• Personelle Konsequenzen bei der AfD wegen rechtsextremer Kontakte

    www.welt.de
  • Schicksalstag für Maaßen und GroKo: 5 Szenarien, wie der Showdown ausgeht

    www.focus.de
  • Ein Haftbefehl aufgehoben, zweiter Tatverdächtiger bleibt in U-Haft

    www.welt.de
  • Nicht nur Chemnitz: Diese Verfehlungen werden Maaßen zur Last gelegt

    www.stern.de
  • Abschuss eines russischen Jets - Moskau bestellt Israels Botschafter ein

    www.welt.de
  • In Wahrheit ist es ein Ultimatum

    www.zeit.de
  • Mesut Özil: Berater kritisiert Manuel Neuer, Thomas Müller und Toni Kroos

    www.spiegel.de
  • Bill Gates Stiftung reagiert auf Kritik an Entwicklungshilfe

    www.spiegel.de
  • Milliardär soll mit Raumschiff um den Mond fliegen

    www.faz.net
  • Schon jetzt die romantischste Aktion des Jahres: Nach dem Gangbang erlebt dieser Pornostar DAS

    www.derwesten.de
  • Berliner Charité bestätigt Vergiftung

    www.deutschlandfunk.de
  • Leiche auf Landstraße entdeckt – Identität unklar

    www.t-online.de
  • Antisemitische Morddrohungen gegen Satiriker Silberstein

    www.tagesspiegel.de
  • „Hart aber fair“: Plasberg treibt Pfarrerin bei Kirchenasyl im ARD-Talk gnadenlos in die Enge

    www.focus.de
  • Siegauen-Vergewaltiger Eric X. erneut vor Gericht: Richter ordnet außergewöhnliche Maßnahme an

    www.derwesten.de
  • Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter

    www.merkur.de
  • Die Sorge hinter Chinas Schweigen

    www.tagesschau.de
  • Bremer findet versteckte Goldbarren in Schrank - und gibt sie ab

    www.weser-kurier.de
  • Durchsuchungen nach G20-Ausschreitungen - ein Festnahme

    www.sueddeutsche.de
  • Baukindergeld startet von heute an

    www.deutschlandfunk.de
  • Özil-Berater: "Mesut hat keinen Fehler gemacht"

    Der Berater von Mesut Özil hat Manuel Neuer, Thomas Müller und Toni Kroos für ihre Aussagen kritisiert. Özils Treffen mit Recep Tayyip Erdoğan findet er unproblematisch.

    Ehrlicher Finder - Goldbarren im Wert von 83 500 Euro abgegeben

    Bremen – Ehrlich währt am längsten. Ein Mann aus dem Bremer Raum fand in der Schublade eines alten Buffet-Schrankes drei Goldbarren. Daraufhin schrieb er dem Fundamt eine Mail - und zwei Tage später gab er die Barren tatsächlich ab. Die drei Barren haben einen Gesamtwert von rund 83 500 Euro und gehörten einem verstorbenen Mann aus Bremen, der das Gold an der Rückwand einer Schublade versteckt hatte. Jahrzehnte später tauchten die wertvollen Barren wieder auf und befinden sich seither in sicherer Verwahrung in einem Tresor der Landeshauptkasse.

    Offensivspieler erleidet Muskelfasserris: MSV Duisburg mehrere Wochen ohne Moritz Stoppelkamp

    Die schwächelnde Offensive des MSV Duisburg muss einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp muss einige Wochen aussetzen.

    Stoppelkamp fehlt Duisburg wochenlang

    Am vergangenen Freitag brach der MSV Duisburg den Bann: Beim 2:2 an der Alten Försterei gegen Union Berlin gelangen der erste Punkt und die ersten Tore in der Saison 2018/19. Vier Tage später wird die Freude darüber aber ein wenig gedämpft, denn mit Moritz Stoppelkamp verletzte sich ein wichtiger Stammspieler.

