• Halbfinale nach 51 Minuten Turbo-Angie zerlegt Keys

    www.bild.de
  • Türkische Armee meldet Erfolge bei Afrin-Offensive

    www.spiegel.de
  • Gomringer-Gedicht Die Alice-Salomon-Hochschule entscheidet gegen die Kunst

    www.berliner-zeitung.de
  • Politisch oder poetisch?

    www.zeit.de
  • Schüler erstochen: Es genügte offenbar ein falscher Blick

    www.stern.de
  • Leihe bis Saisonende Stuttgart holt nächsten BVB-Bubi

    www.bild.de
  • Aufnahmen der Unglücksstelle: Kreis Karlsruhe: Hier krachten Hubschrauber und Sportflugzeug zusammen

    www.focus.de
  • Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

    www.kreisbote.de
  • Rüstungsexporte in Krisengebiete laut Bericht so hoch wie nie

    www.zeit.de
  • Brandenburger AfD-Politiker konvertiert zum Islam

    www.welt.de
  • Abschiebeflug nach Kabul gestartet - nur 17 Afghaner an Bord

    www.welt.de
  • Trump bekämpft Solarzellen und Waschmaschinen

    www.handelsblatt.com
  • Die AfD übernimmt den Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss

    www.welt.de
  • TPP-Staaten machen ohne Trump weiter

    www.t-online.de
  • Bis nach Ostern keine neue Regierung? Die GroKo hat ein Karnevals-Problem

    www.bild.de
  • Mehr Polizei nach Auseinandersetzung am Flughafen

    www.ndr.de
  • U-Boot-Bauer misshandelte Journalistin laut Anklage vor Mord

    www.suedtirolnews.it
  • Die schöne Pressesprecherin des US-Präsidenten Hat Trump eine Affäre mit Hope Hicks (29)?

    www.bild.de
  • Vermisster Grundschüler verbringt Nacht im Kindergarten

    www.focus.de
  • Deutschland ist „Ungleichland“: Oxfam-Studie zeigt: 40 Deutsche besitzen mehr als 40 Millionen Deutsche zusammen

    www.focus.de
  • Türkei will Angriffe ausweiten: Tausende Menschen fliehen vor Offensive

    Seit Samstag läuft die "Operation Olivenzweig" der türkischen Armee. Sie richtet sich gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien und soll nun ausgeweitet werden. Humanitäre Helfer sorgen sich um das Schicksal von mehr als 300.000 Menschen in dem Gebiet.

    Libyen: Mindestens 22 Tote bei Doppelanschlag in Bengasi

    In der libyschen Stadt Bengasi sind in der Nähe einer Moschee zwei Autobomben explodiert. Viele Menschen wurden getötet. Rettungskräfte melden zudem rund 20 Verletzte.

    Nach Hirscher-Bestmarke: Vergiftetes Lob von Legende Maier

    Schladming (dpa) - Marcel Hirscher hatte kaum die Ziellinie von Schladming überquert und den 54. Sieg im Ski-Weltcup perfekt gemacht, da schickte Hermann Maier schon ein Glückwunschschreiben in die Welt. Doch dieses Lob klang vergiftet.

    Olympiasieger Schmitt: DSV-Adler holen drei Olympia-Medaillen

    Berlin (dpa) - Der frühere Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt geht fest von erfolgreichen Olympischen Spielen für die DSV-Adler aus. "Ich wage die Prognose, dass es in jedem der drei Wettbewerbe eine Medaille für die deutschen Springer gibt", sagte Schmitt wenige Tage vor seinem 40. Geburtstag der Deutschen Presse-Agentur.

    Fantasy-Schriftstellerin Ursula K. Le Guin ist tot

    Die Autorin der "Earthsea"-Saga ist mit 88 Jahren in ihrem Haus in Portland gestorben. Stephen King würdigt die Amerikanerin als "eine der Größten" ihres Fachs.

    Star-Regisseur - Neue Vorwürfe gegen Wedel

    Die Missbrauchs-Vorwürfe gegen Star-Regisseur Dieter Wedel (75) – bekommen sie neue Nahrung? Lesen Sie bei BILDPlus alles über die aktuellsten Entwicklungen. Und: Was die Sprecherin der Staatsanwaltschaft München zur Verjährungsfrist sagt.

