Schlagzeilen

  • Mehr Flüchtlingsankünfte in Italien - Kleine Zeitung

    Mehr Flüchtlingsankünfte in Italien - Kleine Zeitung;

    Die Anzahl der über das Mittelmeer in Italien angekommenen Flüchtlinge ist in den ersten drei Monaten 2017 im Vergleich zum Vorjahr um rund 30 Prozent gestiegen. Dabei ertranken auf der gefährlichen Überfahrt erneut zahlreiche Menschen. 15.08 Uhr, 31 ...und weitere »

  • Entwarnung nach befürchteter Flüchtlingstragödie vor Italien - az Aargauer Zeitung

    Entwarnung nach befürchteter Flüchtlingstragödie vor Italien - az Aargauer Zeitung;

    Die mehr als 150 vermissten Flüchtlinge wurden gerettet und sind nicht ertrunken, wie zunächst befürchtet. (Symbolbild). © KEYSTONE/AP/SANTI PALACIOS. Nach der befürchteten Flüchtlingstragödie im Mittelmeer hat die Internationale Organisation für ...und weitere »

  • Italien: Zahl der Bootsflüchtlinge geht zurück - SPIEGEL ONLINE

    Italien: Zahl der Bootsflüchtlinge geht zurück - SPIEGEL ONLINE;

    In den ersten drei Monaten des Jahres haben weniger Flüchtlinge die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer nach Italien gewagt. Die Zahl ging etwa um 20 Prozent zurück. 649 Menschen gelten als tot oder vermisst. Bootsflüchtlinge im Mittelmeer. DPA.und weitere »

  • Weniger Flüchtlingsankünfte in Italien - Deutsche Welle

    Weniger Flüchtlingsankünfte in Italien - Deutsche Welle;

    Jede Woche wagen Tausende Flüchtlinge die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer Richtung Europa - oft mit tödlichem Ausgang. Seit Jahresbeginn erreichten Italien nicht ganz so viele Migranten wie ein Jahr zuvor. Mittelmeer Rettungsaktion ...und weitere »

  • Weniger Flüchtlinge kommen in Italien an - neues deutschland

    Weniger Flüchtlinge kommen in Italien an - neues deutschland;

    Kairo. Die Anzahl der über das Mittelmeer in Italien angekommenen Flüchtlinge ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Während im ersten Quartal des Vorjahres nach Angaben der Internationalen ...und weitere »

  • Mittelmeer - 140 vermisste Flüchtlinge gerettet - Deutschlandfunk

    Mittelmeer - 140 vermisste Flüchtlinge gerettet - Deutschlandfunk;

    Wie die Internationale Organisation für Migration mitteilte, wurden 140 Personen geretttet. Eine Leiche wurde geborgen, fünf Menschen werden noch vermisst. Das Boot der Flüchtlinge war von Libyen gestartet und am Mittwoch in Seenot geraten.und weitere »

  • Weniger Flüchtlinge in Italien gelandet - Schweizer Radio und Fernsehen

    Weniger Flüchtlinge in Italien gelandet - Schweizer Radio und Fernsehen;

    Bildlegende: Im Vergleich zu den angekommenen Flüchtlingen ist die Zahl der Toten und Vermissten sogar gestiegen. Reuters. Im ersten Quartal sind 23'125 Flüchtlinge über die zentrale Mittelmeerroute in Italien gelandet, wie die Internationale ...und weitere »

  • Weniger Flüchtlinge in den ersten drei Monate in Italien - DIE WELT

    Kairo - Die Zahl der über das Mittelmeer in Italien angekommenen Flüchtlinge ist von Januar bis März im Vergleich zu 2016 zurückgegangen. Während im ersten Quartal des Vorjahres nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration knapp 29 ...und weitere »

  • Mehr als 140 totgeglaubte Flüchtlinge doch gerettet - Gratis-mmorpg.com

    Mehr als 140 totgeglaubte Flüchtlinge doch gerettet - Gratis-mmorpg.com;

    Während im ersten Quartal des Vorjahres nach Angaben der IOM 28.942 Menschen Italien über die sogenannte zentrale Mittelmeerroute erreichten, registrierte die IOM vom Jahresanfang 2017 bis zum 29. März 23.125. "141 Überlebende bestätigt", twitterte ...und weitere »

  • Mehr als 140 totgeglaubte Flüchtlinge doch gerettet - dpa - FAZ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Rom (dpa) - Etwa 140 Migranten, die für tot gehalten wurden, haben einen Schiffbruch auf dem Mittelmeer doch überlebt. «141 Überlebende bestätigt», twitterte ...und weitere »