This RSS feed URL is deprecated

Wer das Referendum ignoriert, wird die Probleme des Irak nicht lösen - Süddeutsche.de

Mit dem Unabhängigkeitsvotum haben die Kurden unmissverständlich ihren Willen kundgetan. Das wird nicht folgenlos bleiben. Die internationale Gemeinschaft darf nicht auf Zeit spielen. Kommentar von Paul-Anton Krüger. Paul-Anton Krüger. Seit Oktober ...und weitere »

Berlin stellt Peschmerga-Ausbildung infrage - n-tv.de NACHRICHTEN

In der Kurden-Region im Nordirak verschärfen sich nach dem Unabhängigkeits-Referendum die Spannungen. Nun denkt auch die Bundesregierung über ein Ende der Schulung von kurdischen Peschmerga-Kämpfern nach. Teilen · Twittern · Teilen.und weitere »

Erdogan droht irakischen Kurden nach Unabhängigkeitsvotum - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Am Montag hatten die Kurden im Norden Iraks für die Unabhängigkeit gestimmt. Vor allem einem Nachbarn gefällt das nicht. Es drohen schwere Konsequenzen. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink. Empfehlen2; Lesermeinungen0. Drucken; Merken.und weitere »

Türkei stoppt Ausbildung der Peschmerga - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ankara hat mit Verärgerung auf das kurdische Unabhängigkeitsreferendum reagiert. Nun stoppt die Türkei die Zusammenarbeit mit den Peschmerga-Kämpfern – und schwächt so den Kampf gegen den IS. Facebook · Twitter · Xing. Email; Permalink.und weitere »

Zerbricht der Irak am Referendum? - detektor.fm

Ein eigener Staat für die Kurden auf irakischem Staatsgebiet? Ginge es nach Masud Barsani, Präsident der schon jetzt in Teilen autonomen Region Kurdistan, wäre der Weg frei. Denn am Montag gab es im Nordirak ein Referendum zur Unabhängigkeit der ...und weitere »

Von Ankara und Teheran in die Zange genommen - ZEIT ONLINE

Das Referendum im Nordirak bringt alte Gegner zusammen: Der Iran und die Türkei nähern sich wieder an. Den Unabhängigkeitskampf der Kurden sehen beide als Bedrohung. Von Çiğdem Akyol, Istanbul. 29. September 2017, 19:54 Uhr 179 Kommentare.und weitere »

Kurden droht Isolation - taz.de

BERLIN taz | „Wir werden niemals einen unabhängigen Kurdenstaat akzeptieren, eher wird die türkische Armee marschieren.“ So reagierte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf das Referendum der Kurden im Nordirak, die am Montag mit ...und weitere »

Iraks Armee könnte Kirkuk besetzen - Tagesspiegel

27.09.2017, 18:25 Uhr. Mehr als 92 Prozent für Kurdistan : Iraks Armee könnte Kirkuk besetzen. Iraks Regierung möchte den Kurden die Ölfelder abnehmen, Russland mahnt zur "Stabiltät" und im Iran protestieren die Kurden auf den Straßen. Muhamad Abdi ...und weitere »

Irak richtet Kontrollen an Grenzen der Kurdenregion ein - ZEIT ONLINE

Iraks Regierung schickt Soldaten an die Grenzen Kurdistans. Das nicht anerkannte Gebiet wird damit weiter isoliert. Die Sorge vor einem gewaltsamen Konflikt wächst. 30. September 2017, 5:44 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, rtr, ap, dsc 99 Kommentare.und weitere »

"Kurdistan" ist reich an Bodenschätzen - Deutsche Welle

Es ist ein überwältigendes Ergebnis: Fast 93 Prozent der Kurden im Nordirak haben für die Unabhängigkeit gestimmt. Sie wollen sich vom Irak abspalten und den eigenen Staat "Kurdistan" ausrufen. Die irakische Regierung hat das Referendum als nicht ...und weitere »