Streit über Nachfolge von Martin Schulz - WR

Brüssel. Kurz vor der Kür des neuen EU-Parlamentspräsidenten setzen die Christdemokraten ihre bisherigen Partner – Sozialisten und Liberale – unter Druck. „Pittella verhandelt mit Kommunisten!“, schimpft Manfred Weber (CSU) über den Sozialdemokraten ...

Wahl des EU-Parlamentspräsidenten: Erbittertes Ringen - Frankfurter Neue Presse" (Pressemitteilung) (Abonnement)

Eine Woche vor der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten kämpfen alle Seiten mit immer härteren Bandagen. Selbst der sonst so besonnene Chef der Christdemokraten redet nun Klartext. Bislang hat er sich zurückgehalten. Doch am gestrigen Dienstag ...

Konservative gehen in die Offensive - Südwest Presse

Während Martin Schulz (SPD) seinen Platz in der deutschen Politik sucht, entwickelt sich die Kür seines Nachfolgers als EU-Parlamentspräsident zur wilden Jagd. Die große Koalition ist aufgelöst, die Christdemokraten setzen ihre bisherigen Partner ...

EU-Parlament - Gerangel um Schulz-Nachfolge - Frankfurter Rundschau

Der italienische Fraktionschef der Sozialdemokraten ruft sich selbst zum Kandidaten für die Nachfolge von Martin Schulz aus. CDU-Fraktionschef Manfred Weber beklagt den Bruch einer Geheimvereinbarung.

Machtkampf im EU-Parlament mit Moralkeule - Main-Echo (Abonnement)

Es war ein offenes Geheimnis, alle Abgeordneten wussten davon. Doch für den Vorsitzenden der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, den deutschen CSU-Politiker Manfred Weber, ist es ein Tabubruch. Überraschend veröffentlichte Weber eine ...

Europaparlament: Von Deals, Streits und Pleiten - DiePresse.com

Die Schulz-Nachfolge artet in ein politisches Machtspiel aus. Die Europäische Volkspartei beharrt auf einer Vereinbarung mit den Sozialdemokraten, wonach sie jetzt am Zug ist. 10.01.2017 | 21:17 | Von Wolfgang Böhm (Die Presse). Brüssel/Wien.

taz-Kommentar von Eric Bonse über die Nachfolge von EU-Parlamentspräsident Schulz - FinanzNachrichten.de

Berlin (ots) - Normalerweise hält Manfred Weber nicht viel von Leaks. Auf die Enthüllungen zu den Steuerskandalen in Luxemburg und Panama hat der CSU-Europapolitiker - um es mal vorsichtig auszudrücken - zurückhaltend reagiert. Dass er nun selbst ...

Europaparlament: Machtkampf um das Amt des Präsidenten - euronews

Wer wird der Nachfolger von Martin Schulz im Europaparlament? In weniger als einer Woche soll ein neuer Parlamentspräsident gewählt werden, der das Amt des scheidenden deutschen Sozialdemokraten Schulz übernehmen soll. 2014 vereinbarten die ...

EU-Parlament - Vereinbarung? Welche Vereinbarung? - Süddeutsche.de

Die informelle Koalition aus Christdemokraten, Sozialdemokraten und Liberalen zerbricht im Streit um den nächsten Präsidenten. Die pro-europäischen Kräfte sollten aber weiter zusammenarbeiten, um die EU-Feinde zu stoppen. Von Daniel Brössler.

Europäische Union - Mehr als nur ein Stück Papier - Süddeutsche.de

Die Wahl des neuen Präsidenten gerät im EU-Parlament zum Machtkampf zwischen Konservativen und Sozialdemokraten. Und stellt alte Loyalitäten infrage. Von Daniel Brössler und Alexander Mühlauer, Brüssel. Daniel Brössler. Daniel Brössler, Jahrgang ...

Brüchige Bündnisse - Wiener Zeitung

Brüssel. Und es gibt ihn doch. Dass der Brief mit einer Vereinbarung der zwei größten Fraktionen im EU-Parlament tatsächlich existiert, hat zwar niemand wirklich angezweifelt. Doch bisher ist er der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht worden - auch ...

Deal unter Halbstarken - neues deutschland

Die Wogen schlagen hoch im EU-Parlament. Am Dienstag haben die Konservativen ein Geheimpapier veröffentlicht, in dem sie mit den Sozialdemokraten die Nachfolge des scheidenden Parlamentspräsidenten Martin Schulz regeln. Demnach soll die ...

Wildes Geschacher, warum auch nicht - ZEIT ONLINE

Am Montag wäre dem belgischen Liberalen Guy Verhofstadt fast ein Coup gelungen. Er wollte die euroskeptische italienische Bewegung M5S in seine liberale Fraktion (Alde) holen. Die M5S des Komikers Beppe Grillo hatte sich dafür schon bereit erklärt, ...

EU-Parlament: Italiener dominieren Kampf um Schulz-Nachfolge - derStandard.at

Auf dem Papier gilt Tajani (EVP) als Favorit für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten. Pitella (S&D) hält dagegen. So hatte sich Martin Schulz die Neuwahl des Parlamentspräsidenten am 17. Jänner in Straßburg wohl nicht vorgestellt. Er konzentriere sich ...

Kampf um Präsidentschaft im EU-Parlament mit harten Bandagen - Wochenblatt.de

Der Kampf um den Präsidentenposten im Europaparlaments wird mit immer härteren Bandagen ausgetragen. Konservative und Sozialdemokraten können sich nicht auf eine Nachfolgeregelung einigen. Der Kampf um den Präsidentenposten im ...

EU - Erbitterter Streit über Schulz-Nachfolge im Europaparlament - Süddeutsche.de

Brüssel (dpa) - Der Streit um die Nachfolge von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz eskaliert. Der christdemokratische Fraktionschef Manfred Weber warnte vor einem Erstarken von Populisten und Extremisten, falls die gemäßigten Kräfte im Parlament ...

Belgien: Weber veröffentlicht Geheimvereinbarung zur Schulz-Nachfolge - Zeitungsverlag Waiblingen

Brüssel - Im Streit über die Neuwahl des EU-Parlamentspräsidenten hat der christdemokratische Fraktionschef Manfred Weber Sozialdemokraten und Liberale im Haus scharf angegriffen. Sie hätten die bisherige Vereinbarung zur Zusammenarbeit ...

EVP erhöht Druck im Streit über Schulz-Nachfolge - OnVista (Pressemitteilung)

Brüssel (Reuters) - Im Ringen um die Nachfolge von Martin Schulz (SPD) an der Spitze des EU-Parlaments will die Europäische Volkspartei (EVP) den Druck auf Sozialisten und Sozialdemokraten erhöhen. EVP erhöht Druck im Streit über Schulz-Nachfolge.

Europäisches Parlament: Manfred Weber zieht den Kampfanzug an - SPIEGEL ONLINE

Entscheiden Rechtspopulisten die Wahl zum EU-Parlamentspräsidenten? Der konservative Fraktionschef Manfred Weber will das mit einer Last-Minute- Offensive verhindern. Doch die Zeit läuft ihm davon. © Jeannette Corbeau. Von Markus Becker, Brüssel.

Das EU-Parlament sucht den neuen Martin Schulz - az Grenchner Tagblatt

Martin Schulz (l.), Guy Verhofstadt (r.): Dem Belgier wird am ehesten zugetraut, Nachfolger des Deutschen als EU-Parlamentspräsident zu werden. © KEYSTONE. In einer Woche wird der neue Präsident des EU-Parlaments gewählt – das Tauziehen ist im ...