    Halbfinale nach 51 Minuten - Turbo-Angie zerlegt Keys

    Als Angelique Kerbers (30) Manager Aljoscha Thron, der zu Hause in Deutschland ist, in der Nacht aufwachte, um seinen Schützling spielen zu sehen, stand es schon 6:1, 3:0. „Ich dachte, ich träume noch! Was war denn da los?“, fragte er sich ungläubig. Nach 51 Minuten war Madison Keys (22/USA) erlöst, aus der Rod-Laver-Arena gefegt mit 6:1, 6:2 von einer Kerber in Grand-Slam-Sieger-Form. Damit steht die Deutsche im Halbfinale der Australian Open, wo es gegen die Weltranglisten-Erste Simona Halep (Rumänien) oder Ass-Königin Karolina Pliskova geht. Keiner servierte 2017 mehr Asse als die Tschechin: 452.

    Tag fünf im Dschungel: "Dein Gesicht ist ziemlich weit unten"

    RTL bemüht sich um Erfüllung der Brüstequote, dabei fallen Sätze aus dem Schwarzbuch des Machismo. Natascha Ochsenknecht sorgt sich ums Image. Thema des Tages: Zumutungen. Was unerträglich ist, mag für den Rest des Jahres Ansichtssache sein. Für die Dauer des Dschungelcamps aber sind sich alle einig: Diese Show geht gar nicht. Die einen gucken sie gerade deswegen. Die anderen kriegen schon beim Blick ins Fernsehprogramm die Krise. Und die Dritten erst, wenn sie im Camp im australischen Murwillumbah sind. Ist ja erst die zwölfte Staffel! Konnte ja keiner ahnen, was da auf einen zukommt. So beschweren sich die Kandidaten wahlweise über Spritzer neben der Toilette (Überraschung, WG-Leben), Urin als Getränk in der Dschungelprüfung oder Krokodilfüße im Proviantkorb (Überraschung, RTL). "Dafür haben die heute Pisse getrunken?", fragt Ex-Fußballer Ansgar Brinkmann. Die sind Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane, die die Kroko-Beinchen in der Dschungelprüfung erkämpft haben.

    Dschungelcamp, Tag 5: Kuh-Urin! War das die ekelhafteste Prüfung aller Zeiten?

    Tag 5 im Dschungel. Matthias Mangiapare und Natascha Ochsenknecht mussten zur Dschungelprüfung antreten - und RTL machte es ihnen so schwer wie möglich. Die Ereignisse zum Nachlesen.

    Kerber deklassiert ihre Gegnerin und zieht ins Halbfinale ein

    Nur 51 Minuten brauchte Angelique Kerber gegen die US-Open-Finalistin Madison Keys. Jetzt ist die Deutsche nur noch zwei Siege von ihrem dritten Grand-Slam-Titel entfernt. Im Weg steht ihr allerdings noch die Nummer eins der Welt.

    Science-Fiction-Autorin: Ursula K. Le Guin ist tot

    "Die linke Hand der Dunkelheit", "Planet der Habenichtse", die "Erdsee"-Serie: US-Schriftstellerin Ursula K. Le Guin wurde mit ihren Werken weltweit bekannt. Nun ist sie im Alter von 88 Jahren gestorben.

    Oscar-Nominierungen: Politisch oder poetisch?

    Welcher Film bei den Oscars zum besten gekürt wird, ist inzwischen zu einer politischen Frage geworden. In diesem Jahr ist das Rennen so offen wie noch nie.

