"Nächsten Schritt gehen": May signalisiert Entgegenkommen

Langsam wird die Zeit knapp. Und die EU drängelt in der Brexit-Frage. Am Tag, an dem eine Frist für Großbritannien ausläuft, signalisiert Premierministerin May denn auch, auf die EU zugehen zu wollen. Ob das reicht, ist aber unklar.

News des Tages: Spaziergänger entdeckt Leichnam in zwölf Metern Höhe auf Strommast

Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa vereidigt +++ Haft für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt +++ AfD sucht im großen Stil Mitarbeiter +++ Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet +++ Die Nachrichten des Tages im Ticker.

Monrose-Erfolgswelle vor 11 Jahren gestartet

Elf Jahre ist der Start der Monrose-Bandgeschichte her. Auch heute erinnern sich Grace, Bahar und Senna gerne an die gemeinsame Zeit zurück.

Kohfeldt erklärt seinen Junuzovic-Plan

Grundsätzlich bietet eine solche Konstellation immer Konfliktpotenzial. In verschiedenen Interviews erklärte Werder-Kapitän Zlatko Junuzovic zuletzt ganz offensiv, die Rolle als Linksaußen im 4-3-3-System sei "nicht meine Idealposition". Knirscht es da etwa zwischen dem Spielführer und Neu-Trainer Florian Kohfeldt? Die klare Antwort: Nein.

Montagsspiel gegen Dresden - Fortuna muss auf Bodzek verzichten

Am Montag gegen Dynamo Dresden fehlen Trainer Friedhelm Funkel mindestens fünf wichtige Stammspieler. Am Gegner schätzt er besonders die hohe Laufbereitschaft und die kompakte Defensivarbeit.

Huntington - Amerikas Drogenhauptstadt

142 - eine Zahl, die Amerika erschüttert. 142 Menschen - so viele Amerikaner sterben durchschnittlich jeden Tag an einer Überdosis Drogen. Es ist die schlimmste Epidemie in den USA seit einem halben Jahrhundert - ohne ein Ende in Sicht. US-Korrespondent Steffen Schwarzkopf begleitet in Amerikas Drogenhauptstadt, Huntington in West Virginia, eine Woche lang Einsatzkräfte und Betroffene.

Doch wieder GroKo? : Schulz will SPD-Mitglieder über Beteiligung an Regierungsbildung abstimmen lassen

Nach den gescheiterten Jamaika-Gesprächen blicken alle auf die SPD. Parteichef Martin Schulz kündigt an, die Mitglieder über eine Beteiligung an einer möglichen Regierungsbildung abstimmen zu lassen.

Politik stärker: Chinas U20 bricht Gastspielreise ab

Frankfurt/Main (dpa) - Der Sport ist vor der Politik eingeknickt. Wegen anhaltender Tibet-Proteste hat China die Gastspielreise seiner U20-Auswahl durch die deutsche Fußball-Provinz in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund ausgesetzt.

Barbra Streisand ganz persönlich

24. November 2017 / Aktualisiert am: 24. November 2017, 12:16 Uhr / Autor: Nicky Wong Sie ist einer der ganz großen Stars des Showgeschäfts. In der Doku "Barbra" gibt sie besondere Einblicke in ihre Persönlichkeit.

Das war knapp! - Polizisten ziehen Betrunkene vom Gleis

Dramatische Aufnahmen einer Überwachungskamera aus Melbourne! Eine betrunkene Frau wird in letzter Sekunde vom Gleis gezogen – Zentimeter bevor ein Zug in den Bahnhof einfährt. Die Frau überquert die Gleise im Video von links und versucht, auf der anderen Seite angekommen auf den Bahnsteig zu klettern. Ein Mann kommt ihr zu Hilfe, zieht die Frau jedoch nur mit einem seiner Arme hoch und schafft es nicht. Glücklicherweise eilen drei Polizisten zu der hilflosen Betrunkenen. Gerade noch rechtzeitig können sie die Frau nach oben ziehen und Schlimmeres verhindern.

