Papst Franziskus erlaubt Vergeben von Abtreibungen - Heute.at

Menschen, die direkt oder indirekt an der Tötung eines Ungeborenen mitgewirkt haben, wurden bisher automatisch aus der Kirche ausgeschlossen. Nun hat der Papst Priestern dauerhaft erlaubt, die "schwere Sünde" zu vergeben. storybild. (Bild: Reuters).

Papst Franziskus bevollmächtigt alle Priester zur Lossprechung der ... - RT Deutsch

Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Papst Franziskus, hat die Vollmacht, die Sünde eines Schwangerschaftsabbruchs zu vergeben, die bis Ende des Heiligen Jahres am 20. November gegolten hatte, für Priester aller Ränge dauerhaft verlängert, ...

„Gottes Gnade“: Papst erlaubt Vergebung von Abtreibung durch katholische Priester - Sputnik Deutschland

Papst Franziskus hat es allen katholischen Priestern erlaubt, die Sünde des Schwangerschaftsabbruchs zu vergeben. Das hat der Heilige Stuhl bekanntgegeben, wie der TV-Sender CNN berichtet. „Ich möchte klar sagen, dass eine schwere Sünde, da sie ...

Heiliges Jahr zu Ende, Auftrag bleibt - Kathpress (Pressemitteilung) (Abonnement)

In Rom und weltweit ist am 20. November das "Jahr der Barmherzigkeit" offiziell zu Ende gegangen. Äußeres Zeichen war das Schließen der "Heiligen Pforten", die auf Wunsch des Papstes in allen Diözesen in hunderten Kirchen errichtet worden waren.

Tor bleibt offen für Vergebung - kath.ch

Rom, 21.11.16 (kath.ch) Frauen, die abgetrieben haben, darf weiterhin vergeben werden. Dies hat der Papst in seiner Bilanz «Misericordia misera» über das seit gestern (20. November) beendete Heiligen Jahres der Barmherzigkeit entschieden. Trotzdem ...