    Duisburg springt auf Platz vier

    Der MSV Duisburg ist nach der Winterpause der 2. Bundesliga hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Der Aufsteiger gewann das Westderby beim VfL Bochum verdient mit 2:0 (2:0) und vergrößerte dadurch seinen Vorsprung auf die Westfalen auf sechs Punkte. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen) Während der MSV den Kontakt zur Spitzengruppe herstellte, muss Bochum wieder Richtung Tabellenkeller schauen. (Tabelle der 2. Liga) Stanislaw Iljutschenko (40.) und Kevin Wolze (45.) per Foulelfmeter machten den fünften Auswärtssieg der Duisburger in dieser Saison perfekt. Beim VfL, der erstmals nach fünf Heimspielen in Serie ohne Niederlage wieder vor eigenem Publikum verlor, musste sich Sportvorstand Christian Hochstätter von den Rängen reichlich Unmutsbekundungen gefallen lassen.  Dabei begann die Mannschaft von Trainer Jens Rasiejewski nicht schlecht und hatte vor 17.564 Zuschauern durch Winterzugang Philipp Ochs in der 17. Minute auch die erste gute Gelegenheit. In der Folge wurde der MSV aber immer stärker und vergab durch Iljutschenko und Boris Taschtschy gute Möglichkeiten, ehe Johannes Wurtz in der 31. Minute für den VfL die bis dato beste Gelegenheit ausließ.  Kurz vor der Pause schlug der MSV dann eiskalt zu. Erst traf Iljutschenko mit einem gefühlvollen Schuss von der Strafraumgrenze, dann MSV-Kapitän Wolze vom Punkt. Vitaly Janelt hatte mit einem Foul an Enis Hajri den Strafstoß verursacht. (Ergebnisse/Spielplan der 2. Liga) Nach der Pause drückte Bochum, aber Robbie Kruse und Lukas Hinterseer vergaben für die Gastgeber beste Chancen. Der starke Torwart Mark Flekken sicherte dem MSV am Ende die drei Punkte. Auf Bochumer Seite fehlte der ehemalige Kapitän Felix Bastians, der sich zu Vertragsverhandlungen mit einem chinesischen Erstligisten in Spanien aufhielt.

    Senat bestätigt Ex-Finanzinvestor Powell als Chef der US-Notenbank

    Der US-Senat hat den früheren Finanzinvestor Jerome Powell als neuen Chef der Notenbank Fed bestätigt. Die Senatoren stimmten am Dienstag in Washington mit 85 gegen zwölf Stimmen für den Kandidaten von US-Präsident Donald Trump. Powell gehörte bereits seit 2012 dem Gouverneursrat der Federal Reserve an und hatte die lockere Geldpolitik der bisherigen Vorsitzenden Janet Yellen stets unterstützt. Yellens Amtszeit läuft Anfang Februar ab. Im Gegensatz zu Yellen und ihren Vorgängern bringt Powell keinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften mit. Er verfügt aber über Berufserfahrung an den Finanzmärkten und im Regierungsapparat. Der studierte Jurist war als Investmentbanker und Abteilungsleiter im Finanzministerium tätig. Später war er Partner der Anlagefirma Carlyle Group und machte in dieser Zeit ein zweistelliges Millionenvermögen.

    So ekelig war die Dschungelprüfung an Tag fünf

    Kuh-Urin, Klo-Skandal und ganz viel nackte Haut! An Tag fünf im Dschungelcamp müssen sich die Promis warm anziehen.  Wer hätte das gedacht? Auch an Tag fünf muss Matthias Mangiapane (oder wie Freunde ihn nennen: Mecker-Matze) zur Dschungelprüfung. Dieses Mal hat er jedoch Verstärkung bekommen: Natascha Ochsenknecht kämpft an der Seite des Halbitalieners um die begehrten Sterne.

    Australian Open: Kerber besiegt Keys in 51 Minuten - und steht im Halbfinale

    6:1, 6:2 - und das in 51 Minuten: Angelique Kerber hat nach einem Sieg gegen Madison Keys das Halbfinale der Australian Open erreicht. Die Deutsche rückt wieder in die Top Ten der Weltrangliste vor.

    US-Senat bestätigt Powell als neuen Fed-Chef

    Der US-Senat hat Jerome Powell als neuen Chef der US-Notenbank Fed bestätigt. Der 64-Jährige war von Präsident Trump nominiert worden. Viel ändern wird sich mit ihm wohl nicht. [mehr] Powell: Neues Gesicht, alte Politik, 03.11.2017 Meldung bei www.tagesschau.de lesen.