    Wolfgang Bahro: Fünf Fakten über seine Paraderolle Jo Gerner

    Seit 1993 ist er nicht mehr aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wegzudenken. Wir haben für euch fünf spannende Fakten über den Fiesling Jo Gerner zusammengestellt.

    Angelina Jolie: Sie übernimmt die Hauptrolle in "The Kept"

    Angelina Jolie (43, "Wanted") hat eine neue Hauptrolle an Land gezogen. Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, soll die Schauspielerin in "The Kept", einer Filmadaption des Romans von James Scott, mitspielen und ihn auch mitproduzieren. Der Film spielt im Jahr 1897 und handelt von Elspeth Howell, die ihren Ehemann und vier ihrer fünf Kinder ermordet in ihrem ländlichen Haus bei New York auffindet. Als sie selbst von den Tätern angeschossen wird, muss ihr zwölfjähriger Sohn Caleb sie pflegen, ehe sich beide schließlich gemeinsam durch einen Schneesturm kämpfen, um die Mörder ihrer Familie zu finden.

    Start der Champions League: Die Liga für Reiche und noch Reichere

    Die Champions League hat Megaklubs geschaffen, die nur noch gegen andere Megaklubs eine Herausforderung finden. Die Gruppenphase, die heute Abend beginnt, kann man im Prinzip vorspulen und überspringen.

    FC Bayern: Der Herbst wird anstrengend

    Die jüngsten Verletzungen bringen Bayern-Coach Niko Kovac in die Bredouille: Vor den Münchenern liegt ein strammes Programm, der stark ausgedünnte Kader könnte sich dabei als Problem erweisen. Oder gibt es einen Plan B?

    "Die Höhle der Löwen": Insektenburger und einen Baby-Simulator

    Am Dienstagabend läuft auf VOX die dritte Folge "Die Höhle der Löwen". Dieses Mal sollen unter anderem ein Insektenburger, Baby Paul und ein Schlafmittel die Investoren überzeugen.

    Hohe Ticketpreise: Kartellamt hält weiterhin ein Auge auf Lufthansa

    Das Bundeskartellamt hält wegen kräftig erhöhter Ticketpreise nach der Pleite von Air Berlin weiterhin ein Auge auf die Lufthansa. Die Behörde beobachte die größte deutsche Fluggesellschaft auch jetzt noch auf solchen Strecken, auf denen die Airline weiterhin als Monopolist agiere, sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt am Dienstag beim Kongress der Touristik-Fachzeitschrift «fvw» in Köln. Im Mai hatten die Wettbewerbshüter entschieden, kein Verfahren einzuleiten - obwohl Lufthansa nach dem Aus für Air Berlin die Preise auf innerdeutschen Flügen deutlich erhöht hatte.

    Juniorsportler des Jahres: Das ist Aileen Rösler

    Rösler gewann bei den Juniorenweltmeisterschaften 2017 Gold im Trampolinturnen. Schon in der Qualifikation zeigte sie gute Leistungen und lag knapp hinter den Medaillenrängen.

    "Joker": Batmans Vater wurde endlich besetzt

    Nach dem Besetzungs-Wirrwarr um Alec Baldwin in "Joker" scheint zumindest in der Hinsicht Ruhe eingekehrt zu sein, denn wie jetzt bekannt geworden ist, wurde die Rolle von Batmans Vater mit Brett Cullen besetzt.

    Eine Milliarde Dollar für Lucid: Saudis pumpen Geld in Tesla-Rivalen

    Der umtriebigste Herausforderer im Zukunftsmarkt der Elektroautos bekommt selbst Konkurrenz durch einen aufstrebenden Wettbewerber: Der Staatsfonds Saudi-Arabiens investiert eine stattliche Summe in den Rivalen Lucid Motors. Tesla geht leer aus.

    Aufenthaltsverbot für Frankfurt-Fans in Marseille erlassen

    Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Europa-League-Auftaktspiel von Eintracht Frankfurt in Marseille hat die zuständige Präfektur ein Aufenthaltsverbot für Fans des DFB-Pokalsiegers im gesamten Stadtgebiet erlassen.

