This RSS feed URL is deprecated

Grüne fordern Aufklärung über mögliches rechtes Bundeswehr-Netzwerk - Süddeutsche.de

Die Grünen fordern nun Aufklärung darüber, ob es ein rechtsextremes Netzwerk in der Bundeswehr gab. Bundeskanzlerin Merkel spricht der Verteidigungsministerin ihre "volle Unterstützung" aus. Die Grünen fordern Aufklärung darüber, ob es ein ...und weitere »

Bundeswehr-Munition bei Komplizen gefunden - t-online.de

Der Skandal um den rechtsextremen Soldaten Franco A. bewegt das politische Berlin. Nicht nur die Rufe nach Aufklärung werden lauter. Auch die Kritik an der Ministerin nimmt zu. Mehr zum Thema. Von der Leyen im Fall Franco A.: Von der Leyen: "Ich trage ...und weitere »

Von der Leyen hat Merkels "volle Unterstützung" - t-online.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in der Affäre um den rechtsextremen Bundeswehr-Offizier Franco A. hinter Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen gestellt. Derweil verdichten sich die Hinweise, dass der "falsche Flüchtling" Mitwisser hatte ...und weitere »

"Die Bundeswehr hat ein Haltungsproblem" - ZEIT ONLINE

Die Verteidigungsministerin hat den Vorgesetzten des terrorverdächtigen Soldaten Fehler vorgeworfen. Seine Masterarbeit habe "ganz klar völkisches Gedankengut" enthalten. 30. April 2017, 20:07 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, afp, Reuters, jp 180 Kommentare ...und weitere »

Wie rechts ist die Bundeswehr? - ZEIT ONLINE

Rassistische Aufrufe offenbarten die Gesinnung des Offiziers Franco A. Seine Vorgesetzten reagierten nicht. Alltag oder Einzelfall? Von Peter Dausend und Martin Klingst. 3. Mai 2017, 17:02 Uhr Editiert am 4. Mai 2017, 20:06 Uhr 39 Kommentare. Aus der ...und weitere »

Master in Verschwörungstheorie - Süddeutsche.de

Aus der SPD und der Bundeswehr gibt es heftige Kritik an Verteidigungsministerin von der Leyen - die Ministerin trage selbst Verantwortung für falsche Entwicklungen. Zugleich werden neue Details über den terrorverdächtigen Oberleutnant bekannt. Seine ...und weitere »

Franco A. stahl offenbar 1000 Schuss Munition - Tagesspiegel

04.05.2017 22:36 Uhr. Rechtsextremismus in der Bundeswehr : Franco A. stahl offenbar 1000 Schuss Munition. Verteidigungsministerin von der Leyen lässt gegen Vorgesetzte des terrorverdächtigen Oberleutnants ermitteln. Das Bundesamt für Flüchtlinge ...und weitere »

Ermittler prüfen Verdacht auf rechtsextremes Netzwerk - ZEIT ONLINE

Hatte der unter Terrorverdacht stehende Franco A. rechtsextreme Unterstützer in der Bundeswehr? Um die Aufklärung zu beschleunigen, sagte von der Leyen eine USA-Reise ab. 2. Mai 2017, 15:33 Uhr Aktualisiert am 2. Mai 2017, 19:54 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE ...und weitere »

Neue Belege für rechte Umtriebe bei der Bundeswehr - Süddeutsche.de

Die Bundesanwaltschaft übernimmt die Ermittlungen gegen Franco A. - der Bundeswehr-Offizier steht im Verdacht, einen Anschlag geplant zu haben. Nun haben Fahnder in der Kaserne Illkirch auch ein Sturmgewehr mit Hakenkreuz gefunden ...und weitere »

Ursula von der Leyen: „Beherzt“ gegen die Bundeswehr-Krise - EURACTIV Germany

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht in Frankreich die Kaserne, in der der rechtsextreme Oberleutnant Franco A. stationiert war. Ein Ortstermin von Euractivs Medienpartner Der Tagesspiegel. Ursula von der Leyen stürmt beherzt ins ...und weitere »