    Dschungelcamp 2018: Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane holen sechs Sterne

    Bäh! Ekel-Alarm im Dschungelcamp 2018: Natascha Ochsenknecht und Matthias Mangiapane würgen in der Dschungelprüfung unsägliche Dinge wie Schweinevagina und Kuh-Urin herunter.

    Packing - Es läuft, wenn die Borussen laufen

    Packing war im Sommer 2016 der nächste Heilige Gral des Fußballs: Während der Europameisterschaft in Frankreich wurden die Fernsehzuschauer so sehr mit überspielten Verteidigern und Gegnern bombardiert, dass die Satireseite "Postillon" den Hype gewohnt treffsicher aufs Korn nahm, indem sie das Goaling erfand. "Beim sogenannten Goaling wird gezählt, wie oft es einer Mannschaft gelingt, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern", schrieb der "Postillon". "Der Clou: Teams mit einer höheren Goaling-Rate als ihr Gegner gewinnen zu 100 Prozent." Am Ende der ersten Packing-Saison konnte sich Mit-Erfinder und Ex-Profi Stefan Reinartz ligaweit jedoch mit einer 88-prozentigen Trefferquote rühmen. Mehr Torschüsse, mehr Ballbesitz, mehr gewonnene Zweikämpfe - alles nebensächlich. Eine weitere Statistik erlitt ebenfalls einen Imageschaden: Nur in 60 Prozent der Fälle war der Sieger eines Spiels auch mehr gelaufen. "Die Logik, wer viel läuft, spiele erfolgreicheren Fußball, wirkt auf den ersten Blick anziehend", schreibt Taktikexperte Tobias Escher auf Spielverlagerung.de. "Sie ist aber statistisch nicht nachweisbar."

    Touristen müssen noch länger auf Rettung aus Schweizer Höhle warten

    Die in einer Höhle eingeschlossenen Touristen müssen weiter ausharren. Die Wettersituation und starke Regenfälle machen eine Rettung vor dem Wochenende unmöglich.

    "Dschungelcamp" - Tag 5: "Aaaahh, watt schön - Brüschte!"

    Tag 5: Das Dekolleté sitzt, die Stimmung kippt. Die Damen feixen, die Herren keifen. Knast macht sich breit, die Schweine-Mumus munden nicht. Wird Dauerprüfling MaMa der Schweine-Anus im Halse stecken bleiben?

    Stark bei Australian Open: Kerber erreicht spielerisch das Halbfinale

    Das Spiel gegen Madison Keys ist für Angelique Kerber richtungsweisend: Gewinnt sie, steht sie bei den Australian Open nicht nur im Halbfinale. Die Kielerin zieht auch wieder in die Top Ten ein. Kerber macht kurzen Prozess.

    Tote und Verletzte bei Schießerei an High School

    Die zweite High-School-Schießerei innerhalb von zwei Tagen: In der Kleinstadt Benton im US-Bundesstaat Kentucky hat ein Jugendlicher 19 Schüler angeschossen, zwei von ihnen kamen ums Leben. Der Schütze wurde noch am Tatort festgenommen.  Bei einer Schießerei an einer US-High-School in Kentucky sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte der Gouverneur des US-Bundesstaates.

    Dschungelcamp, Tag 5: Kuh-Pipi im Taka-Tuka-Land

    Igitt! Matthias Mangiapane und Natascha Ochsenknecht müssen bei der Dschungelprüfung Kuh-Urin trinken. Zurück im Camp geht es dann schöner zu. Es ist Bikini-Zeit. Die Fotos von Tag 5.

    Kerber deklassiert Amerikanerin Keys

    Die 30-jährige Deutsche gewinnt ihr Viertelfinal-Match in Melbourne in nur 51 Minuten. Im Halbfinale am Donnerstag könnte die Nummer eins der Welt warten.

    E-Sport: Headshots, live auf Facebook

    Facebook streamt ab heute ausgewählte "Dota"- und "Counter-Strike"-Turniere. Die Fans meckern, und der Auftakt verlief holprig. Aber es könnte den E-Sport voranbringen.

