Schlagzeilen

Euro: Wie ist eure Meinung zum Mindestlohn? - Gratis-mmorpg.com;

Euro: Wie ist eure Meinung zum Mindestlohn? - Gratis-mmorpg.com

Gratis-mmorpg.comEuro: Wie ist eure Meinung zum Mindestlohn?Gratis-mmorpg.comDamit sei die Forderung der Bundesregierung nach einer Einigung beim Mindestlohn bis zum 30. Juni erfüllt worden, was die Regierung nun bei der Arbeitszeitflexibilisierung mache, müsse man schauen, so die Sozialpartner - Wirtschaftskammer, ...und weitere »

Mindestlohn fix: Sozialpartner ohne Lösung für Arbeitszeit - ORF.at

Mindestlohn fix: Sozialpartner ohne Lösung für ArbeitszeitORF.atNur einen Teilerfolg haben die Sozialpartner bei ihren von der Regierung aufgetragenen Verhandlungen über Mindestlohn und Flexibilisierung der Arbeitszeit geschafft. Ein Mindestlohn von 1.500 Euro brutto für alle soll bis zum Jahr 2020 umgesetzt werden ...und weitere »

Halbe Lösung der Sozialpartner: Kein Paket für Arbeitszeit, 1500 Euro bis 2020 - nachrichten.at;

Halbe Lösung der Sozialpartner: Kein Paket für Arbeitszeit, 1500 Euro bis 2020 - nachrichten.at

nachrichten.atHalbe Lösung der Sozialpartner: Kein Paket für Arbeitszeit, 1500 Euro bis 2020nachrichten.atDie Erwartungen der Kritiker waren ohnedies niedrig und wurden bestätigt. Die Sozialpartner haben zwar bis zuletzt intensiv verhandelt. Auf ein Paket zur Flexibilisierung der Arbeitszeit konnten sie sich allerdings innerhalb der von der Regierung ...und weitere »

Gehaltserhöhung für 300.000 Österreicher - Vorarlberger Nachrichten;

Gehaltserhöhung für 300.000 Österreicher - Vorarlberger Nachrichten

Vorarlberger NachrichtenGehaltserhöhung für 300.000 ÖsterreicherVorarlberger NachrichtenWir finden es sehr bedauerlich, weil beide Sozialpartner sich vorgenommen haben, die Themen unabhängig voneinander zu lösen. Wirtschaftsminister Harald Mahrer, ÖVP. Sozialpartner einigten sich auf Mindestlohn. Keine Sanktionen ...und weitere »

Mindestlohn fixiert, aber ohne Sanktionen - Vorarlberger Nachrichten;

Mindestlohn fixiert, aber ohne Sanktionen - Vorarlberger Nachrichten

Vorarlberger NachrichtenMindestlohn fixiert, aber ohne SanktionenVorarlberger NachrichtenWien. Die Sozialpartner haben sich nur teilweise geeinigt. Die Frage der Arbeitszeitflexibilisierung bleibt noch offen. Der Mindestlohn hingegen wurde fixiert, zumindest auf dem Papier. Ab dem Jahr 2020 soll niemand weniger als 1500 ...und weitere »

Regierungsauftrag nur teilweise erfüllt - ORF.at;

Regierungsauftrag nur teilweise erfüllt - ORF.at

ORF.atRegierungsauftrag nur teilweise erfülltORF.atDie Sozialpartner haben sich auf einen Mindestlohn von 1.500 Euro brutto für alle geeinigt, der bis zum Jahr 2020 umgesetzt werden soll. Bei der Arbeitszeitflexibilisierung gab es keine Einigung. Trotzdem wurden die Sozialpartner am Freitag vor ...und weitere »

Flexible Arbeitszeiten sind für Wirtschaftsbundesland OÖ essenziell - regionews.at;

