formel-1-Grand-Prix von Monaco seit Michael Schumacher 2001. Beide Ferraris starten aus Reihe eins. Die Pole Position für den ...und weitere »

Vettels Triumph erinnert an Schumacher - Süddeutsche.de

Sebastian Vettel hat Ferrari in Monaco von einer Zentnerlast befreit und der Scuderia den erlösenden ersten Sieg seit 16 Jahren im Fürstentum beschert - mit einer fehlerfreien Fahrt und ein wenig Hilfe vom Kommandostand. Vettel gewann am Sonntag vor ...und weitere »

Vier tollkühne Runden reichen „Master Vettel“ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Deutsche versetzt Ferrari in alte Zeiten. 16 Jahre nach dem letzten Sieg in Monaco gewinnt die Scuderia dank Vettel. Hamilton begrenzt den Schaden. Und für Wehrlein endet das Rennen in ungewöhnlicher Position. Facebook · Twitter · Xing. Email ...und weitere »

„Kalter Krieg bei Ferrari“ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die italienischen Medien bejubeln den erste Sieg von Ferrari beim Rennen in Monaco seit 16 Jahren. Leidtragender bei Vettels Sieg ist Teamkollege Räikkönen, der als Erster startete, am Ende aber Zweiter wurde. Facebook · Twitter · Xing. Email ...und weitere »

Formel 1: Vettel siegt in Monaco - Hamilton Siebter - STERN

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) hat die 16-jährige Durststrecke von Ferrari beim Großen Preis von Monaco beendet und mit seinem dritten Saisonsieg die Führung in der WM-Wertung auf Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ...und weitere »

Hamilton grübelt über sein Qualifying - Süddeutsche.de

Kimi Räikkönen holt die Pole Position in Monaco, Lewis Hamilton enttäuscht und wird Vierzehnter. Er sagt: "Morgen werde ich nur sonst wo rumfahren." Von Philipp Schneider, Monte Carlo. Kimi Räikkönen ließ das Lenkrad los, er hob die linke Hand in die ...und weitere »

Sauber-Wehrlein an die Bande gecheckt – Vettel gewinnt GP von Monaco - watson

Ferrari feiert in Monaco einen Doppelsieg. Der Deutsche Sebastian Vettel gewinnt vor Kimi Räikkönen, der den legendären Formel-1-Grand-Prix aus der Pole Position in Angriff genommen hatte. Als Dritter steht Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo auf dem ...und weitere »

Der falsche Ferrari ist vorne - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hamilton muss in der Qualifikation zum Formel-1-Rennen in Monaco einen schweren Dämpfer hinnehmen. Schlecht läuft es auch für einen deutschen Fahrer. Und Räikkönen holt die Pole-Position. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink. Empfehlen3 ...und weitere »