    Die besten Sprüche aus dem Dschungelcamp 2018

    Die diesjährige Hochglanzprominenz im Dschungelcamp kommt einfach nicht in die Gänge. Trotzdem gibt es schon jede Menge Zitate mit Fremdschäm-Potential. Das Dschungelcamp, die Perle des Trashs. Doch die Besetzung der zwölften Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" konnte bis jetzt einfach nicht überzeugen. Täglich geht es in Sachen Quoten immer weiter bergab.

    Australien Open - Kerber knallt sich souverän ins Viertelfinale

    Melbourne – Angelique Kerber ist nach der nächsten Demonstration ihrer Stärke ins Halbfinale der Australian Open eingezogen. Die 30 Jahre alte Kielerin deklassierte US-Open-Finalistin Madison Keys aus den USA beim 6:1, 6:2 in nur 51 Minuten und baute ihre Serie im Jahr 2018 auf 14 Siege aus. Kerber ist damit nur noch zwei Erfolge von ihrem dritten Grand-Slam-Titel entfernt.

    Riskanter Dusch-Sex - Tipps für die Sause unter der Brause

    Vergangenen Sonntag, Tatort. Man sieht ein Paar in der Dusche, dann fließt Blut ... Okay, so gefährlich wie im Krimi muss die Realität ja nicht sein, aber etwas Vorsicht ist geboten. Grundsätzlich ist es so: Heißes Wasser reinigt nicht nur, es belebt auch die Sinne. Und so ist Sex unter der Dusche einer DER Hotspots unter den aufregenden Orten für die Liebe.

    Siegen oder fliegen bei der EM: Deutsche Handballer spielen um Alles

    Nach den Patzern der Konkurrenz bekommt Deutschland bei der Handball-EM plötzlich doch noch sein Endspiel um den Einzug ins Halbfinale. Alles oder Nichts heißt es nun gegen Spanien.

    "Die linke Hand der Dunkelheit": Ursula K. Le Guin gestorben

    Ihre Geschichten spielen meist auf fernen Planeten, behandeln aber universell bedeutsame Fragen - und machen die US-Schriftstellerin Le Guin zu einer gefragten und anerkannten SciFi- und Fantasy-Autorin. Nun ist sie tot.

    "Herminator" ist egalisiert: Hirscher siegt und kritisiert Schneebälle

    Der Flutlicht-Slalom in Schladming ist Spitzensport für und mit Ski-Alpin-Fans gleichzeitig. Gewonnen hat ein ganz Großer. Aber sein Sieg wird überschattet.

    13 Oscar-Nominierungen für "The Shape of Water"

    Anfang März werden in Los Angeles zum 90. Mal die Oscars verliehen. Nun gab das Komitee bekannt, wer auf einen der begehrten Preise hoffen darf: Die Nominierungen stehen fest. Für "Aus dem Nichts" mit Diane Kruger von Regisseur Fatih Akin hat es leider nicht gereicht.

    Sören Gonther - So plane ich mein Comeback

    Sören Gonther (31) spielte fünf Jahre beim FC St. Pauli. Nach seinem Wechsel zu Dynamo riss er sich nach nur sieben Spielen das Kreuzband im linken Knie. Foto: Stefan Hässler

    Tina York: "Wer pisst denn hier immer im Stehen?"

    Kuh-Urin, Klo-Skandal und ganz viel nackte Haut! An Tag fünf im Dschungelcamp müssen sich die Promis warm anziehen.  Schock-Moment im Camp! Ist das zu glauben? "Da hat aber wirklich jemand daneben gepisst. Alles nass. Wer pisst denn hier immer im Stehen? Das gibt jetzt eine Ansage.

    Stiftung Warentest: Olivenöle im Supermarkt werden besser - ein bisschen

    Von fruchtig bis ranzig: Unter den vielgekauften Olivenölen in Supermärkten und Discountern gibt es laut Stiftung Warentest große Unterschiede. Doch nur wenige sind gut - und längst nicht jedes teure.

    Tier-Crashtest - Ihr Hund schwebt in Lebensgefahr!