Federer wird zum Ehrendoktor

Er ist Grand-Slam-Rekordchampion, unangefochtener Publikumsliebling und nun auch noch Dr. h.c.: Die Medizinische Fakultät der Universität Basel hat dem Schweizer Tennisstar Roger Federer (36) die Ehrendoktorwürde verliehen. Federer mehre den Ruf seiner Heimatstadt und der gesamten Schweiz im Ausland, hieß es in der Laudatio. Zudem würdigte die Universität Federer "für seine Vorbildfunktion als Sportler, in der er viele Menschen weltweit zu mehr Bewegung animiert und so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung leistet, verbunden mit stets fairem und vorbildlichem Auftreten in allen Lebenssituationen". Auch Federers Stiftung, die sich für Kinder in Afrika einsetzt, sei ein Grund für die Auszeichnung.

Auch Uma Thurman ist ein Weinstein-Opfer

Uma Thurman wünscht ihren Mitmenschen ein frohes Thanksgiving-Fest – nur einen schließt sie aus: den gefallenen Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein. Ihn überschüttet die Schauspielerin mit Hass. Hollywoodstar Uma Thurman veröffentlichte eine Nachricht zum amerikanischen Erntedankfest.

Mögliche Regierungsbeteiligung: Schulz will die Basis fragen

In der Nacht war noch Generalsekretär Heil zu den Journalisten geschickt worden, nun äußerte sich SPD-Chef Schulz selbst zu einer Regierungsbeteiligung. Seine Partei werde sich Gesprächen nicht verweigern. Die SPD-Basis solle dann aber entscheiden dürfen, versicherte er. [mehr] Steinmeier lädt Union und SPD zu gemeinsamen Gesprächen Video: Schulz verspricht Mitgliederbefragung Meldung bei www.tagesschau.de lesen.

Bundesliga-Vorschau: Köln will als Europapokalsieger absteigen

In Europa erfolgreich, sieglos in der Liga: Der FC konzentriert sich ganz auf die Pokalwettbewerbe. Vor dem Derby fällt in Dortmund der Name Hitzfeld. Der 13. Spieltag

Horror-"Tatort" über Fracking: Angriff der Öko-Zombies

Seuchenalarm in der Provinz. Ein Erdgasproduzent fördert giftige Rückstände zutage, Bauern stolpern mit bleichen Gesichtern über ihre Felder. Ergebnis: Ein Zombie-"Tatort", der sich selbst zerlegt.

Ärzte: Demenzrisiko in Europa sinkt

München (dpa) - Trotz der höheren Lebenserwartung in der westlichen Welt verzeichnen Ärzte keine Zunahme von Demenzerkrankungen. Es gebe weniger neue Fälle als erwartet, sagte Robert Perneczky, Leiter der Abteilung für Gerontopsychiatrie an der Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München. "Das Demenzrisiko geht in unseren europäischen Ländern zurück." Das hätten übereinstimmend Studien in Schweden, England und auch in den USA gezeigt.

Als Heynckes in der Pressekonferenz die Tränen kamen

Die Bayern stehen vor einem wichtigen Spiel. Samstag treten sie gegen ihren erstarkten Angstgegner Borussia Mönchengladbach an. Für Trainer Jupp Heynckes dürfte es wieder ein emotionaler Tag werden.

Zum Geburtstag Babybauch?: Miley hat 'ne Plauze

Wir gehen mal davon aus, Miley Cyrus hat es an ihrem 25. Geburtstag ordentlich krachen lassen. Ein Foto aus ihrer Party-Stube lässt das zumindest erahnen. Einige Fans wollen in dem Bild jedoch noch etwas anderes entdeckt haben. Ist das etwa ein Babybauch?

Bombenanschlag auf Moschee in Ägypten

Offenbar sind dabei auf dem Sinai mindestens 25 Menschen getötet worden. Das teilten die ägyptischen Behörden mit. Ein Überfallkommando hat auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel eine Moschee angegriffen. Bei dem Angriff habe es mindestens 75 Verletzte und 25 Tote gegeben, teilten die Behörden mit. Die Moschee war mit Gläubigen gefüllt, die sich zum Freitagsgebet versammelt hatten.

Den FC Bayern zurückgebaut: Hoeneß führt die "Uligarchie" wieder ein

Vor einem Jahr wird Uli Hoeneß erneut zum Präsidenten des FC Bayern gewählt. Zurückhaltend, wie er es damals ankündigt, ist er danach keineswegs. Im Eiltempo macht er die Bayern wieder zu seinem Klub - auch auf Kosten von Karl-Heinz Rummenigge.