Flexible Arbeitszeiten sind für Wirtschaftsbundesland OÖ essenziell - regionews.at

regionews.atFlexible Arbeitszeiten sind für Wirtschaftsbundesland OÖ essenziellregionews.atDie Sozialpartner haben sich auf einen Mindestlohn von 1.500 Euro brutto für Alle geeinigt, der bis zum Jahr 2020 auf Kollektivvertragsebene umgesetzt werden soll. Entschärft wurde außerdem das Kumulationsprinzip im Verwaltungsstrafrecht. Bei der ...und weitere »

Mindestlohn – aus der Not geboren - DiePresse.com;

Mindestlohn – aus der Not geboren - DiePresse.com

DiePresse.comMindestlohn – aus der Not geborenDiePresse.comDie Sozialpartner einigten sich auf 1500 Euro Mindestlohn bis 2020 – aus Sorge, ihre Verhandlungskompetenz bei den Löhnen zu verlieren und aus Angst vor dem freien Spiel der Kräfte. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail.und weitere »

Sozialpartner einigen sich auf Mindestlohn ab 2020 - Neues Volksblatt;

Sozialpartner einigen sich auf Mindestlohn ab 2020 - Neues Volksblatt

Neues VolksblattSozialpartner einigen sich auf Mindestlohn ab 2020Neues VolksblattDie Sozialpartner haben sich auf einen Mindestlohn von 1500 Euro brutto für Alle geeinigt, der bis zum Jahr 2020 umgesetzt werden soll. Dieser soll nun auf Kollektivvertragsebene fixiert werden. Damit sei die Forderung der Bundesregierung nach einer ...und weitere »

Wenig Zufriedenheit mit Mindestlohn-Regelung - ORF.at

Wenig Zufriedenheit mit Mindestlohn-RegelungORF.atNach der Drohung der Regierung mit einer gesetzlichen Regelung haben sich die Sozialpartner nun auf einen Mindestlohn von 1.500 Euro für alle Branchen geeinigt. Er muss bis 2020 umgesetzt werden. In Vorarlberg ist man damit wenig zufrieden.und weitere »

Kein Sieg, keine Niederlage - Wiener Zeitung;

Kein Sieg, keine Niederlage - Wiener Zeitung

Wiener ZeitungKein Sieg, keine NiederlageWiener ZeitungWien. (sir) "Man kann nicht alles gewinnen", sagt Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer. Er sagt es stellvertretend für die gesamte Sozialpartnerschaft, also Gewerkschaftsbund, Arbeiterkammer und Landwirtschaftkammer. Sie war von der ...und weitere »

Mindestlohn kommt, Flexibilisierung nicht - Kleine Zeitung;

Mindestlohn kommt, Flexibilisierung nicht - Kleine Zeitung

Kleine ZeitungMindestlohn kommt, Flexibilisierung nichtKleine ZeitungDie Sozialpartner haben sich auf einen Mindestlohn von 1500 Euro brutto für Alle geeinigt, der bis zum Jahr 2020 umgesetzt werden soll. Bei der Arbeitszeitflexibilisierung gab es keine Einigung. 15.49 Uhr, 30. Juni 2017 ...und weitere »

Keine Flexibilisierung der Arbeitszeit - Neue Zürcher Zeitung

Keine Flexibilisierung der ArbeitszeitNeue Zürcher Zeitungmbe. Wien ⋅ Die Sozialpartner in Österreich haben sich nicht auf eine Flexibilisierung der Arbeitszeit einigen können. Damit bleiben vorerst restriktive Regelungen wie eine allgemeine Höchstarbeitszeit von 10 Stunden pro Tag erhalten. Die Regierung ...und weitere »

Leitl: Einigung bei Mindestlohn und Verwaltungsstrafen – bei Arbeitszeit wird ... - news.wko.at (Pressemitteilung);

Leitl: Einigung bei Mindestlohn und Verwaltungsstrafen – bei Arbeitszeit wird ... - news.wko.at (Pressemitteilung)

news.wko.at (Pressemitteilung)Leitl: Einigung bei Mindestlohn und Verwaltungsstrafen – bei Arbeitszeit wird ...news.wko.at (Pressemitteilung)Die Sozialpartner haben Anfang des Jahres von der Regierung drei Aufträge erhalten: Die Einigung auf einen höheren Mindestlohn, eine Flexibilisierung von Arbeitszeiten und ein Kumulierungsverbot von Verwaltungsstrafen. Für zwei von drei dieser Punkte ...und weitere »