    Diese Boxen wurden am besten bewertet: ★ Platz 1: Kleinmetall Alustar-Rücksitz-Hundebox; 18 Kilogramm schwer, sehr hohe Sicherheit, einfacher Handhabung und sehr gute Verarbeitung; 675 Euro, Urteil: sehr gut (1,4) ★ Platz 2: Schmidt-Box Premiumkennel; 18 Kilogramm schwer, sehr hohe Sicherheit, einfache Handhabung, sehr gute Verarbeitung, 595 Euro, Urteil: sehr gut (1,4)

    Ceasar Salad mit Grünkohl und Misodressing

    Für viele altbekannte Rezepte lässt sich im Handumdrehen eine vegane Variante zaubern - so auch für den Ceasar Salad. Kochbuch-Autorin Jenna Zoe erklärt, wie es geht.

    Jahresmeldung zur Sozialversicherung prüfen

    Arbeitnehmer können dazu beitragen, dass sich bei der Rentenberechnung keine Fehler einschleichen: Sie sollten stets die Angaben auf der Jahresmeldung zur...

    Die Emanzipation des Wurzelgemüses

    Passau (dpa/tmn) - In Stücke geschnitten, gebündelt, abgepackt - als sogenanntes Suppengrün landet so manche Karotte, Petersilienwurzel oder Sellerieknolle in den Theken der Supermärkte. Dabei haben sie viel mehr Beachtung verdient. Denn Wurzelgemüse ist vielseitig, schmeckt und versorgt einen auch im Winter mit Vitaminen und anderen wertvollen Nährstoffen wie Eisen, Kalzium und Magnesium.

    Fantasy-Autorin Ursula K. Le Guin ist tot

    Lange vor „Harry Potter“ ließ Ursula K. Le Guin einen Zauberlehrling gegen die Mächte des Bösen antreten – und feierte damit einen Welterfolg. Nun ist die amerikanische Autorin im Alter von 88 Jahren gestorben.

    Der Mac ist da (PCGH-Retro, 24. Januar)

    ...1984: Nach dem spektakulären Werbespot zwei Tage zuvor gibt es kaum jemanden, der nichts von diesem Launch weiß: Apple Computer präsentiert am 24. Januar 1984 den Macintosh. Ursprünglich als 500-Dollar-Computer für die Massen gedacht, wird das Gerät dann doch ein wenig teurer: Für 2.495 Dollar gibt's einen 32-Bit-Prozessor von Motorola, der mit 7, 83 MHz läuft, 128 KiByte RAM, ein 3,5-Zoll-Floppy und ein schwarz-weißes 9-Zoll-Display. Viel wichtiger ist jedoch das Betriebssystem, dessen grafische Oberfläche komplett mit der Maus gesteuert wird. Das kennt man zwar bereits von Apples Lisa, doch für den Mac wurde das System deutlich verbessert; umständliche Tastaturkommandos wie beim vorherrschenden DOS des IBM-PCs sind damit passé. Im Lieferumfang sind zwar einige Anwendungen enthalten, dennoch leidet das Gerät anfangs unter dem schwachen Softwareangebot und dem zu kleinen Arbeitsspeicher, sodass der Mac im ersten Jahr noch nicht zum erhofften Renner wird. Dennoch: Als Steve Jobs bei der Vorstellung auf der Bühne zu majestätischen Klängen die Grafikfähigkeiten des Macs demonstriert, bricht die Menge in Jubel aus; als der Mac dann auch noch zu sprechen beginnt, kennen die Fans kein Halten mehr. ...2006: Das Zeitalter der Shader ist nun endgültig eingeläutet. Nach der verspäteten und in Sachen Shaderleistung eher schwachen X1800 im Oktober 2005 bringt Ati nun eine deutlich verbesserte Version auf den Markt, welche über drei Shaderblöcke pro Pipeline verfügt. Mit insgesamt 48 Vec4-Pixelshadern anstelle der vormals 16 Einheiten erkennt Ati den Trend der Zeit und setzt verstärkt auf schönere anstelle von mehr Pixeln. Der Rest des R580 genannten Chips bleibt im Vergleich zum Vorgänger weitgehend identisch. Die Leistung jedoch steigt drastisch - allerdings nicht unbedingt mit den Spielen, welche zum Veröffentlichungszeitpunkt der X1900 verfügbar sind, da diese noch nicht so viele Berechnungen pro Pixel anstellen. Ein Vorsprung von 10 bis 20 Prozent in zeigenössischen Titeln vor der X1800 ist allerdings genug, um die Leistungskrone zu erobern. Reklame: Die besten Spiele-PCs von PCGH jetzt bei Alternate entdecken