    Wrestling-Schocker - Das steckt hinter Brock Lesnars Blitz-Comeback

    Vor vier Wochen war Brock Lesnar (41) endgültig geschlagen, besiegt, gedemütigt! Beim „SummerSlam“ in New York wurde er besiegt von Roman Reigns. Seine Karriere in der WWE schien vorbei. Die UFC ist jetzt an der Reihe!

    Schwere Vorwürfe gegen Ungarns Polizei

    Stockschläge, Fausthiebe, Pfefferspray und Polizeihunde: Experten des Europarats werfen der ungarischen Polizei vor Migranten in einem Lager an der ungarisch-serbischen Grenzen misshandelt zu haben. [mehr] Italien und Ungarn - Eine Allianz der Abschottung, 28.08.2018 EU verklagt Ungarn wegen Asylgesetz vor dem EuGH, 19.07.2018 Ungarn: Wer Flüchtlingen hilft, muss zahlen, 17.01.2018 Meldung bei www.tagesschau.de lesen.

    "Völlig unangemessen", "Generalverdacht": "Generalverdacht": Stadt Marseille sperrt Eintracht-Fans aus

    Fans der Frankfurter Eintracht dürfen sich zum anstehenden Europacup-Spiel in Marseille nicht in der französischen Hafenstadt aufhalten. Tun sie es dennoch, drohen laut französischen Behörden sogar Gefängnisstrafen. Beim Bundesligisten herrscht Fassungslosigkeit.

    Stormy Daniels: Pornostar beschreibt Trumps bestes Stück

    Pornodarstellerin Stormy Daniels (39) packt in ihrem Buch "Full Disclosure" (dt. Titel: "In aller Offenheit: Eine Frau gegen Trump") offenbar tatsächlich jede Menge Details aus. Daniels, die behauptet, 2006 eine Affäre mit Donald Trump (72) gehabt zu haben, schildert darin sogar, wie "das beste Stück" des jetzigen US-Präsidenten aussehen soll: "wie der kleine Pilz in Mario Kart". Das berichtet der "Guardian" vorab aus dem Buch. In dem Buch beschreibt Daniels die angebliche Bettgeschichte demnach als die "unspektakulärste", die sie jemals hatte: Sie sei dagelegen, genervt davon, dass sie mit einem Kerl "mit Yeti-Schamhaaren" schlafe: "Es war vielleicht der am wenigsten beeindruckende Sex, den ich je hatte, aber offensichtlich teilte er diese Meinung nicht." Trumps Penis sei "kleiner als der Durchschnitt", aber "nicht ungewöhnlich klein", soll Daniels, die eigentlich Stephanie Clifford heißt, ebenfalls behaupten.

    Israel: "Die syrische Luftabwehr hat wahllos gefeuert"

    Über Syrien fliegen Flugzeuge vieler Mächte, das Risiko einer Konfrontationen ist hoch. Nun ist ein russisches Aufklärungsflugzeug einem verhängnisvollen Fehlschuss zum Opfer gefallen. Der Abschuss eines russischen Aufklärungsflugzeugs vor der syrischen Küste droht zu einem schweren Zerwürfnis zwischen Russland und Israel zu führen.

    1,68 Meter für Ludwigsburgs Riesen

    Einen für den Basketball-Sport außergewöhnlich kleinen Profi haben die MHP Riesen Ludwigsburg unter Vertrag genommen. In der Barockstadt wird die deutsche Nationalmannschaft ihr nächstes Heimspiel in der WM-Qualifikation bestreiten. Und auch der Namenssponsor der neuen Münchner Arena ist nun bekannt. Notizen vom Dienstag.

    Spiel-Date: Das sind die jüngsten Kardashian-Kids

    Der Kardashian-Jenner-Klan wird uns wohl noch länger erhalten bleiben. Denn schon wächst die neue Generation heran. Dieses Foto zeigt die jüngsten Sprösslinge der Promi-Familie.