FPÖ-Kickl: Sozialpartnerschaft bei Mindestlohn und Arbeitszeit gescheitert ... - APA OTS (Pressemitteilung)

FPÖ-Kickl: Sozialpartnerschaft bei Mindestlohn und Arbeitszeit gescheitert ...APA OTS (Pressemitteilung)Wien (OTS) - „Die Sozialpartner sind in der Frage des Mindestlohns und der Arbeitszeit gescheitert. Jetzt haben Rot und Schwarz - wie angekündigt - rasch eine gesetzliche Lösung vorzulegen. Tun SPÖ und ÖVP das nicht, ist offensichtlich, dass sie an ...und weitere »

Mahrer und Industrie kritisieren halbe Lösung:

Mahrer und Industrie kritisieren halbe Lösung: "Bedauerlich und unverständlich" - DiePresse.com

DiePresse.comMahrer und Industrie kritisieren halbe Lösung: "Bedauerlich und unverständlich"DiePresse.comDie Sozialpartner haben sich beim Mindestlohn geeinigt, hingegen nicht bei der Flexiblisierung der Arbeitszeit. IV-Präsident Kapsch spricht von einer einseitigen Lösung beim Mindestlohn, die den Unternehmen teuer zu stehen kommen wird. Facebook ...und weitere »

Sozialpartner scheitern bei Arbeitszeit-Reform - Kurier;

Sozialpartner scheitern bei Arbeitszeit-Reform - Kurier

KurierSozialpartner scheitern bei Arbeitszeit-ReformKurierDie Sozialpartner haben sich auf einen Mindestlohn von 1500 Euro geeinigt. Die Verhandlungen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit sind jedoch gescheitert. 29.06.2017, 18:56. 0 shares. Die Sozialpartner sind in ihren Verhandlungen über einen Mindestlohn ...und weitere »

Keine Arbeitszeit- Einigung, 1500 Euro Mindestlohn - Krone.at;

Keine Arbeitszeit- Einigung, 1500 Euro Mindestlohn - Krone.at

Krone.atKeine Arbeitszeit- Einigung, 1500 Euro MindestlohnKrone.atDie österreichischen Sozialpartner sind bei ihren Verhandlungen zur Arbeitszeitflexibilisierung zu keiner gemeinsamen Lösung gekommen. Einigen konnte man sich lediglich auf eine Vereinbarung zum Thema Mindestlohn: Bis zum Jahr 2020 sollen in allen ...und weitere »

Handel warnt vor Verlust an Wettbewerbsfähigkeit durch Uneinigkeit bei ... - APA OTS (Pressemitteilung);

Handel warnt vor Verlust an Wettbewerbsfähigkeit durch Uneinigkeit bei ... - APA OTS (Pressemitteilung)

APA OTS (Pressemitteilung)Handel warnt vor Verlust an Wettbewerbsfähigkeit durch Uneinigkeit bei ...APA OTS (Pressemitteilung)Arbeitnehmerseite kommt Verantwortung bei Beschäftigungssicherung nur unzureichend nach. Einigung bei Mindestlohn guter Schritt Richtung fairer Branchenwettbewerb. Wien (OTS) - Die heimischen Sozialpartner haben sich nach langen Verhandlungen ...und weitere »

1500 Euro Mindestlohn bis 2020, kein Arbeitszeitpaket - nachrichten.at;

1500 Euro Mindestlohn bis 2020, kein Arbeitszeitpaket - nachrichten.at

nachrichten.at1500 Euro Mindestlohn bis 2020, kein Arbeitszeitpaketnachrichten.atWIEN. Die Sozialpartner haben beim Mindestlohn und bei der Arbeitszeit kein tragfähiges Paket zustande gebracht. Nur beim Mindestlohn gibt es einen Minimalkompromiss. Sozialpartner-Präsidenten: Verhandlungen blieben hinter Erwartungen zurück Bild: ...und weitere »