    Soziologe Welzer: "Baselitz ist politisch ein echtes Problem"

    Der Soziologe Harald Welzer hat in einem Interview mit Deutschlandfunk den Künstler Georg Baselitz Schlichtheit und Boshaftigkeit vorgeworfen. Mit Blick auf ein Interview, das Baselitz der Wochenzeitung "Die Zeit" gegeben hat, sagte Welzer in dem Radiogespräch anlässlich des 80. Geburtstags des Malers und Bildhauers am Dienstag: "Wenn man zum Beispiel die Theorie vertritt, dass Demokratie ein System der Unfreiheit sei, dann hat man entweder etwas nicht verstanden - das unterstelle ich aber gar nicht - oder es ist eine böswillige Aussage, die sehr stark mit dem, was von der neurechten Seite propagiert wird, übereinstimmt. Baselitz ist, glaube ich, in der Hinsicht politisch ein echtes Problem."

    Spionage: Alexa - der Traum der Geheimdienste

    Die Sprachlautsprecher Amazon Echo und Google Home sorgen bei vielen Nutzern für Begeisterung. Auch die Geheimdienste dürften die lauschenden Alltagshelfer lieben. Aber aus einem anderen Grund, als Sie glauben.

    Die spinnen, die Deutschen!

    Oft hört man deutsche Touristen im Ausland meckern: Schlechtes Essen, schlechter Service, komische Sitten. Aber wie denken Menschen aus fremden Ländern eigentlich über uns?

    Gedankenexperiment: Der Wert des Lebens

    Allein Cristiano Ronaldos Beine sind Millionen wert, manch anderer wäre in Geld umgerechnet nicht wertvoller als ein Schwein. Klingt menschenunwürdig? Ist es auch!

    Justine Nessi: Handtaschen made in Türkenstraße

    Jetzt gibt es handgemachte Handtaschen von Justine Nessi auf der Münchner Türkenstraße. Ich bin da mal hingegangen und habe gleich eine bestellt. Der Beitrag Justine Nessi: Handtaschen made in Türkenstraße erschien zuerst auf Modepilot.

    Amazon Echo Spot im Test: Sprachassistent mit Display

    Nach dem Echo Show ist der neue Echo Spot der zweite Amazon-Lautsprecher mit dem Sprachassistenten Alexa, der Zusatzinformationen über ein integriertes Display darstellt. Wie gut das klappt und ob man das braucht, zeigt der Test von TechStage.

    Amy Pickerill: Diese blonde Frau folgt Meghan Markle auf Schritt und Tritt - wer ist sie?

    Seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry ist in Meghan Markles Leben nichts mehr wie es vorher war. Auf Veranstaltungen sieht man, wie eine blonde Frau nicht von der Seite weicht. Amy Pickerill hat vor allem ein Ziel.

    Osterhase: Ursprung und Bedeutung

    Der Osterhase gilt als Symbol für Ostern. Vor allem Kinder freuen sich auf die bemalten Eier, die der Osterhase vorbeibringt und versteckt. Tatsächlich gibt es unzählige Varianten über den Ursprung des Osterhasen. Die erste schriftliche Erwähnung des Osterhasen, der Eier im Garten versteckt, stammt aus 1682 aus einer wissenschaftlichen Arbeit des Medizinprofessors Georg Franck von Franckenau. Hier warnt er die Menschen vor einem zu hohen Eierverzehr. Doch woher kommt das Motiv des Hasen? Wir stellen euch hier die bekanntesten Theorien vor.