This RSS feed URL is deprecated

Eier-Skandal: Die Spur führt in die Niederlande - Süddeutsche.de

Rund 1,3 Millionen der belasteten Eier sind nach Niedersachsen gelangt, drei Millionen nach Nordrhein-Westfalen, aber nicht alle kamen in den Handel. (Foto: Carmen Jaspersen/dpa). Feedback. Im Skandal um Millionen Eier, die mit dem Insektizid Fipronil ...und weitere »

Gift-Eier in weiteren Bundesländern entdeckt - STERN

In immer mehr Bundesländern tauchen verseuchte Eier auf. Millionen mit dem Mittel Fipronil belastete Eier sind nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gelangt und wurden inzwischen aus dem Handel genommen. Möglicherweise wurden verseuchte Eier aus ...und weitere »

Was Verbraucher zum Eier-Skandal wissen müssen - Süddeutsche.de

Millionen mit dem Insektizid Fipronil belastete Eier sind nach Deutschland gelangt. Immer mehr Bundesländer sind betroffen. Wie kam das Gift in die Eier? Und welche Wirkungen hat es? Antworten auf die wichtigsten Fragen. In Deutschland sind Millionen ...und weitere »

Belastete Eier in immer mehr Bundesländern - Deutschlandfunk

Der Skandal um die mit Fipronil verseuchten Eier weitet sich aus, immer mehr Bundesländer sind betroffen. Allerdings gilt das gesundheitliche Risiko als gering. Verbraucherschützer kritisieren aber die Informationspolitik der Behörden. Nach Angaben von ...und weitere »

Mit Pestiziden belastete Eier zurückgerufen - ZDFmediathek

Aus den Niederlanden und Belgien werden Tag für Tag Unmengen von Eiern exportiert, auch nach Deutschland. Nun schlagen Experten Alarm, weil Millionen Eier mit einem Pestizid belastet sein könnten. Beitragslänge: 4 min; Datum: 02.08.2017. aus: Volle ...und weitere »

Immer mehr Gifteier - neues deutschland

Das in Millionen Eiern aus den Niederlanden und Belgien vermutete Insektizid Fipronil ist auch in mindestens vier deutschen Legehennen-Betrieben nachgewiesen worden. »Nach unserem jetzigen Kenntnisstand haben 100 niederländische, vier deutsche und ein ...und weitere »

Millionen mit Insektizid belastete Eier zurückgerufen - ZEIT ONLINE

Landwirte in den Niederlanden haben das gesundheitsschädliche Insektengift Fipronil eingesetzt. Eier der belasteten Chargen wurden auch nach Deutschland exportiert. 1. August 2017, 13:39 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, sig 105 Kommentare. Hunderttausende ...und weitere »

Wie ein Insektizid in die Hühnereier kam - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Es ist der größte Lebensmittelskandal des Jahres: Eine niederländische Firma hat im großen Stil Hühnerställe mit einem Gift gereinigt. Millionen verseuchte Eier haben ihren Weg in den Handel gefunden – auch nach Deutschland. Facebook · Twitter · Xing ...und weitere »

Niederländische Behörden warnen vor dem Verzehr - Deutschlandfunk

Weil ein Anti-Läusemittel mit dem giftigen Insektizid Fipronil offenbar in Millionen Eier gelangt ist, raten niederländische Behörden inzwischen ganz vom Verzehr von Eiern ab. Zumindest vorläufig. 180 Betriebe von Eierproduzenten wurden gesperrt. Auch ...und weitere »

Million mit Insektiziden belastete Eier zurückgerufen - Süddeutsche.de

In Millionen von Eiern wurde eine zu hohe Dosis von Fipronil festgestellt. Einige davon sind auch nach Deutschland gelangt. Foto: Carmen Jaspersen. Direkt aus dem dpa-Newskanal. Düsseldorf/Den Haag (dpa) - Aus Belgien und den Niederlanden könnten ...und weitere »