Schweini wird Papa! Kumpel Pizarro weiß, wie er sich schlägt

Ex-Teamkollege Claudio Pizarro weiß genau, was Bastian Schweinsteiger für ein Papa wird.

Nordkoreanische Fischer in Japan angeschwemmt

Acht nordkoreanische Fischer sind beim Fischen auf offener See abgetrieben und an der japanischen Küste gestrandet. Es soll technische Probleme gegeben haben. Alljährlich treiben dutzende nordkoreanische Fischerboote nach Japan. Ende 2015 wurden 14 verwitterte Kutter mit insgesamt fast 24 Leichen an Bord in Japan angeschwemmt oder vor der Küste entdeckt.

Hasenhüttl wirft die Rotationsmaschine an

Die Bundesliga-Bilanz nach Champions-League-Spielen sieht gut aus für RB Leipzig. Drei Siege, ein Unentschieden - das kann sich sehen lassen. Dass auf die Königsklasse zehn Punkte im Brot-und-Butter-Wettbewerb folgten, hat vor allem mit der kräftigen Rotation zu tun. Die soll auch am Samstag gegen den SV Werder Bremen wieder für ein hohes Leistungsniveau sorgen.

Filmemacher fordern Neuanfang für die Berlinale

Führende deutsche Filmemacher verlangen einen Neuanfang für die Filmfestspiele in Berlin. In einer Erklärung fordern 79 Regisseure, die Berlinale zu "entschlacken". 79 deutsche Filmemacher, darunter Erfolgsregisseure wie Fatih Akin, Dominik Graf, Maren Ade und Simon Verhoeven, fordern eine grundsätzliche Neuausrichtung der Berliner Filmfestspiele.

Neuer Präsident in Zimbabwe: Mnangagwa verspricht Entschädigung weißer Farmer

Nach seiner Vereidigung als neuer Präsident von Zimbabwe hat Emmerson Mnangagwa erste Ziele seiner Politik vorgestellt. Korruption soll bekämpft und die Armut verringert werden.

Kein Ultimatum für BVB-Trainer Bosz

Dortmund (dpa) - Peter Bosz geht nach eigenem Bekunden ohne Ultimatum in das Revierderby am Samstag gegen den FC Schalke 04. "Nein", antwortete der Fußball-Lehrer von Borussia Dortmund kurz und knapp auf die Frage, ob die Vereinsführung an ihn eine entsprechende Forderung gestellt hätte. Sorgen um seine Zukunft würden ihn nur vom Wesentlichen ablenken. "Ich habe keine Angst um meinen Job. Damit beschäftige ich mich nicht. Ich beschäftige mich nur mit dem Spiel. Wir müssen alles geben, um zu gewinnen - auch ich", sagte der Niederländer.

Joaquin Phoenix teilt aus

24. November 2017 / Aktualisiert am: 24. November 2017, 11:54 Uhr / Autor: Nicky Wong Ein junges Mädchen wird vermisst. Joe, ein brutaler Auftragskiller, startet eine Rettungsmission.

Der nächste Formel-1-Jahrgang

Abu Dhabi (dpa) - Das Ende der achtmonatigen Welt-Tournee der Formel 1 am Sonntag in Abu Dhabi gibt schon den Blick auf die kommende Saison frei. Drastische Reformen wird es zwar nicht geben, auf ein paar Änderungen müssen sich Titelverteidiger Lewis Hamilton und seine Jäger aber einstellen.

Über Sexismus kann diese Frau nur lachen

Für Amazon kreiert „Gilmore Girls“-Schöpferin Amy Sherman-Palladino eine neue, brillante Frauenfigur: In „The Marvelous Mrs. Maisel“ wird eine Hausfrau zu einer der ersten Komikerinnen der USA.

