This RSS feed URL is deprecated

Manager und 100 Millionen Dollar verschwinden - Süddeutsche.de

Ein ABB-Manager in Südkorea soll in Zusammenarbeit mit Dritten, vor allem Banken, eine große Summe Geld veruntreut haben. Den finanziellen Schaden kann das Unternehmen verkraften. Dessen Chef befürchtet aber einen Imageschaden für ABB. Von Charlotte ...und weitere »

Manager taucht mit 100 Millionen Dollar ab - SPIEGEL ONLINE

In der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Industriekonzerns ABB ist ein Mitarbeiter verschwunden - und mit ihm rund 100 Millionen Dollar. Interpol ermittelt. Mittwoch, 22.02.2017 23:26 Uhr. Drucken · Nutzungsrechte · Feedback · Kommentieren ...und weitere »

Ein Manager verschwindet – und mit ihm 100 Millionen Dollar - DIE WELT

Für den Schweizer Elektrokonzern ABB ist es bereits der zweite Skandal innerhalb weniger Wochen: Ein Finanzdirektor hat die Firma um Millionen betrogen und ist jetzt wie vom Erdboden verschlungen. 7 Kommentare. Anzeige. Der Schweizer Elektrokonzern ABB ...und weitere »

ABB-Manager verschwindet mit 100 Millionen Dollar - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Geschichte klingt wie ein Krimi: Ein Manager des Schweizer Industriekonzerns ABB veruntreut in Südkorea 100 Millionen Dollar. Jetzt ist er abgetaucht und Interpol ermittelt. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink. Empfehlen82; Lesermeinungen24 ...und weitere »

Veruntreuung bei der ABB: Finanzchef in Südkorea samt 100 Millionen verschwunden - watson

ABB hat in ihrer südkoreanischen Niederlassung kriminelle Handlungen in Verbindung mit Unterschlagung und Veruntreuung von Geldern erheblichen Ausmasses aufgedeckt. Der Finanzchef der Tochtergesellschaft in Südkorea wird verdächtigt, Unterlagen ...und weitere »

Kassenwart flieht mit 100 Millionen Dollar - n-tv.de NACHRICHTEN

Der Siemens-Konkurrent ABB aus der Schweiz hat ein Problem: In dessen Niederlassung in Südkorea sind 100 Millionen Dollar verschwunden. Auch der örtliche Kassenwart ist abgetaucht. Teilen · Twittern · Teilen · Seite versenden · Seite drucken · Zur ...und weitere »

Kassenwart türmt mit 100 Millionen Dollar - Handelsblatt

Ein Kassenwart des Schweizer Siemens-Konkurrenten ABB soll in Südkorea bis zu 100 Millionen US-Dollar veruntreut haben. Der Konzern betreibt Schadensbegrenzung, der Verdächtige ist untergetaucht – mit dem Geld. Facebook. Twitter. Google+. Xing ...und weitere »

Wo sind die 100 Millionen, Herr Spiesshofer? - manager-magazin.de

Der mit Problemen kämpfende Schweizer Elektrokonzern ABB kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Erst vor wenigen Tagen musste der Siemens-Rivale eingestehen, dass die britische Strafverfolgungsbehörde (SFO) wegen Korruptionsverdacht ein Verfahren ...und weitere »

Betrugsfall in Korea kostet ABB 100 Millionen Dollar - handelszeitung.ch

Die südkoreanische Tochter des Elektrokonzerns ABB sieht sich mit einem Betrugsfall konfrontiert. Konzernchef Ulrich Spiesshofer spricht von «schockierenden Nachrichten». Der Elektrokonzern ABB wird von einem 100 Millionen Dollar schweren Betrugsfall ...und weitere »

Schwerer Betrugsfall bei ABB in Südkorea - Neue Zürcher Zeitung

In Südkorea hat ein Manager von ABB Geld veruntreut. Aus heutiger Sicht resultiert eine Belastung von 100 Millionen Dollar. Das Jahresergebnis 2016 muss revidiert werden. Daniel Imwinkelried 22.2.2017, 08:00 Uhr. ABB ist erneut mit einem Betrugsfall ...und weitere »