Shop With US Online NewsJS

This RSS feed URL is deprecated

Dritter Salzburger Finanzskandal-Prozess: Rathgeber entschuldigt sich - salzburg24.at

Auch den übrigen Angeklagten war die Aufregung und Anspannung vor der Urteilsverkündigung anzumerken. Die Ex-Budgetreferatsleiterin des Landes, Monika Rathgeber, die bereits zweimal seit Platzen des Finanzskandals 2012 in Nebenaspekten ...und weitere »

Salzburger Swap-Prozess: Gericht ging von Schaden-Raus-Deal aus - salzburg24.at

Der Schöffensenat folgte in der Urteilsbegründung großteils der Argumentation der Anklage, auch wenn der angenommene Schaden durch die Übernahme von sechs negativ bewerteten Swaps mit zumindest drei Millionen Euro geringer ausfiel, als von der ...und weitere »

Dritter Salzburger Finanzskandal-Prozess: Urteil mit Spannung erwartet - salzburg24.at

Mit Spannung erwartet wird heute ab 9 Uhr das Urteil gegen die sieben Angeklagten im dritten Salzburger Finanzskandal-Prozess, darunter Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden. Das Untreue-Verfahren wegen eines Swap-Deals zwischen Stadt und ...und weitere »

Swap-Prozess: Alle Angeklagten verurteilt - derStandard.at

Salzburg – Der Prozess um die Übertragung von Derivaten von der Stadt auf das Land Salzburg im Jahr 2007 endete am Freitagabend mit einer Riesenüberraschung. Der Schöffensenat sprach alle sieben Angeklagten schuldig. Allen voran Salzburgs ...und weitere »

Swap-Prozess: Schuldsprüche für alle - Haft für Schaden und Raus - ORF.at

Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) erhielt wegen Beihilfe zur Untreue eine Strafe von drei Jahren Haft, eines davon unbedingt. Der frühere Landesfinanzreferent und Landeshauptmannstellvertreter Othmar Raus, Parteifreund von Schaden, ...und weitere »

Nach Urteil: Erklärung von Bürgermeister Schaden am Montag - derStandard.at

Salzburg – Am kommenden Montag wird Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) eine Erklärung zur weiteren Vorgangsweise nach seiner am Freitagabend erfolgten nicht rechtskräftigen Verurteilung wegen Beihilfe zur Untreue im Swap-Prozess ...und weitere »

Hochspannung vor Urteil im Swap-Prozess - meinbezirk.at

Nach 18 Verhandlungstagen im Salzburger Untreue-Prozess soll am Freitag ein Urteil fallen. Es geht um einen Swap-Deal zwischen Stadt und Land aus dem Jahr 2007. Weil das Land negative Swaps der Stadt ohne Gegenleistung übernommen hatte, sieht ...und weitere »

Schuldsprüche für alle Angeklagten im Salzburger Swap-Prozess – Urteil ist ... - meinbezirk.at

Paukenschlag im Salzburger Swap-Prozess. Alle sieben Angeklagten wurden schuldig gesprochen. Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden – ihm hatte die Staatsanwaltschaft Beihilfe zur Untreue vorgeworfen – erhielt drei Jahre Haft, davon ein Jahr ...und weitere »

Adamovic will höhere Haftstrafe für Schaden - Krone.at

Oberstaatsanwalt Gregor Adamovic hat Berufung gegen die ausgesprochenen Strafen von Bürgermeister Heinz Schaden, Ex-Landesvize Othmar Raus und Hofrat Eduard Paulus angemeldet. Heißt: Die Strafe könnte sogar höher ausfallen. Der OGH ist am ...und weitere »

Schuldsprüche für alle sieben Angeklagten - ORF.at

Am Freitag sind im dritten Salzburger Swap-Prozess alle Angeklagten verurteilt worden. Salzburgs amtierender Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) wurde zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt, ein Jahr davon unbedingt. Auch alle sechs Mitangeklagten ...und weitere »