This RSS feed URL is deprecated

Italien am Ende der Geduld - Deutsche Welle

Beim G7-Gipfel auf Sizilien zeigte Donald Trump kein Interesse an der Flüchtlingskrise bei den Gastgebern. Jetzt droht Italien, seine Häfen für NGO-Schiffe mit Flüchtlingen zu sperren. Der politische Druck wird zu groß. Error loading player: Could not ...und weitere »

Italien droht mit Abweisung von NGO-Schiffen - Deutsche Welle

Mehr als 10.000 Flüchtlinge sind in den vergangenen Tagen über das Mittelmeer nach Italien gekommen. Tausende wurden von freiwilligen Helfern gerettet. Rom ruft schon lange nach Unterstützung - und zieht Konsequenzen. Italien Rettungseinsätze im ...und weitere »

Menschenschmuggel ist eine Industrie geworden - Süddeutsche.de

Seit Jahresanfang wurden Zehntausende Menschen aus Seenot nach Italien gebracht, etwa von Aktivisten der spanischen Organisation "Open Arms". (Foto: Emilio Morenatti/AP). Feedback. Schleuserbanden verdienen an der Verzweiflung Zehntausender und gehen ...und weitere »

Migration aus Libyen: Italien erwägt Hafenverbot für NGO-Schiffe - Telepolis

Das Land ist politisch mit der Aufnahme der Migranten überfordert. Die Debatte sucht sich mit den Seenotrettern "Sündenböcke" für eine Härte-Situation, die keine leichten Lösungen bietet. Die Stimmung im "einst ausländerfreundlichen Italien" sei ...und weitere »

Wir schaffen es nicht mehr - ZEIT ONLINE

Es kommen zu viele Menschen. Ihr lasst uns damit allein. Wir schaffen es nicht mehr. Das ist im Kern die Botschaft der italienischen Regierung, die sie am gestrigen Mittwoch der EU Kommission überbrachte. Solche Klagen kennt man aus der Vergangenheit ...und weitere »

Italien droht mit Hafensperre für Flüchtlingsschiffe - SPIEGEL ONLINE

Mehr als 10.000 Menschen wurden in den vergangenen Tagen im Mittelmeer gerettet. Italien nimmt die meisten der Bootsflüchtlinge auf - und versucht nun mit einem Anlaufverbot Hilfe von der EU zu erzwingen. Flüchtlinge im Mittelmeer. AP. Flüchtlinge im ...und weitere »

Italien schreit Alarm - Wiener Zeitung

Alleine in den vergangenen vier Tagen sind 10.000 Flüchtlinge in Italien angekommen. Rom sieht sich von der EU im Stich gelassen und droht mit der Schließung seiner Häfen. Rom/Tripolis/Wien. (klh) Erneut haben Menschen die Überfahrt nicht überlebt ...und weitere »

Italien droht mit Hafen-Verbot - Deutschlandfunk

Immer noch kommen viele Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien. Rom fühlt sich von Europa in der Flüchtlingsfrage allein gelassen – und erwägt, Häfen für ausländische Seenotrettungsschiffe mit Migranten an Bord zu schließen. Die EU-Kommission hat ...und weitere »

Gerettete Migranten Italien droht mit Anlegeverbot für Rettungsschiffe - Berliner Zeitung

Italien verlangt von der EU, einen größeren Teil der Last bei der Bewältigung der Flüchtlingsaufnahme zu tragen. Foto: dpa. Rom -. In der Flüchtlingskrise droht Italien der EU mit Konsequenzen, falls dem Land nicht ein Teil der Last abgenommen wird. So ...und weitere »

Regierung will Häfen dichtmachen – Stimmung im ausländerfreundlichen Italien ... - az Aargauer Zeitung

Gerettete Flüchtlinge auf einem Schiff vor der Küste Italiens: 13500 waren es in den letzten drei Tagen. Stefano Rellandini/Reuters. © REUTERS. Die Regierung im Rom will nach neuer Flüchtlingswelle Häfen dichtmachen. In den vergangenen drei Tagen sind ...und weitere »