This RSS feed URL is deprecated

Das Leben des Ernesto "Che" Guevara - Deutsche Welle

Die schwarzen, halblangen Locken unter dem Barett, der ernste Blick in die Ferne: Das Porträt des wohl berühmtesten Guerillakämpfers gleicht einer Ikone. Vor 50 Jahren wurde der Revolutionär Che Guevara erschossen. Eine Frau geht in Havanna an einem ...und weitere »

Che Guevara lebt, die Guerilla geht - Deutsche Welle

Vom kommunistischen Kämpfer zum kapitalistischen Konsumschlager: 50 Jahre nach dem Tod Che Guevaras ist das politische Erbe des Revolutionsführers verblasst. Heute führen soziale Bewegungen seinen Kampf fort. Eine Frau geht in Havanna an einem großen ...und weitere »

Auf Motorradtour mit Che Guevaras Sohn - STERN

Ziemlich genau 50 Jahre nach dem Tod seines Vaters steht Ernesto Guevera auf der Plaza de la Revolución in Havanna. Hinter ihm, an der Fassade des Innenministeriums, prangt das berühmte Konterfei von Che Guevara, doch sein Sohn hat dafür kaum einen ...und weitere »

Bolivien: Streit über Che-Guevara-Gedenken - derStandard.at

Zum 50. Jahrestag des Todes des Revolutionärs Ernesto "Che" Guevara plant Boliviens Regierung fünftägige Feierlichkeiten. Für die große Abschlusszeremonie am Montag am Flughafen der Kleinstadt Vallegrande, wo die sterblichen Überreste des Argentiniers ...und weitere »

Che Guevara - revolutionärer Befreier oder unbarmherziger Mörder? - Neue Zürcher Zeitung

Vor 50 Jahren wurde Ernesto Che Guevara erschossen. Bis heute spaltet sein Image die Welt. Für die Neue Linke ist er eine Lichtgestalt, für andere nur ein Posterboy in studentischen Wohngemeinschaften. Für viele ist er ein hasserfüllter Stalinist. Was ...und weitere »

Linke feiert Che Guevara am 50. Todestag - Luzerner Zeitung

Menschen auf Kuba und in anderen südamerikanischen Ländern gedenken dem vor 50 Jahren erschossenen Guerillakämpfer Che Guevara. | KEYSTONE/EPA EFE/ALEJANDRO ERNESTO. BOLIVIEN ⋅ Boliviens Präsident Evo Morales hat den in seinem Land vor 50 Jahren ...und weitere »

Tod in den Anden - Deutschlandfunk

Er ist eine Ikone des 20. Jahrhunderts: Der gebürtige Argentinier Ernesto "Che" Guevara wollte Arzt werden, widmete sein Leben jedoch dem militanten Kampf gegen die Unterdrückung. Sein Wunsch aber, die Revolution über Kuba hinaus auszudehnen, schlug ...und weitere »

junge Welt: Tochter Che Guevaras ruft "dritte Welt" auf, Kubas Beispiel zu folgen - Presseportal.de (Pressemitteilung)

Berlin (ots) - Die marxistische Ärztin und Tochter Ernesto Che Guevaras, Aleida Guevara March, ruft die Länder der sogenannten dritten Welt auf, sich ein Beispiel an ihrem Heimatland Kuba und den revolutionären Ideen ihres berühmten Vaters zu nehmen ...und weitere »

Die makabre Reise von Che Guevaras Händen - SPIEGEL ONLINE

Vor 50 Jahren wurde Ernesto "Che" Guevara in Bolivien erschossen. Ein Chirurg amputierte der Leiche die Hände, die sodann als schaurige Fracht um die Welt reisten. Heute sind sie auf Kuba. Aber wo genau? © Pablo Castagnola. Von Klaus Ehringfeld, Mexiko ...und weitere »

Was vom Mythos übrig blieb - Deutschlandfunk

Märtyrer, Erlöser, Revolutions-Ikone: Che Guevara gilt als Popstar unter den Guerilleros. Seine Idee, den Sozialismus in die Welt zu exportieren, bezahlte er vor 50 Jahren in Bolivien mit dem Leben. Dort wird sein Andenken zwar hochgehalten - doch für ...und weitere »