    Chemnitz: Verdächtiger 22-Jähriger kommt frei

    Der 22 Jahre alte Yousif A., der im Verdacht steht, in Chemnitz an der Tötung von Daniel H. beteiligt gewesen zu sein, kommt auf freien Fuß. Das hat sein Anwalt der "Süddeutschen Zeitung" und dem NDR bestätigt. Der Iraker hatte ausgesagt, nicht an der Tat beteiligt gewesen zu sein, sondern sie lediglich beobachtet zu haben.

    Es ist kompliziert: Hier können Sie die Champions League sehen

    Heute beginnt die Champions League. Erstmals werden in dieser Saison keine Spiele im deutschen Free-TV übertragen. Wir erklären, wo Sie welche Partien zu sehen bekommen.

    Enthüllt: Ernie und Bert sind doch schwul

    Ob Ernie und Bert nur Freunde, Mitbewohner oder ein homosexuelles Paar sind, diese Frage polarisiert seit Jahrzehnten. Jetzt hat ein Autor der "Sesamstraße" die Frage zumindest für sich beantwortet.

    Mikroplastik und Recyclat: the age of plastic: Über den Wert von Bildern, über den Wert von Fakten

    © gemeinfrei Traditionell weit vorne: Werbung für Schuhcreme, damals wie heute durch die Firma Werner und Mertz hergestellt; seit einien Jahren beschäftigt sich die Firma auch mit Recyclaten, also wiederverwendetem Plastikmüll. In den letzten Wochen wurde viel über den Wahrheitsgehalt von Bildern debattiert. Bis hin zu Karriereauf- und abstieg eines Verfassungsschutzchefs. Zunächst hatte es offenbar visuell belegte Hetzjagden gegeben, dann wurde bezweifelt, dass die Aufnahmen echt sind, dann die Echtheit doch wieder bestätigt. Die Fakten treten häufig erst sehr viel später zu Tage. Und so wie in der Politik ist es in der schönen neuen Welt der Wirtschaft: Kaum stecken die Videos von optimistisch und charismatisch wirkenden Firmengründern und die schicken Verlaufskurven wilder Zukunftsvisionen die Anleger an, schon schnellen die Kurse nach oben. Zumal in der Ära digitaler Träume. Auch wenn zum Teil über Jahre hinweg die tatsächliche Performance zu wünschen übrig lässt. Der werte Leser kennt das ein oder andere aktuelle Beispiel. Wie heißt es so schön: „Die Phantasie hat der Aktie Flügel verliehen.“ Die Macht der Bilder kommt natürlich auch zum Tragen, wenn es um einige der ganz großen Themen der heutigen Zeit geht. Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Volkswirtschaften, das Überleben unseres Planeten. Ich tausche mich dazu regelmäßig mit dem Mainzer Mittelständler Reinhard Schneider und seinem Team von Werner und Mertz aus, unter anderem bekannt für die deutschen Traditionsmarken Frosch und Erdal. Das Unternehmen hat mit der Recyclat-Initiative Lösungen zu einem wirksamen 100-Prozent-Kreislauf für Plastikbehältnisse vorgestellt und in der Praxis umgesetzt. Verbraucher honorieren diese Initiative. Die Umsätze zeigen es. Und die entsprechenden Analysen, Ergebnisse, Lösungen wurden und werden in Fachwelt und Wissenschaft viel beklatscht. So richtig ab geht das Thema Plastikmüll im Meer aber wieder mal erst in den Medien, wenn ein junger Held, der Niederländer Boyan Slat, in einer Einzelaktion verspricht, er könne ‘mal eben die Welt retten’. Wenig bewegt beim Umweltschutz derzeit die Gemüter tatsächlich so sehr wie die Bilder eines vermüllten Ozeans. Eklig wirkende Plastikflaschen verdrängen da offenbar den Lebensraum von Fischen, verschmutzen das, was ehemals Traumstrände waren. Vor all dem muss man ob der Riesenmenge, ob der Komplexität des Problems, ob der unzähligen möglichen, aber abstrakt bleibenden Lösungen durch die Wissenschaft dann zunächst einmal kapitulieren. Psychologisch entsteht die ‘erlernte Hilflosigkeit’, eine Art innerer Ohnmacht. Und dann naht die vermeintliche Rettung in Gestalt eines aufrechten Schleppnetzaktivisten. Er ist jung, er ist dynamisch, er ist idealistisch. Nebenbei kommt er auch noch visuell gut rüber. Sein Optimismus überträgt sich auf den nur zu willigen, aber eben bislang hilflos-ohnmächtigen Bürger, der ja auch noch ein paar andere Sorgen und Befürchtungen hat. Trump, Terror, Migration, wir konnten es soeben erneut den aktuellsten Angstrankings entnehmen. Mijnheer Slat geht dagegen