Shop With US Online NewsJS

This RSS feed URL is deprecated

Drei Gründe für Houstons Katastrophe - Spektrum der Wissenschaft

Bis zu 1317 Liter Regen pro Quadratmeter hat der Wirbelsturm Harvey über dem Großraum Houston, der viertgrößten Stadt der USA, abgeladen – insgesamt wohl mehr als das Volumen des Bodensees. Harvey erzeuge Niederschlagsmengen, die man nur ...und weitere »

Rauch aus Chemiewerk in Texas ist „massives Gesundheitsrisiko“ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Vor massiven Gesundheitsrisiken warnt die Katastrophenschutzbehörde Fema nach den Explosionen in einer überfluteten Chemiefabrik in Texas. Ein zuständiger Sheriff erklärt dagegen etwa zeitgleich, der Rauch sei nicht giftig. Facebook · Twitter · Xing.und weitere »

Das Ausmaß wird nur langsam sichtbar - Tagesspiegel

Update 01.09.2017 06:34 Uhr. Sturm "Harvey" : Das Ausmaß wird nur langsam sichtbar. Das Drama ist noch nicht vorbei. Aber schon jetzt deutet sich an: "Harvey" könnte zur teuersten Naturkatastrophe in der Geschichte der USA werden. Braune Brühe ...und weitere »

Chemiefabrik-Chef erwartet Explosion binnen sechs Tagen - DIE WELT

Im Nordosten der stark vom Hurrikan „Harvey“ getroffenen Stadt Houston besteht nach Angaben des Betreibers einer Chemiefabrik die Gefahr, dass Materialien Feuer fangen, da sie nicht ausreichend gekühlt werden können. Die Überschwemmung in der ...und weitere »

Behörden äussern sich widersprüchlich zu Rauch aus explodierter Chemiefabrik - Neue Zürcher Zeitung

awy. Amerikanische Medien berichten von zwei lauten Explosionen in einer Chemiefabrik in Crosby am östlichen Stadtrand von Houston. Sie ereigneten sich am Donnerstagmorgen gegen sechs Uhr. Über der Fabrik des französischen Konzerns Arkema ...und weitere »

„Harvey“ im News-TickerLage in Texas bleibt dramatisch - Zahl der Todesopfer ... - FOCUS Online

Kosten für Nothilfe "weit höher" als nach "Katrina". 17.00 Uhr: Die Kosten für die Nothilfe nach dem Tropensturm "Harvey" könnten nach Einschätzung des texanischen Gouverneurs "weit höher" liegen als nach dem Hurrikan "Katrina" 2005. Greg Abbott sagte ...und weitere »

Nach Sturm Harvey: Explosionen in überfluteter Chemiefabrik in Texas - Deutsche Welle

Schwarzer Rauch steige über der überfluteten Fabrik auf, teilt der französische Petrochemie-Konzern Arkema mit. Der austretende Qualm sei "unglaublich gefährlich", sagte der Chef der Katastrophenschutzbehörde Fema, Brock Long. Die Behörden forderten ...und weitere »

US-Regierung verspricht schnelle Hilfe - Deutschlandfunk

Mindestens 39 Tote, mehr als 90.000 beschädigte oder zerstörte Häuser und Wohnungen - das ist eine erste Bilanz nach Hurrikan "Harvey". Die US-Regierung hat den Opfern in den texanischen Hochwassergebieten schnelle Hilfen in Aussicht gestellt.und weitere »

Feuer nach Fabrik-Explosionen in Texas gelöscht - Süddeutsche.de

In einer Chemiefabrik im Südwesten des US-Bundesstaats Texas ist es zu zwei Explosionen gekommen. Die Kühlung der Anlage hatte in Folge der Überschwemmungen nicht mehr funktioniert. Mittlerweile wurde das Feuer in der Fabrik gelöscht.und weitere »

Rauchschwaden nach Explosionen in Chemiefabrik - ZEIT ONLINE

Sturm "Harvey" hat ein Chemiewerk nahe der texanischen Großstadt Houston überflutet, es gab zwei Explosionen. Unklar ist, wie gefährlich der austretende Rauch ist. 31. August 2017, 11:44 Uhr Aktualisiert am 31. August 2017, 18:37 Uhr Quelle: ZEIT ...und weitere »