Shop With US Online NewsJS

This RSS feed URL is deprecated

UN-Gericht stärkt Tataren und Ukrainer auf der Krim - Deutsche Welle

Die ethnischen Gruppierungen auf der Krim hätten ein Recht auf eigene Organisationen und Unterricht in ihrer Sprache, erklärte das höchste Gericht der Vereinten Nationen in Den Haag in einer Interims-Entscheidung. Mit großer Mehrheit forderten die ...und weitere »

Urteil: Russland muss Diskriminierung auf Krim beenden - MDR

Die Ukraine hat einen juristischen Teilerfolg im Konflikt mit Russland errungen. Moskau muss umgehend die Diskriminierung von Minderheiten auf der Krim einstellen. Es gab aber auch eine herbe Schlappe für die Ukraine. Schriftzug des IGH ...und weitere »

Russland muss Diskriminierung auf der Krim stoppen - Handelsblatt

Seit drei Jahren wütet der blutige Konflikt im Osten der Ukraine. Kiew verklagte den Nachbarn Russland vor dem höchsten UN-Gericht – erringt nun aber nur einen Teilerfolg. 19.04.2017 - 18:44 Uhr Kommentieren. Jetzt teilen. Jetzt teilen. Die Ukraine ...und weitere »

Russland soll Diskriminierung auf der Krim stoppen - ZEIT ONLINE

Ein UN-Gericht hat entschieden, dass Russland Minderheiten auf der annektierten Halbinsel Krim besser schützen muss. Eine weitere Forderung der Ukraine wurde abgelehnt. 19. April 2017, 21:16 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, AFP, ap, dpa, vvö 368 ...und weitere »

Kommentar: Kiew scheitert und gewinnt vor Gericht - Deutsche Welle

Das Recht ist bekanntlich nur bedingt tauglich, um die Probleme der internationalen Politik zu lösen, zumal wenn Konflikte gewaltsam ausgetragen werden. Das Recht kann dann bestenfalls einhegen und das Schlimmste verhindern. Einen politischen ...und weitere »

Großmacht vor Gericht - detektor.fm

Seit 2014 herrscht nun schon Krieg in der Ukraine. Die Lage ist nach wie vor prekär. Im Januar nun hat die Ukraine Anklage vor dem Internationalen Gerichtshof gegen Russland erhoben. Der Vorwurf: Russland habe internationale Abkommen zwischen ...und weitere »

Moskau muss Diskriminierung auf der Krim stoppen - Neue Zürcher Zeitung

(dpa) Der Internationale Gerichtshof hat Russland auferlegt, die Tataren und Ukrainer auf der Krim vor Diskriminierung und Rassismus zu schützen. Die ethnischen Gruppierungen hätten ein Recht auf eigene Organisationen und Unterricht in ihrer Sprache, ...und weitere »

UNO-Gericht: Russland muss Diskriminierung auf der Krim stoppen - az Aargauer Zeitung

Der Internationale Gerichtshof hat eine Klage Kiews gegen Moskau wegen Hilfe für Separatisten in der Ost-Ukraine abgewiesen. Zugleich ordnete das höchste UNO-Gericht an, Moskau müsse Massnahmen gegen Diskriminierung von Tataren und Ukrainern ...und weitere »