freundlicherweise davon aus, dass man wenigsten des Plastiks Herr werden kann. Dass man nämlich in fünf Jahren mit jeweils rund 500 Meter langen und drei Meter tiefen Seilkonstruktionen tatsächlich mal eben den Pazifik vom Müll befreien könne. Zur Erinnerung: Wir reden über eine See von etwa 162 Millionen Quadratkilometern und einer Tiefe von bis zu 11.000 Metern. Atlantik und Indischen Ozean gar nicht mitgerechnet. Ach ja – 500 Meter Seil? Drei Meter tief? Fünf Jahre? Weltrettung. Von möglichen Kollateralschäden durch mitgefischte Meerestiere, von der Unmöglichkeit, Mikroplastik einzufangen, rede ich nicht einmal. Das alles, die Zahlendimensionen, die unsichtbaren Schäden – es bleibt abstrakt. Die Rettungsbilder dagegen sind konkret. Auf den hässlichen Müll folgen die hübschen Retter, auch an Rios Stränden, wenn sonnige Models in konzertierter Aktion ein paar Flaschen einsammeln. Der Wunsch nach Lösung ist der Vater des Gedankens und der Aktivität. Genau das ist das übrigens wirklich Lobenswerte an solchen Geschichten, an den Bildern, die sie produzieren. Man wird auf ein Thema aufmerksam. Man steigt emotional ein. Man entwickelt Hoffnung, dass man was machen kann. Aber eben dies, die Hoffnung, könnte in Wirklichkeit der Pferdefuß sein, wenn sich nämlich jetzt alle außerhalb der Fachwelt beruhigt zurücklehnen. Wenn man glaubt, nicht mehr an wirklichen Lösungen arbeiten zu müssen. Die nette junge Generation scheint es schon zu richten. Da wird dann der Augenschein unfreiwillig zur Augenwischerei. Ich setze dagegen. Ja, wir brauchen die aufrüttelnden Bilder über das Problem des Plastikmülls. Oder auch ganz anderer Herausforderungen. Ja, wir brauchen den jugendlichen Enthusiasmus derer, die sich begeistert in Aktionen stürzen. Nein, wir brauchen aber nicht die Verharmlosung durch nette Videos und sedierend-stellvertretende Scheinlösungen. Auch nicht die durch aufwändig gemachte PR- und Greenwashing-Kampagnen, die immer noch billiger sind als die zunächst vermeintlich aufwändige Umstellung von Produktionsabläufen. Dieses Thema steht stellvertretend für viele andere gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Herausforderungen gerade auch börsennotierter Unternehmen. Langfristige Investitionen, deren finanzieller Gewinn nicht unmittelbar sichtbar ist, verbessern vielleicht noch das Image. Nachhaltigkeit aber schlägt sich nicht kurzfristig als Gewinnnotierung nieder. Selbst die offensichtlichen Trickser in anderen Branchen verlieren ja trotz Gesichtsverlusts so gut wie gar nicht an finanziellem Wert. Eher steigern sie ihn noch, siehe die jüngsten Beispiele aus der Automobilbranche. Dabei gibt es neben den auf den ersten Blick eindringlichen Bildern, um zum Thema Meeresplastik zurückzukehren, viel einfachere Lösungen als beim Beispiel Luftverschmutzung im Automotivesektor. Die Recyclat-Initiative der Mainzer Frösche hat, darin stimmen alle Fachleute und die Industrie überein, einen tragfähigen und bewiesenermaßen wirkungsvollen, großen Schritt gemacht. Wenn nun neben der Investition in schöne PR-Bilder und kleinere, nicht so teure, aber auch nicht so effektive Recyclingmaßnahmen auch noch ein paar mehr Multinationale den Stab übernehmen, wenn sich die Goliaths mit den Davids vereinigen – dann gibt es börsentaugliche Skalierungseffekte. Dann winken allen Beteiligten schöne Gewinne, die auf nachprüfbaren Fakten bauen. Der Konsument wird immer mitziehen, wenn es im Portemonnaie kaum spürbar ist – nur zu gerne tut er das. Denn auch er will natürlich bei der Rettung der Meere oder auch bei anderen Problemen mithelfen, jedenfalls, solange es nichts oder nicht viel kostet. Und ja, dann mögen auch Fakten durch die Bilder sympathischer Aktivisten ergänzt werden. Fakten sind die Basis für echte Lösungen. Bilder allein allerdings lösen noch keine Probleme. Erst recht nicht in der Wirtschaft, die auch Werte schaffen will. Ökonomische UND gesellschaftliche. Die Vermählung beider, sachlich basierter Strategien und ermutigender Gefühlsbilder, ist der Königsweg. Und alle haben sich lieb. Hoffentlich. von Jo Groebel

