Schlagzeilen

  • «Hello, my name is Ai Weiwei» - Tages-Anzeiger Online

    «Hello, my name is Ai Weiwei» - Tages-Anzeiger Online;

    Der wohl bekannteste Künstler der Welt zu Besuch in Bern: Ai Weiwei sprach im Zentrum Paul Klee über sein Leben als Dissident. Ai Weiwei an der Medienkonferenz zur Ausstellung «Chinese Whispers» im Zentrum Paul Klee in Bern. Foto: Adrian Moser.und weitere »

  • Ai Weiwei hält Hof in Bern - BLICK.CH

    Ai Weiwei hält Hof in Bern - BLICK.CH;

    Freund und Förderer: Ringier-Verwaltungsrat Uli Sigg mit Ai Weiwei vor einem Werk des chinesischen Künstlers. Die Ausstellung «Chinese Whispers» wird noch bis 19. Juni im Zentrum Paul Klee in Bern gezeigt. Stefan Bohrer. Engagiert: Ai Weiwei arbeitet ...und weitere »

  • Ai Weiwei in Bern: Kunstaustellung besser als jedes Geschichtsbuch - az Aargauer Zeitung

    Ai Weiwei in Bern: Kunstaustellung besser als jedes Geschichtsbuch - az Aargauer Zeitung;

    Ai Weiwei am Mittwoch auf einer Medienkonferenz im Zentrum Paul Klee in Bern. Kunst, sagte er, verrate mehr über eine Gesellschaft als ein Geschichtsbuch. © /KEYSTONE/LUKAS LEHMANN. Das Zentrum Paul Klee erhielt am Mittwoch Besuch vom ...und weitere »

  • Ai Weiwei will Kunst und Politik nicht trennen - Schweizer Radio und Fernsehen

    Ai Weiwei will Kunst und Politik nicht trennen - Schweizer Radio und Fernsehen;

    Anlässlich der Ausstellung von chinesischen Gegenwartskünstlern im Zentrum Paul Klee in Bern hat sich der chinesische Künstler Ai Weiwei zu seinen Werken und seiner politischen Aktivität geäussert. Im Interview mit der «Tagesschau» geht er mit seiner ...und weitere »