Trump: Untersuchung zu Russland-Kontakten „Hexenjagd“ - ORF.at

US-Präsident Donald Trump hat die Untersuchungen der US-Behörden zu mutmaßlichen Russland-Kontakten seines Wahlkampfteams als „Hexenjagd“ bezeichnet. Hier gehe es um eine „Entschuldigung“ für die „große Niederlage“ der US-Demokraten bei ...

Flynn erwägt Aussage gegen Immunität - tagesschau.de

Hat Russland sich in die US-Präsidentenwahl eingemischt? Wer wusste wann was? Trumps ehemaliger Sicherheitsberater, Flynn, will Antworten liefern, doch er stellt Bedingungen. Der Präsident ermuntert ihn via Twitter. Von Andreas Horchler, ARD-Studio ...

Trump sieht in Ermittlungen gegen Ex-Berater Hexenjagd - Reuters Deutschland

National security adviser General Michael Flynn arrives to deliver a statement during the daily briefing at the White House in Washington U.S., February 1, 2017. Picture taken February 1, 2017. REUTERS/Carlos Barria. Washington US-Präsident Donald ...

Flynn will auspacken – und verlangt Schutz vor Strafverfolgung - Yahoo Nachrichten Deutschland

Der frühere nationale Sicherheitsberater der USA, Michael Flynn, ist offenbar bereit, vor dem Kongress über Verbindungen der US-Regierung zu Russland auszusagen. Dem Wall Street Journal zufolge verlangt er im Gegenzug Schutz vor Strafverfolgung.

US-„Hexenprozess“: Flynn will doch aussagen – unter einer Bedingung - Sputnik Deutschland

Der ehemalige Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump, Michael Flynn, ist laut seinem Anwalt nun doch bereit, sich den Geheimdienstausschüssen des Kongresses als Kronzeuge anzubieten – jedoch nur, wenn er selbst Immunität vor ...