    Kurioses TV-Duell - HSV muss heute gegen Barca ran

    2. Liga und trotzdem Konkurrenz für Barcelona – das kann nur der HSV! Heute 18.30 Uhr (live auf Sky und im BILD-Liveticker) kommt es... Foto: WITTERS, Jose Ignacio Unanue / AP Photo / dpa

    "Captain Marvel": Erster Trailer zum Marvel-Film

    "Wonder Woman" war 2017 für DC und Warner ein enormer Erfolg, nun ziehen Marvel und Disney nach mit ihrem ersten Solofilm für eine weibliche Superheldin. Hier ist der erste Trailer zu "Captain Marvel" für euch:

    Williams Wandel in Wolfsburg

    In seinem ersten Jahr in Wolfsburg ging er im Chaos rund um den VfL mit unter, nun blüht der Brasilianer William regelrecht auf. Bruno Labbadia bezeichnete den Rechtsverteidiger "mit dem Schalk im Nacken" bereits als seinen "kleinen Vogel" abseits des Platzes. Auf dem Rasen ist der 23-Jährige aktuell nicht wegzudenken aus der Mannschaft - trotz seines schweren Fehlers am Wochenende gegen Hertha (2:2).

    Teuerster „Löwen“-Deal - Forscher will mit Wunderpille den Schlaf revolutionieren

    Diese Erfindung sorgt heute Abend für Gesprächsstoff: Die Pille eines Schlafforschers gaukelt dem Körper Erholung vor. Foto: MG RTL D / Frank W. Hempel

    Drei Tore - FCK tritt trotzdem auf der Stelle

    Offensive Wucht mit vielen Torabschlüssen und -chancen, einen 0:2-Rückstand kurz vor Schluss gedreht - es hätte ein emotionaler Befreiungsschlag werden können für den 1. FC Kaiserslautern. Stattdessen kassierte der schlecht gestartete Aufsteiger gegen Fortuna Köln doch noch ein drittes Gegentor, erneut nach einer Unsicherheit des eigenen Keepers, und bleibt im Tabellenkeller hängen.

    "The Marvelous Mrs. Maisel": Das ist die Serie, die bei den Emmys überraschend triumphiert hat

    Diese Serie war der Überraschungssieger der diesjährigen Emmy-Verleihung: Gleich acht Preise gewann "The Marvelous Mrs. Maisel". Worum geht es bei der Comedy-Serie - und wo kann ich sie sehen?

