SPÖ zittert vor Pfeifkonzert - oe24.at

„Nicht schon wieder ein Pfeifkonzert am 1. Mai“, stöhnt einer der Rathaus-Granden: Nach dem gellenden Pfeifkonzert am 1. Mai 2016, das wenige Tage später zu Werner Faymanns Rücktritt als Kanzler führte, geht schon wieder das große Zittern in der ...

Werner, der Kurs stimmte nicht mehr - Wiener Zeitung

Ex-Bundeskanzler Werner Faymann hielt sich hartnäckig an der SPÖ-Spitze. Der 1. Mai 2016 läutete schließlich seinen Rückzug ein. - © Simon Rosner/WZ. © Simon Rosner/WZ. Wien. (rei) Buhrufe, Pfiffe und eine verhältnismäßig leere Ringstraße - der 1.

„Palmenwedler meist in der Minderheit“ - ORF.at

Pfiffe und Buhrufe bei den 1.-Mai-Feiern der SPÖ haben im vergangenen Jahr das Ende der Ära Werner Faymann eingeläutet. Ein knappes Jahr ist nun Christian Kern Parteichef und Bundeskanzler. In der Anfangszeit herrschte viel Euphorie in den eigenen ...

Sind Manager ihre Gagen wert? - Tichys Einblick

Morgen ist wieder 1. Mai. Ob Werner Faymann diesmal am Rand steht und Christian Kern zuschaut, wie letztes Jahr umgekehrt vor Faymanns Rücktritt? Wohin der Blick auf die Sozialdemokraten im Westen fällt, überall die gleichen Signale. Abstiegskämpfe.

1 Jahr nach Faymann - SPÖ-Spitze: Erneut Zittern vor Pfiffen am 1. Mai - Krone.at

Politisch brodelt es im "roten Wien" wie noch nie zuvor: Nach dem desaströsen Abschneiden von Bürgermeister Michael Häupl und seinem Präsidium beim Landesparteitag der Wiener SPÖ am Samstag stehen die Genossen vor einem Scherbenhaufen.

1. Mai 2016: Nachwehen eines roten Notwehrakts - derStandard.at

Beim vorjährigen Maiaufmarsch mündete Werner Faymanns 180-Grad-Wende in der Asylpolitik in ein Pfeifkonzert. Der Kanzler ging – doch der Kurs blieb. Wien – Die Veranstalter taten ihr Bestes, um das Schlimmste zu verhindern. Am Vorabend des Events ...

Muna Duzdar: "Der 1. Mai war eine schwere Stunde" - derStandard.at

STANDARD: Der Maiaufmarsch des Vorjahres war denkwürdig. Nie zuvor protestierten SPÖ-Mitglieder derart massiv gegen den eigenen Parteichef. Waren Sie auch dabei und haben gepfiffen? Muna Duzdar: Natürlich war ich auf dem Rathausplatz wie an ...

Vor dem 1. Mai - SPÖ-Spitze ist nach Wien-Parteitag auf Tauchstation - Kleine Zeitung

Einst war der Tag der Arbeit das Hochfest der Sozialdemokraten. In den letzten Jahren war es ihr Ventil gegen die Parteispitze. Kommt es auch heuer zum Pfeifkonzert? Von Thomas Cik | 14.37 Uhr, 30. April 2017. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp

Christian Kern: "Ich bestehe auf Wahlen 2018" - oe24.at

Das verlängerte Wochenende für Kanzler Christian Kern begann mit dem Wiener SPÖ-Parteitag, dann ging's zum EU-Sondergipfel nach Brüssel zum wenig unterhaltsamen Thema Brexit, morgen dann die große rote Kundgebung zum 1. Mai. Vor genau ...

Doppelstaatsbürger: Kern fordert mehr Einsatz von Sobotka und Kurz - oe24.at

Im Interview für die Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH fordert Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) mehr Einsatz von Innenminister Sobotka und Außenminister Kurz (beide ÖVP). Kern: "Staatsbürgerschaften soll man nicht wie Briefmarken ...

Österreichs Sozialdemokraten: Vom Tabu zur Parteilinie - NZZ.at

Am 1. Mai vor einem Jahr wurde der damalige Bundeskanzler Faymann ausgebuht. Sein Nachfolger Kern ist populär, doch auch er bricht mit einst ehernen roten Prinzipien. Ausgerechnet der Festtag der Sozialdemokratie markierte den Anfang vom Ende.

Das Jahr 1 nach Werner Faymann - Salzburger Nachrichten

Vor einem Jahr, am 1. Mai 2016, wurde sein politisches Ende besiegelt. Was sich unter dem neuen SPÖ-Chef und Kanzler Christian Kern änderte. Von Alexander Purger, Inge Baldinger / 29.04.2017 - 00:04. 1. Mai 2016: Der Schock darüber, gnadenlos ...

LEITARTIKEL: Wie wäre es mit ein wenig mehr Emmanuel Macron, Christian Kern? - DiePresse.com

Vieles konnte Christian Kern noch nicht umsetzen. Daran ist auch die ÖVP schuld. Aber einer zentralen Frage weicht er selbst aus. Ein pizzafreier Text. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail. (c) imago/IP3press (Vincent Isore).

Die Verwandlung der SPÖ unter Christian Kern - DiePresse.com

Vor einem Jahr, am 1. Mai 2016, wurde Werner Faymann von den eigenen Leuten ausgepfiffen. Sein Nachfolger hat die Partei auf allen Ebenen verändert. Facebook; Google+; Twitter; WhatsApp. 62 mal geteilt. Drucken; Mail. Alter und neuer Kanzler: Werner ...