Timo Bernhard und der 919: "Ich war von A bis Z dabei"

Mit dem 6-Stunden-Rennen von Bahrain 2017 ist die Ära des Porsche 919 Hybrid in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) zu Ende gegangen. Das erfolgreiche Projekt brachte der Rennabteilung in Weissach viele große Pokale ein. Die beste Bilanz beim Klassiker in Le Mans hat Earl Bamber vorzuweisen: zwei Starts, zwei Siege. Dennoch ist es ein anderer Pilot, der für das Projekt 919 steht wie kein anderer: Timo Bernhard. Der Le-Mans-Sieger 2017 blickt im Interview zurück auf seine LMP1-Zeit mit Porsche. Frage: "Timo, du warst der erste Fahrer im LMP1-Programm von Porsche und du warst der letzte Werkspilot, der den 919 beim Rookietest nach dem Saisonfinale in Bahrain in einer offiziellen WEC-Session bewegt hat. Was bleibt bei dir aus der LMP1-Zeit hängen?"Timo Bernhard: "Stolz. Dieses eine Wort bringt alles auf den Punkt. 2011 ging es mit Komponententests im RS Spyder los, dann folgten 2012 Dinge wie Bauen einer Sitzkiste, Lenkradauslegung, Knopfanordnung, generelle Ergonomie im Cockpit und so weiter. Da bekommt man als Fahrer einen ganz neuen Blick auf das Gesamte." "Das beinhaltet solche Sachen wie beispielsweise die optimale Sitzposition - und zwar dann eben nicht nur für den Fahrer, sondern auch in puncto Crashsicherheit oder Gurtauslegung. Auf dem Weg zu den ersten Tests mit dem 919 im Jahr 2013 ist so vieles passiert, was man im Nachhinein als unglaublich lehrreich empfindet. Das hat mich als Fahrer definitiv vorangebracht und irgendwie kompletter gemacht." Genuss bis zur letzten Rennrunde in Bahrain. "Man fährt die ersten Tests 2013, arbeitet sich durch erhebliche Probleme. Dann die erste Rennsaison 2014 mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen. Auf dem weiteren Weg zweimal Weltmeister und der Le-Mans-Sieg 2016 - dann spannt sich der Bogen bis zu den allerletzten Wettbewerbsrunden des 919. Unser Renningenieur Kyle funkte tatsächlich: 'Du fährst jetzt die letzte offizielle Rennrunde im 919 Hybrid'. Da wurde mir so richtig bewusst, dass ich dieses Projekt von A bis Z komplett erlebt habe." "Mir als Fahrer ist vollkommen klar, dass dies der Höhepunkt meiner Karriere war. Es ist mir völlig bewusst, dass man so etwas nur ein einziges Mal in seiner Laufbahn erlebt. Das sind wirklich starke Emotionen. Wenn dann am Ende aufgrund der großen Erfolge das Wort Stolz unter allem steht, ist es natürlich perfekt." Frage: "Auf euren T-Shirts zum Abschied war der 919 mit Modellen wie 917 und 962 in einer Reihe. 'Eine neue Legende ist geboren' stand darunter. Ist der 919 tatsächlich in dieser Riege?"Bernhard: "Klar sehe ich das so. Aber ich bin da auch nicht ganz objektiv, weil ich vom Anfang bis zum Ende ein Teil des Programms war. Das Fahrzeug 919 Hybrid hat sich aus meiner Sicht den Titel Legende verdient. Wir haben nicht nur Porsche auf die große Bühne zurückgebracht, sondern perfekt an die Erfolge aus den frühen Jahren angeknüpft. Die Erwartungen waren mega hoch, wir haben sie erfüllt." Le Mans 2014: Die tröstenden Worte von Wolfgang Porsche. Frage: "Du bist seit fast 20 Jahren Porsche-Werksfahrer, stehst für die Marke im Motorsport wie kaum ein anderer. Wie war dann das Gefühl, 2014 ins Fahrerlager von Le Mans zu kommen?"Bernhard: "Ein Mix aus Spaß, Spannung, Druck, Vorfreude und Erwartungen. 2014 war so besonders, da fühlte man sich wirklich wie unter einem Mikroskop. Es war der erste Le-Mans-Auftritt in der Topklasse seit 16 Jahren. Der Erwartungsdruck war enorm. Das gehört aber im Motorsport dazu. Jeder Fahrer geht anders damit um. Egal wie, man muss es in den Griff bekommen. Da reift man als Fahrer enorm." "Ich habe viele Jahre sehr, sehr großen Aufwand betrieben, mich immer weiter zu verbessern. Mir war klar, dass ein solches Projekt nur ein einziges Mal im Leben kommt. Ich habe immer die Chance gesehen, dass ich mir meine Träume auf diesem Weg erfüllen kann. Das hat geklappt. Le-Mans-Sieg und zwei WM-Titel. Das ist doch der Hammer!" Frage: "Was war für dich der