    Fan-Aufenthaltsverbot in Marseille - Eintracht empört

    Ohne eigenes Verschulden muss Eintracht Frankfurt beim Europa-League-Auftakt in Marseille auf seine Fans verzichten - sie dürfen sich nicht einmal in der Stadt aufhalten. Vorstand Axel Hellmann übt Kritik.

    "The Kept": Angelina Jolie arbeitet weiter an ihrem Schauspiel-Comeback

    Mehrere Jahre schon war Superstar Angelina Jolie nicht mehr vor der Kamera als Schauspielerin tätig, aber dank einiger neuer Projekte wird sich das bald ändern. Mit "The Kept" hat sie sich nun die nächste Rolle geangelt.

    Tatverdächtiger gefasst - Europameisterin (22) auf Golfplatz ermordet

    Die spanische Golferin Celia Barquin Arozamena studierte an der Universität von Iowa. Sie wurde mit nur 22 Jahren ermordet. Foto: John David Mercer/USA TODAY/ddp images

    400 Leser dürfen zu DJ Ötzi - Gewinnen Sie das PARTY-PROMILLE-Ticket!

    Ab dem 3. Oktober feiert sich DJ Ötzi mit seiner neuen Tour durchs ganze Land. Der Hammer: Sie bekommen die geilsten Tickets! Foto: Agency People Image

    Fünf Lehren aus Hoffenheim-Spiel: Fortuna hat Power von der Bank

    Fortuna Düsseldorf hat den ersten Dreier nach dem Wiederaufstieg gefeiert. Aus dem 2:1 gegen Hoffenheim lassen sich einige Lehren ziehen. Wir zählen fünf auf.

    Cousin von Prinz Charles - Schwangere Ehefrau für beste Freundin verlassen?

    Der Cousin von Prinz Charles soll seine schwangere Ehefrau für eine andere verlassen haben –usgerechnet für deren beste Freundin … Foto: Getty Images Entertainment/Getty

    Selbstzweifel? Kohfeldt nimmt den Kampf auf

    Während Werders Profis bei der Analyse des Nürnberg-Spiels (1:1) von "fehlendem Mut" (Maxi Eggestein) oder gar "Angst" (Max Kruse) sprachen, nahm Bremens Trainer Florian Kohfeldt schon kurz nach Schlusspfiff den Kampf gegen drohende Selbstzweifel seiner Schützlinge auf.

    Keita-Ruel: Fürth hat wieder einen Knipser

    Vor vier Monaten beinahe noch abgestiegen grüßt die SpVgg Greuther Fürth plötzlich von ganz oben. Das noch ungeschlagene Kleeblatt ist Spitzenreiter in der 2. Liga. Der Erfolg der Mittelfranken ist eng mit dem Namen Daniel Keita-Ruel verbunden. Der Stürmer knipste fünfmal in fünf Spielen und nährt die Hoffnung, dass die Weiß-Grünen endlich den ersehnten Knipser gefunden haben.

    Video: Culcha Candela legt für Lidl ‚Hamma‘ neu auf

    Die Ja, den Song kennt vermutlich jeder. Culcha Cundela ging mit „Hamma“ damals viral und der Ohrwurm ging auch mir nicht mehr aus dem Kopf. Jahre nach dem Erfolg kommt nun die Neuauflage, in der „Lidl-Version“. Hier das Video: Der Lidl-TV-Spot dazu:

    Kreditkartenanbieter: Visa und Mastercard legen Rechtsstreit mit Milliardenzahlung bei

    Jahrelang warfen Einzelhändler Visa und Mastercard vor, bei Gebührenregeln gegen das Gesetz verstoßen zu haben. Jetzt zahlen die Kreditkartenanbieter ihnen 6,2 Milliarden Dollar.

    Clean Eating: 7 Tipps, um gesund abzunehmen

    Frische Kräuter, regionale Produkte, viel Obst und Gemüse: So lautet das Prinzip beim Clean Eating. Wusstest du, dass der gesunde Ernährungstrend auch beim Abnehmen hilft? Mit diesen 7 Tipps klappt's ganz einfach.

