This RSS feed URL is deprecated

Manager taucht mit 100 Millionen Dollar ab - SPIEGEL ONLINE

In der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Industriekonzerns ABB ist ein Mitarbeiter verschwunden - und mit ihm rund 100 Millionen Dollar. Interpol ermittelt. Mittwoch, 22.02.2017 23:26 Uhr. Drucken · Nutzungsrechte · Feedback · Kommentieren.und weitere »

Ein Manager verschwindet – und mit ihm 100 Millionen Dollar - DIE WELT

Der Schweizer Elektrokonzern ABB wird von einem 100 Millionen Dollar schweren Betrugsfall in Südkorea erschüttert. Dort habe ein mittlerweile verschwundener Finanzdirektor mutmaßlich Firmengelder veruntreut und Unterlagen gefälscht, erklärte der ...und weitere »

ABB-Manager verschwindet mit 100 Millionen Dollar - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Geschichte klingt wie ein Krimi: Ein Manager des Schweizer Industriekonzerns ABB veruntreut in Südkorea 100 Millionen Dollar. Jetzt ist er abgetaucht und Interpol ermittelt. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink. Empfehlen82; Lesermeinungen24.und weitere »

Wo sind die 100 Millionen, Herr Spiesshofer? - manager-magazin.de

Der mit Problemen kämpfende Schweizer Elektrokonzern ABB kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Erst vor wenigen Tagen musste der Siemens-Rivale eingestehen, dass die britische Strafverfolgungsbehörde (SFO) wegen Korruptionsverdacht ein ...und weitere »

Veruntreuung bei der ABB: Finanzchef in Südkorea samt 100 Millionen verschwunden - watson

ABB hat in ihrer südkoreanischen Niederlassung kriminelle Handlungen in Verbindung mit Unterschlagung und Veruntreuung von Geldern erheblichen Ausmasses aufgedeckt. Der Finanzchef der Tochtergesellschaft in Südkorea wird verdächtigt, Unterlagen ...und weitere »

Kassenwart türmt mit 100 Millionen Dollar - Handelsblatt

Ein Kassenwart des Schweizer Siemens-Konkurrenten ABB soll in Südkorea bis zu 100 Millionen US-Dollar veruntreut haben. Der Konzern betreibt Schadensbegrenzung, der Verdächtige ist untergetaucht – mit dem Geld. Ozan Demircan ist ...und weitere »

ABB-Manager veruntreut 100 Millionen Dollar - 20 Minuten

Ein veruntreuter Betrag von 100 Millionen Dollar in Südkorea beeinflusst das wirtschaftliche Resultat des Technologiekonzerns. Als Konsequenz der laufenden Untersuchung wird ABB den Geschäftsbericht für das Jahr 2016 bis spätestens 16.und weitere »

Betrugsfall in Südkorea kostet ABB 100 Millionen Dollar - DiePresse.com

Beim Elektrotechnikkonzern ABB ist es in der Tochtergesellschaft in Südkorea zur Unterschlagung und Veruntreuung von Geldern "in erheblichem Ausmass" gekommen. Facebook · Google+ · Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail. ABB-Chef Ulrich ...und weitere »

ABB: Manager und 100 Millionen weg - DiePresse.com

Der Schweizer Elektrokonzern ABB vermisst in Südkorea einen Finanzdirektor und mit ihm 100 Millionen Dollar. Es dürfte sich um einen spektakulären Kriminalfall handeln. Facebook · Google+ · Twitter; WhatsApp. 0 mal geteilt. Drucken; Mail.und weitere »