emotionalste Moment abgesehen von deinem Le-Mans-Sieg 2016?"Bernhard: "Das war Le Mans 2014. Wir lagen auf Podestkurs, dann der Motorschaden. Da bin ich runter in die Box gegangen, da stand das Auto abgedeckt. Das hat mich sehr berührt und getroffen, das war hoch emotional. Ich habe mich bei allen Leuten nochmal bedankt. Da steckte so viel Arbeit in diesem Projekt und dann so etwas." "Für mich persönlich war das auch deswegen besonders, weil es nach meinem Sebring-Unfall das erste richtig große Rennen wieder war. LMP1 in Le Mans und das mit Porsche, da spielte so vieles hinein. Dr. Wolfgang Porsche stand in der Box. Ich ging zu ihm und sagte: 'Sorry, dass wir bei der Rückkehr keinen Erfolg hatten'. Da nahm er mich in den Arm und meinte: 'Ihr habt den Porsche-Spirit würdig vertreten. Ihr habt gekämpft. Das ist am wichtigsten'. Das war für mich ein Gänsehaut-Moment." Bahrain 2015: Die WM-Zitterpartie mit Zangen und Klebeband. Frage: "Die Person Wolfgang Porsche spielt ohnehin eine große Rolle, ist mein Eindruck. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern gibt es hier eine Marke, die ein Gesicht hat: Ein Mann, der den Namen Porsche trägt. Wie wichtig ist es, dass es jemanden gibt, der diese gesamte Tradition in sich und seinem Namen trägt?"Bernhard: "Er war sehr oft bei den Rennen vor Ort. Er hat damit völlig klar gezeigt, welchen Stellenwert das LMP1-Programm im gesamten Unternehmen hatte. Das ist etwas ganz Besonderes. Man merkt den Rückhalt - einmalig. Man kann wirklich von der Porsche-Familie sprechen. Ich bin im 19. Jahr als Porsche-Werksfahrer und fühle mich als Teil des Ganzen." Frage: "Bei eurem Titelgewinn 2015 gab es das große Zittern beim Finale in Bahrain, als sich die Drosselklappen-Steller verabschiedeten. Wie hast du das damals erlebt?"Bernhard: "Das war etwas, das man so schnell nicht vergisst. Wir hatten einen Punktevorsprung auf Audi und mussten eigentlich 'nur' Vierter werden. Unser Auto war schnell, wir haben das Rennen angeführt. Alles lief nach Plan - dann nahm der Motor urplötzlich kein Gas mehr an. Mit Ach und Krach kamen wir zurück zur Box." "Die Story war unglaublich. Einen solchen Defekt hatten wir zuvor mal in einem Freien Training am Schwesterauto gehabt. Die Mechaniker haben sich sofort wieder daran erinnert und hatten eine witzige Lösung parat. Mit Zange und Panzerband wurde die Drosselklappe auf maximale Öffnung gehalten. Dann ging noch die zweite Drosselklappe flöten - wieder das gleiche. Das Gas konnte dann nur noch elektronisch gesteuert werden, weil eigentlich mechanisch gesehen dauerhaft Vollgas anlag." "In einem solchen Moment - es war mitten im entscheidenden letzten Saisonrennen - hast du keine Zeit für lange Analysen. Da müssen Lösungen her - und die waren da. Beide Crews haben dann perfekt zusammengearbeitet. Das hat uns den WM-Titel gesichert. Es war ein perfektes Beispiel für Teamwork. Nur durch diese geniale Zusammenarbeit sind wir ins Ziel gekommen und haben die Punkte für den Titel geholt. Diese Zitterpartie werde ich niemals vergessen." Zukunft bei Porsche: Le-Mans-Rückkehr im 911 RSR? Frage: "Was machst du im kommenden Jahr?"Bernhard: "Ich werde weiter Rennen fahren, ganz klar mit Porsche. Weil es das LMP1-Programm nicht mehr gibt, wird es etwas im GT-Bereich sein. Die Frage ist halt noch, welches Programm ich absolvieren werde und welche Rennen. Man wird mich bestimmt noch in der WEC sehen. Die Serie ist klasse, Le Mans ist mega. Schauen wir mal. Geplant ist zudem, dass ich meinem eigenen Team mehr Zeit widme. Ich will das Thema weiter voranbringen." Frage: "Es ist gut möglich, dass Porsche 2018 in Le Mans mit vier 911 RSR startet - so der ACO die Nennungen annimmt. Dann wäre sicher ein Platz für dich reserviert, oder?"Bernhard: "Kann gut sein, aber das müssen wir halt noch abwarten. Es mag dann zwar nicht um den Gesamtsieg gehen, aber das Niveau in der GTE-Pro-Kategorie ist genial hoch. Diese hart umkämpfte Klasse würde mich natürlich reizen, gar keine Frage." © Motorsport-Total.com.