    Neue Abgasnorm: Der Diesel ist sauber - und kaum einer merkt es

    Umweltschützer und ADAC loben Dieselautos der neuesten Generation - doch diese Nachricht geht im Streit um Fahrverbote und Nachrüstungen unter. Für das Überleben des Diesel kommt der Sprung wohl zu spät.

    Life Hack Fahrrad: Platter Reifen? So geht's auch ohne Flickzeug weiter

    Sie sind auf einer Fahrradtour und haben einen Platten? Das Flickzeug ist, wie so oft, mal wieder nicht zur Hand. Keine Angst: Mit diesem Trick kommen Sie zumindest sicher zuhause an.

    Gigantischer Kopf blickt über die Themse

    Die Skulptur eines gigantischen Kopfes, der über die Themse blickt und nachts seine Farbe je nach der Stimmung der Betrachter wechselt, ist die neueste Attraktion auf Londons angesagter South Bank Das Werk "Head Above Water" (Kopf über Wasser) von Möbel- und Lichtdesigner Steuart Padwick soll das Bewusstsein für Fragen der psychischen Gesundheit fördern. Die Arbeit wurde anlässlich der London Design Fair, die am Samstag eröffnet wurde, installiert. Padwick erklärte, die Beleuchtung seiner Neun-Meter-Skulptur könne wechseln, "um die Stimmungen des Gehirns zu zeigen: glücklich, traurig, fröhlich". Die Menschen könnten über einen Twitter-Feed mit dem bei Dunkelheit beleuchteten Kopf in Verbindung treten und ausdrücken, wie sie sich fühlen.

    Battlefield 5: DICE präsentiert große Map "Hamada" nach Kritik an Kartengrößen

    Im Rahmen des derzeit noch laufenden Beta-Tests zu Battlefield 5 monierte bereits mancher Spieler, dass die Karten zu klein wirken und keine Kriegsatmosphäre wie zwischen zwei großen Armeen aufkommen würde.

    Netzagentur verteidigt geplante Regeln für Mobilfunk-Versteigerung

    Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, hat die Pläne seiner Behörde verteidigt, bei der Versteigerung der 5G-Mobilfunklizenzen keine lückenlose Versorgung zu verlangen. "Ein flächendeckender Ausbau mit der 5G Technologie bereits jetzt ist unverhältnismäßig teuer", sagte Homann am Montag. Die Netzagentur gehe mit ihren "Versorgungsauflagen an die Grenze des wirtschaftlich Zumutbaren und rechtlich Möglichen". Nach dem Entwurf der Vergabebedingungen und Auktionsregeln müssen die Netzbetreiber bis Ende 2022 mindestens 98 Prozent der Haushalte in Deutschland mit einer Datengeschwindigkeit von mindestens 100 Megabit pro Sekunde im Download versorgen. Bei den verbleibenden zwei Prozent handelt es um Haushalte in schwer zugänglichen Gebieten, meist im ländlichen Raum, wo sich der Ausbau für die Konzerne kaum rechnet.

    BDSM: Das Spiel von Dominanz und Unterwerfung

    Alles außer Vanilla-Sex, jetzt wird es knackig und hart: Im Sexpodcast sprechen wir über den BDSM-Hype, der nicht erst seit "50 Shades of Grey" Menschen fasziniert.

    Was brauche ich für Raclette?

    Raclette ist neben Fondue und Käsefondue einer der Klassiker an Weihnachten und Silvester. Aber was brauche ich für Raclette? Was kommt in die Pfännchen und welche Zutaten sorgen für Abwechslung? Ein Rezept nach jedermanns Geschmack gibt es natürlich nicht. Aber wir verraten dir, wie dein perfekter Abend mit Raclette, Familie und Freunden gelingt.

    Tannic Acid

    Die Chemie des Handwerks: Während Schreiner nie Stahl zusammen mit Eiche verwenden würden, entsteht bei Steven Banken aus beidem ein blaues Wunder. Thema: Wohnen. Kategorie: Newcomer.