Presse manipuliert durch Informationsunterdrückung - freiewelt.net

Der deutsche Presserat will zukünftig die Herkunftsnennung bei Straftätern unterbinden. Die Zugehörigkeit des Verdächtigen oder Täters solle in der Regel nicht mehr erwähnt werden. Quelle: pixabay.com Veröffentlicht: 23.03.2017 - 10:07 Uhr | Kategorien ...

Herkunft Verdächtigter in der Regel nicht nennen, sagt deutscher Presserat - derStandard.at

Berlin/Wien – Der deutsche Presserat hat neue Regel für die Berichterstattung über die Herkunft von Straftätern und Verdächtigten in seinen Kodex aufgenommen. O-Ton: "Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein ...

Sollen Medien bei Straftaten die Herkunft des Täters nennen? - Süddeutsche.de

Zeitungsständer in Köln. Der Deutsche Presserat hat seine Richtlinie 12.1 zur Nennung der Herkunft von Straftätern geändert. (Foto: dpa). Feedback. Anzeige. Der Deutsche Presserat hat seine umstrittene Richtlinie zur Nennung der Herkunft von ...

Presserat überarbeitet seine Richtlinie zur Herkunftsnennung - NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung

Umstritten war die Richtlinie zur Herkunftsnennung von Straftätern schon lange. Jetzt wird die Formulierung im Pressekodex überarbeitet. Foto: dpa. Berlin. Umstritten war die Richtlinie zur Herkunftsnennung von Straftätern schon lange. Jetzt kommt der ...

Täter und ihre Herkunft - Neue Presse Coburg

Die Diskussion, ob und wann man die Herkunft von Straftätern nennt und wann nicht, hat spätestens seit der Silvesternacht von Köln an Fahrt aufgenommen. Nun befasste sich der Deutsche Presserat mit dem Thema. Am Mittwoch hat das Gremium die ...

Was die Presse zu Straftätern schreibt - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Deutsche Presserat hat die Richtlinie zur Berichterstattung über Straftaten neu formuliert. Dabei geht es vor allem um die Nennung der Herkunft von Tätern oder Verdächtigen. 22.03.2017. Teilen · Twittern · Teilen; E-mailen. © dpa. Schwarz auf weiß ...

Bloße Neugier reicht nicht - Tagesspiegel

22.03.2017 17:36 Uhr. Herkunft von Straftätern : Bloße Neugier reicht nicht. Der Presserat präzisiert Diskriminierungsschutz. Redaktionen obliege die Pflicht, stets sorgfältig zu prüfen, ob die Erwähnung der Herkunft von Straftätern durch öffentliches ...

Diskriminierungsrichtlinie zur Täterherkunft: Presserat überarbeitet viel ... - Meedia

Der Deutsche Presserat hat die viel diskutierte Richtlinie 12.1 zum Diskriminierungsschutz nach Straftaten überarbeitet. In der Paragrafennovelle des Pressekodex' wird nun die "eigenständige Verantwortung der Redaktionen" bei der Nennung der ...

Presserat überarbeitet die Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern - Mindener Tageblatt

Nach langen Diskussionen und viel Kritik auch aus zahlreichen Redaktionen hat der Deutsche Presserat die Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern nun doch überarbeitet. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Presseratsplenum am ...

Presserat überarbeitet Richtlinie zur Herkunftsnennung - Horizont.net

Der Presserat hat die Richtlinie 12 zum Schutz vor Diskriminierung neu formuliert. Ab sofort ist eine Nennung der Herkunft von Tätern zulässig, wenn es "ein begründetes öffentliches Interesse" gibt. Die Richtlinie war nach den Ereignissen in der ...

Presserat präzisiert Diskriminierungsschutz - Verbände Forum (Pressemitteilung)

(Berlin) - Der Deutsche Presserat hat die eigenständige Verantwortung der Medien beim Diskriminierungsschutz bekräftigt. Das Plenum des Presserats beschloss am heutigen Mittwoch eine entsprechende Neufassung der Regeln für die ...

Deutscher Presserat ändert Richtlinie zur Herkunftsnennung von Straftätern - inFranken.de

Wird die Herkunft von Tätern genannt oder nicht? Darüber gibt es schon lange heftige Diskussionen. Der Presserat hat nun seine Richtlinie dazu geändert. Zeitungsständer stehen in Düsseldorf vor einem Zeitungskiosk auf der Königsallee. Der Deutsche ...

Nach langen Diskussionen Presserat ändert Richtlinie zur Herkunftsnennung - Märkische Allgemeine Zeitung

Soll die Herkunft eines Straftäters genannt werden? Darüber hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder Streit gegeben. Auch weil eine Formulierung im Pressekodex hier keine Klarheit schaffte. Nun ist der Passus geändert worden. An der Idee der ...

Nennung der Herkunft bei Straftaten - Deutschlandfunk

Wann sollen Medien die Herkunft, Religionszugehörigkeit, Ethnie oder Nationalität von Straftätern nennen und wann nicht? Dazu gibt der Presserat in seiner Richtline 12.1 Auskunft. Er sieht vor, dass bei Straftaten die Herkunft Verdächtiger nur genannt ...

Presserat diskutiert erneut Richtlinie zur Herkunftsnennung - NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung

Der Deutsche Presserat beschäftigt sich erneut mit der Frage, wann Angaben zur Herkunft von Straftätern gerechtfertigt sind. Foto: dpa. Berlin. Der Deutsche Presserat beschäftigt sich erneut mit der Frage, wann Angaben zur Herkunft von Straftätern ...

Presserat befasst sich erneut mit Herkunftsnennung bei Straftätern - MiGAZIN

Die Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern steht erneut zur Diskussion. Der Deutsche Presserat hatte sich vor einem Jahr für die Beibehaltung der Regelung ausgesprochen. Presse, Pressecodex, Akkreditierung, Schild. Presse © Petra Bork ...