GNTM-Kim Hnizdo spricht über Magervorwürfe!

"Germany's next Topmodel"-Star Kim Hnizdo hält nichts von den Magervorwürfen!

Ex-Berater heizt Griezmann-Gerüchte an

Ein Abschied von Antoine Griezmann von Atletico Madrid rückt näher, glaubt sein Ex-Berater Eric Olhats. Manchester United und der FC Bayern sollen an dem Stürmer interessiert sein. Griezmanns Entdecker und ehemaliger Berater Olhats meldete sich in der französischen Zeitung L'Equipe zu Wort. "Es ist eine komplizierte Situation für ihn, aber es fühlt sich wie das Ende an", sagt der Scout über die Lage bei Atletico.

Hartmut Engler: Ein bewegtes Leben in PUR

PUR gehört seit über 30 Jahren zu den erfolgreichsten Bands im deutschsprachigen Raum. Für Frontmann Hartmut Engler bedeutete der Ruhm mehr eine Achterbahnfahrt als ein einziger Höhenflug.

BVB-Anschlag: Matthias Ginter dachte an Karriereende

Um ein Haar hätte er mit dem Fußball aufgehört: Weltmeister Matthias Ginter erlebte zwei Anschläge in unmittelbarer Nähe. Im Interview mit der "SZ" gibt er Einblick in sein Seelenleben.

Die Scorpions im Kuschel-Modus: "Wir brauchen wieder einen Wind of Change"

Vorweihnachtszeit ist Balladenzeit. Da wollen auch Deutschlands Vorzeige-Rocker von den Scorpions nicht hintenanstehen und setzen sich mit "Born To Touch Your Feelings" ihr Plüsch-Denkmal. Doch im n-tv.de Interview geht es auch um den knallharten Weltzustand.

Bosz plagen vorm Derby Personalsorgen

Borussia Dortmund befindet sich in einer Krise. Am Tag nach der erneuten Pleite in der UEFA Champions League gegen Tottenham Hotspur zeigen sich die BVB-Stars fannah.

In Frauen-Klamotten: Channing Tatum tanzt in Pinks Videoclip

Pinks neues Musikvideo zu ihrem Song "Beautiful Trauma" sammelt schon in den ersten 24 Stunden stolze 2,5 Millionen Klicks. Dabei hat sicher auch die prominente Unterstützung von Channing Tatum geholfen!

Zapel-Plan gegen Erfurt: "Als wäre der Tabellenführer zu Gast"

Es gibt diese Spiele, deren Bedeutung sich direkt an der Tabelle ablesen lässt. Am Samstag gastiert Rot-Weiß Erfurt bei Werder Bremen II (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) - der 20. tritt beim 19. an, beide mit noch frisch installierten Trainern.

Wird Dennis Schröder Eintracht-Sponsor?

Der gebürtige Braunschweiger Dennis Schröder, der vor seinem Wechsel in die NBA von 2009 bis 2013 bei den Basketball Löwen Braunschweig spielte, scheint sich mit Eintracht Braunschweig wohl darauf geeinigt zu haben, seine Modemarke in Zukunft auf der Kluft des Fußball-Zweitligisten zu präsentieren.

