This RSS feed URL is deprecated

Italien am Ende der Geduld - Deutsche Welle

Italien entziehe sich nicht der Verpflichtung zu humanitären Aufnahme von Flüchtlingen, aber es könne die Anlandung von Flüchtlingsschiffen verweigern, die nicht unter italienischer Flagge oder im Rahmen der EU-Mission fahren, so heißt es aus Rom. Beim ...und weitere »

Italien schafft das nicht mehr allein - Schweizer Radio und Fernsehen

«Seit langem wiederhole ich, dass die Frage der Migration eine europäische ist. Und das ist keine Redewendung», sagte Italiens Innenminister Marco Minniti der Zeitung «La Repubblica». Für die Regierung in Rom ist die Zeit der Sonntagsreden über ...und weitere »

Italien droht mit Hafensperre für Flüchtlingsboote - Schweizer Radio und Fernsehen

Wegen der Flüchtlings-Krise droht Italien der EU offenbar mit Konsequenzen, falls dem Land nicht ein Teil der Last abgenommen wird. Rom erwäge, Schiffe von Hilfsorganisationen mit geretteten Flüchtlingen an Bord daran zu hindern, in italienischen Häfen ...und weitere »

Italien droht mit Hafen-Verbot - Deutschlandfunk

Immer noch kommen viele Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien. Rom fühlt sich von Europa in der Flüchtlingsfrage allein gelassen – und erwägt, Häfen für ausländische Seenotrettungsschiffe mit Migranten an Bord zu schließen. Die EU-Kommission hat ...und weitere »

Italien droht mit Hafensperre für Flüchtlingsschiffe - SPIEGEL ONLINE

Mehr als 10.000 Menschen wurden in den vergangenen Tagen im Mittelmeer gerettet. Italien nimmt die meisten der Bootsflüchtlinge auf - und versucht nun mit einem Anlaufverbot Hilfe von der EU zu erzwingen. Flüchtlinge im Mittelmeer. AP. Flüchtlinge im ...und weitere »

Flüchtlinge von Italien ausgebootet - taz.de

ROM taz | In Spanien oder Frankreich statt in Italien sollen die vor Libyen geretteten Flüchtlinge in Zukunft von Bord gehen – zumindest wenn es nach der Regierung in Rom geht. Sie kündigte an, in Zukunft die Häfen des Landes für NGO-Schiffe unter ...und weitere »

Wir schaffen es nicht mehr - ZEIT ONLINE

Es kommen zu viele Menschen. Ihr lasst uns damit allein. Wir schaffen es nicht mehr. Das ist im Kern die Botschaft der italienischen Regierung, die sie am gestrigen Mittwoch der EU Kommission überbrachte. Solche Klagen kennt man aus der Vergangenheit ...und weitere »

Italien droht mit Abweisung von NGO-Schiffen - Deutsche Welle

Italien droht mit einem Einfahrtverbot von Schiffen von Hilfsorganisationen mit geretteten Migranten in heimische Häfen. Damit zieht Italien erste Konsequenzen, sollte es nicht mehr Unterstützung der EU in der Flüchtlingskrise erhalten. Im Fokus sind ...und weitere »

Menschenschmuggel ist eine Industrie geworden - Süddeutsche.de

Schleuserbanden verdienen an der Verzweiflung Zehntausender und gehen mit brutalsten Methoden vor. In den Lagern an der libyschen Küste sind Erpressung und Vergewaltigung an der Tagesordnung. Die Flüchtlinge kommen überwiegend aus der Subsahara, ihre ...und weitere »

Migration aus Libyen: Italien erwägt Hafenverbot für NGO-Schiffe - Telepolis

Das Land ist politisch mit der Aufnahme der Migranten überfordert. Die Debatte sucht sich mit den Seenotrettern "Sündenböcke" für eine Härte-Situation, die keine leichten Lösungen bietet. Die Stimmung im "einst ausländerfreundlichen Italien" sei ...und weitere »