Schlagzeilen

Mitarbeiter von Kenias der Wahlkommission ermordet - derStandard.at

Mitarbeiter von Kenias der Wahlkommission ermordetderStandard.atNairobi – Eine Woche vor den mit Spannungen erwarteten Wahlen in Kenia ist der Leiter des elektronischen Wahlsystems tot aufgefunden worden. Es bestehe kein Zweifel, dass Christopher Msando gefoltert worden sei, sagte am Montag der Chef der ...und weitere »

Nur eine Woche vor der Wahl in Kenia | Mitglied der Wahlkommission zu Tode ... - BILD;

Nur eine Woche vor der Wahl in Kenia | Mitglied der Wahlkommission zu Tode ... - BILD

BILDNur eine Woche vor der Wahl in Kenia | Mitglied der Wahlkommission zu Tode ...BILDNairobi (Kenya) – Horror-Fund eine Woche vor den Wahlen in Kenia! Christopher Msando, Leiter des elektronischen Wahlsystems, wurde tot aufgefunden, sein Körper verstümmelt. Es bestehe kein Zweifel, dass Christopher Msando gefoltert worden sei, ...und weitere »

Ranghoher Beamter zu Tode gefoltert - Neue Zürcher Zeitung;

Ranghoher Beamter zu Tode gefoltert - Neue Zürcher Zeitung

Neue Zürcher ZeitungRanghoher Beamter zu Tode gefoltertNeue Zürcher ZeitungEin Mitarbeiter der Wahlkommission ist in Kenya brutal ermordet worden. Die Kommission organisiert die für den 8. August geplanten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen. Rund eine Woche vor den Wahlen in Kenya ist ein ranghoher Mitarbeiter der ...und weitere »

Mitarbeiter von Wahlkommission in Kenia brutal ermordet - ZEIT ONLINE

Mitarbeiter von Wahlkommission in Kenia brutal ermordetZEIT ONLINENairobi (AFP) Rund eine Woche vor den Wahlen in Kenia ist ein ranghoher Mitarbeiter der Wahlkommission offenbar zu Tode gefoltert worden. Es bestehe "kein Zweifel", dass Chris Msando gefoltert und ermordet wurde, sagte der Vorsitzende der ...und weitere »