Trump hält Bündnis für "obsolet": Stoltenberg gibt sich optimistisch: Die USA ... - FOCUS Online

Donald Trump hat die Nato in einem Interview als "obsolet" bezeichnet. Nun hat sich der Generalsekretär des Bündnisses, Jens Stoltenberg, über die zukünftige Zusammenarbeit mit Washington geäußert. Er gibt sich optimistisch. Trotz der kritischen Worte ...

Wie Trump die Nato "obsolet" machen könnte - n-tv.de NACHRICHTEN

Donald Trump weiß nicht einmal, wie viele Mitglieder die Nato hat. Trotzdem ist er entscheidend für die Zukunft des Militärbündnisses. Er fügt der langen Liste an Problemen, die das Bündnis plagen, ein weiteres hinzu. Teilen · Twittern · Teilen.

Wie Trump den Europäern erklärt, wer das Sagen hat - Sputnik Deutschland

In ihren Beziehungen mit Europa wollen die USA nach wie vor eine führende Rolle spielen. So deutet Wladimir Olentschenko, Europa-Experte des russischen Instituts für Weltwirtschaft und internationale Beziehungen, die jüngsten Äußerungen des ...

„Viele bei uns sagen: Gott sei Dank gibt es Merkel“ - DIE WELT

Lange war John B. Emerson US-Botschafter in Berlin. Zusammen mit der Obama-Ära endet auch seine Amtszeit. Sein Rat an die Deutschen: Kommentaren und Tweets sollte weniger Bedeutung geschenkt werden. Quelle: Die Welt. Am 20. Januar wird John ...

Großes Medien-Echo | Die ganze Welt berichtet über das BILD-Interview mit Trump - BILD

Das BILD-Interview mit dem zukünftigen Präsidenten der USA Donald Trump dominiert immer noch die Schlagzeilen. Besonders Trumps Aussagen über die Nato und über die Europäischen Union sorgten für heftige Reaktionen in den Medien. ▻ Trump hatte ...

Große Männer führen irgendwann große Kriege - DIE WELT

Die Pax Americana erodiert. Europa wird nicht die Kraft haben, sich militärisch aufzurüsten. So wie Japan auch. Über Trump freuen sich China und Russland. Sie werden die Grenzen ihrer Macht austesten. 82 Kommentare. Anzeige. Besteht für Liberale nach ...

Trumps Interview: Unberechenbarkeit als Methode - NDR.de

Nein, er scheut sie nicht, die zugespitzten Thesen: In einem Interview, das Donald Trump der deutschen "Bild"-Zeitung und der britischen "Times" gegeben hat, zeigt der künftige Präsident der Vereinigten Staaten, dass er es ernst meint mit dem, was er ...

Die internationale Presse über Trumps "Chaos"-Strategie - STERN

Auch am Tag nach dem Interview in "Bild"-Zeitung und "Times" bewegen Donald Trumps Worte ganz Europa. Die Zeitungen haben jedes Wort analysiert und interpretiert. Je nach Land stehen in den Kommentaren der Journalisten entweder die Nato- oder ...

Kerry fährt Trump über den Mund - Handelsblatt

In seinen letzten Tagen als US-Außenminister macht sich John Kerry für die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel stark – und belehrt den künftigen Präsidenten Trump über den Umgang mit anderen Staaten. Facebook. Twitter. Google+. Xing. Linkedin.

"Ehrlich gesagt, gehört sich das nicht" - tagesschau.de

Die EU ein Mittel zum Zweck für Deutschland, die NATO "obsolet" - Kritik an diesen Trump-Aussagen kommt auch aus den USA. Viele dort fragen sich, wer in der Außenpolitik künftig das Sagen hat: der unerfahrene Präsident oder seine erfahrenen Minister?

Kerry nennt Trumps Äußerungen über Merkel „unangebracht“ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nach dem Trump-Interview hagelt es Kritik von allen Seiten: Der amerikanische Außenminister Kerry tadelt Trumps Kritik an Merkel, und auch aus Deutschland und Frankreich bekommt Trump ordentlich Gegenwind. 16.01.2017. Teilen · Twittern · Teilen; E- ...

Donald Trump Rundumschlag löst Kopfschütteln, Befremden und Sorgen aus - Berliner Zeitung

Diplomatische Floskeln? Zeitverschwendung. Freundliche Gesprächsangebote an die künftigen Partner? Fehlanzeige. Stattdessen: Jede Menge Superlative. Sprunghafte Gedanken. Sätze unter Dauerstrom. Der künftige US-Präsident Donald Trump ...

Für Donald Trump ist die NATO "obsolet" und der Brexit "großartig" - nachrichten.at

Im Interview mit den Zeitungen "Bild" und "Times" formuliert US-Präsident Trump eine klare Kampfansage an Deutschland und die EU. Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/Drew Angerer. Die jüngsten Äußerungen des neuen US-Präsidenten Donald Trump lösen ...

Analyse zu Donald Trump: Was von seinen Aussagen zu halten ist - t-online.de

Nach dem Interview des designierten US-Präsidenten Donald Trump mit der britischen "Times" und der deutschen "Bild"-Zeitung wenige Tage vor seiner Amtseinführung lohnt ein genauerer Blick auf seine Aussagen. Trump hat in dem Gespräch nicht mit ...

Brok nennt Trumps Äußerungen „Schwachsinn“ - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nicht alle äußern sich derart harsch gegenüber Trump wie EU-Politiker Elmar Brok. Doch die Aussagen des künftigen Präsidenten Amerikas sorgen in Deutschland für Bestürzung. Schon macht die Vokabel „Handelskrieg“ die Runde. 17.01.2017.

Ein Interview – und die Folgen - DIE WELT

Deutschland und Europa sind erschüttert über die Äußerungen des künftigen US-Präsidenten. Die „Welt“ dokumentiert die Reaktionen auf Donald Trumps Attacken und Pläne. 2 Kommentare. Anzeige. Wer geglaubt hatte, Donald Trump würde wenige Tage ...

"Eine mächtige Attacke auf unseren Lebensstandard" - STERN

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat mit harscher Kritik an Deutschland, EU, Nato und Autoindustrie große Sorgen über seinen Kurs als mächtigster Mann der Welt geweckt. So bewertete Trump die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel ...

Politologe: „Trump muss aufpassen, dass er sich nicht isoliert“ - Südwest Presse

Herr Professor Lammert, Donald Trump stellt sich politisches Handeln wie Geschäftemachen vor. Kann dies in einer global vernetzten, arbeitsteiligen Welt funktionieren? Christian Lammert: Nein, das kann es nicht. Staaten funktionieren ganz anders als ...

Trumps Strafzoll-Drohungen verunsichern Sachsens Wirtschaft - Freie Presse

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat in einem Interview der "Bild"-Zeitung BMW und anderen deutschen Autoherstellern mit Strafzöllen von bis zu 35 Prozent gedroht, wenn sie Produktionsanlagen in ... erschienen am 17.01.2017 ...

++ Die wichtigsten Reaktionen auf das große BILD-Interview ++ | US ... - BILD

Countdown für den Machtwechsel im Weißen Haus. In vier Tagen wird Donald Trump (70) in sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt … Die Welt fiebert diesem Tag entgegen: Wie wird der mächtigsten Mann der Welt die USA ...