"San Juan": Atomtest-Wächter könnten verschollenes U-Boot aufgespürt haben

Ein weltweites Messsystem gegen Atomtests könnte den entscheidenden Hinweis auf das Schicksal des verschwundenen U-Boots ARA "San Juan" geliefert haben. Wie funktioniert die Fahndung unter Wasser?

Neue EU-Datenschutzgrundverordnung: Vielen Firmen drohen böse Überraschungen

Die EU-DSGVO, die Ende Mai umgesetzt sein muss, wird wohl viele Firmen kalt erwischen. Dabei kann es sehr teuer werden, wenn man nach dem 25. Mai 2018 bei Datenschutzverstößen erwischt wird.

Bei Gürtelrose binnen zwei Tagen mit Therapie beginnen

Krefeld (dpa/tmn) - Wer an Gürtelrose erkrankt, sollte sich unbedingt schnell behandeln lassen. So können Patienten Langzeitfolgen wie die Post-Zoster-Neuralgie (PZN) vermeiden, teilt der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) mit. Am besten beginnt die Behandlung mit antiviralen Medikamenten innerhalb der ersten beiden Tagen nach Auftreten der für Gürtelrose typischen Bläschen auf der Haut. Auch die Schmerzen müssen gelindert werden, damit sie nicht chronisch werden.

Zitate zur Schlecker-Pleite: „Er war ein Geizhals"

Der Prozess gegen Anton Schlecker neigt sich dem Ende. Ob der ehemalige Drogeriekönig ins Gefängnis muss, entscheiden nun die Richter. Die wichtigsten Zitate zur Schlecker-Pleite.

Ärzte transplantieren fast komplette Hautoberfläche - Zwillingsbruder war Spender

Ein heute 33 Jahre alter Franzose hat bei einem schweren Arbeitsunfall Verbrennungen am ganzen Körper erlitten. Nun haben ihm Ärzte 95 Prozent seiner Hautoberfläche transplantiert.

Telekom – Vodafone – O2 - Wer hat das beste Handynetz?

Netz ist nicht gleich Netz, das weiß jeder Handynutzer. Allerdings sind die Anbieter besser geworden. Ein großer Test zeigt die Unterschiede. Foto: nicoletaionescu - Fotolia

Gibara auf Kuba: Touristen, bitte kommen! Oder lieber nicht?

Lange war Gibara ein Geheimtipp: Nun will die kubanische Regierung die Kleinstadt zum Touristenmagnet machen. Die Bewohner blicken dem zu erwartenden Geldsegen mit gemischten Gefühlen entgegen.

Trendfarbe – wir zeigen dir, wie du die Farbe Blau kombinieren kannst

Stilvoll durch den Winter - mit der Trendfarbe Blau. Der Beitrag Trendfarbe – wir zeigen dir, wie du die Farbe Blau kombinieren kannst erschien zuerst auf Snobtop.

"Deuscthland": Diskursautomaten im Böhmermann-Park

Hier muss alles rein, was nicht ins Fernsehen passt. Mit seiner ersten Ausstellung "Deuscthland" will Jan Böhmermann die Lage der Nation beleuchten. Ist das lustig?

Death Cleaning: Dieser neue Aufräum-Trend sorgt für Ordnung zu Hause

Eine ordentliche Wohnung und wenig Krempel, der einen belastet - das wünschen wir uns wohl alle. Eine Methode, die dabei helfen kann, ist "Death Cleaning" - wir erklären den neuen Trend aus Schweden.

Skyforge: Xbox-One-Version ab heute erhältlich

„ Age of Conan”, „ Eve Online”, „ World of Warcraft”: Der PC quillt vor sogenannten MMORPGs („Massively Multiplayer Online Role-Playing Games”) nur so über. Auf der Konsole jedoch sieht das immer noch anders aus, meist daddeln Sie hier nur Games großer Hersteller wie „ The Elder Scrolls Online ”. Umso besser also, wenn mal wieder Nachschub kommt – und noch schöner, wenn er dann auch noch gratis ist. Das Free-to-Play-Spiel „ Skyforge” – für den PC und die PS4 schon seit April erhältlich – startet ab heute auf der Xbox One seine kostenfreie Early-Access-Phase. So haben genreüblich die Chance, die in kleinere Zonen unterteilte Rollenspielwelt ausgiebigst zu erforschen, bevor Sie zuschlagen.